Luxemburg
Butterfly7

Hallo ihr Lieben,

Gibt es in Luxemburg oder nahen Umgebung einen Frauenarzt zu dem ich gehen kann mit Endo.

Wurde kürzlich operiert, und mein Gyn. meinte unheilbare Krankheit, Katastrophe etc, von Akupunktur, Ernährungsumstellung hällt er nix, meine Schmerzen nimmt er nicht ernst... Ich bin jetzt ziemlich verzweifelt.

 

Meine Endo Op war in Köln Weyertal.

 Danke! 



Hi. Woher bist du? Kann dir
renia

Hi. Woher bist du? Kann dir leider nicht weiterhelfen, aber vielleicht finden wir zusammen eine Lösung! ? Grüsse von der Mosel



hallo
Butterfly7

hallo, ich komme aus Luxemburg.

Meine Hausärztin hat mir Pascale George empfohlen, die soll sich gut mit Endometriose auskennen, und sich viel Zeit nehmen? sie arbeitet allerdings dann mit Belgien zusammen.... Ich denke wir müssen hier eh weiter weg fahren für die OP... Allerdings muss ich sagen, ich habe einen Ärztemarathon hinter mir... die Ignoranz und Arroganz verschiedener Ärzte ist echt schlimm ....

Bist du auch aus der Gegend? 

LG 



Hallo Butterfly, mein
Miramee

Hallo Butterfly,

mein Gynäkologe und Akupunkturarzt sitzt in Trier (Dr. Wolfgang Berger, Ostallee). Ich würde nicht behaupten, dass er ein besonderer "Endo-Spezialist" ist, aber er nimmt sich für seine Patienten immer viel Zeit, hört wirklich zu und begleitet einen auf individuellen Behandlungswegen. Er unterstützt einen auf jedem dieser Wege gut, egal ob man sich für eine Hormontherapie entscheidet, ganz auf Akupunktur setzt, beides kombinieren will, zum Homoöpathen oder Osteopathen geht. Ich mache bei ihm eine reine Akupunkturbehandlung, weil ich Hormonpräparate nicht vertrage. Die meiste Zeit bin ich gänzlich schmerzfrei, obwohl ich früher durchgängig Schmerzen hatte. 

Aktuell ist Dr. Berger allerdings im Urlaub (seit diesem Wochenende). 

 Liebe Grüße,

Mira



Hallo Miramee
Butterfly7

Hallo Miramee



Hallo Butterfly, ich nehme
Miramee

Hallo Butterfly,

ich nehme an, ein Stück von Deinem Beitrag ist verlorengegangen. Hattest Du noch Fragen?

Liebe Güße,

Mira



hallo Mira, ja, nun schon
Butterfly7

hallo Mira,

ja, nun schon zum 2 .Mal, hoffentlich klappt es jetzt... Danke für deine Antwort. Mich würde interessieren wie eine Akupunktursitzung bei dir abläuft... ? Bei meinem Heilpraktiker habe ich immer für 10 Minuten einmal wöchentlich die Nadeln gesetzt bekommen, allerdings war das gegen die Schmerzen. Gekostt hat das ganze aber 60 €.

LG



Hallo Buttefly, 10 Minuten
Miramee

Hallo Buttefly,

10 Minuten sind ja extrem kurz! Das Minimum liegt gewöhnlich bei 30 Minuten, bei Dr. Berger sind es meist 45 Minuten, manchmal auch 60. In dieser Zeit liegt man in einem ruhigen Raum, man kann Musik hören, wenn man will, und bekommt vorher noch einen Tee angeboten. Die Kosten liegen bei 35-45 EUR (kommt darauf an, was ggfs. noch zusätzlich eingesetzt wird). Die allererste Sitzung, bei der die TCM-Anamnese gemacht wird, ist allerdings teurer (ich weiß allerdings nicht mehr wieviel, ist bei mir schon so lange her). 

Liebe Grüße,

Mira



Danke Mira, Ja ich war schon
Butterfly7

Danke Mira,

Ja ich war schon skeptisch wegen der kurzen Akupunktur...

Machst Du das wöchentlich?

Bei mir wurden ja diesen Monat  6 Endoherde entfernt, seit 8 Tagen nehm ich die Visanne... naja und plötzlich schieb ich Panik daß die Schmerzen vielleicht bei der Periode wiederkommen... falls die Visanne denn die Periode nicht unterdrückt....

Ganz liebe Grüße! 



Liebe Butterfly, zur Visanne
Miramee

Liebe Butterfly,

zur Visanne kann ich Dir nicht viel sagen, weil ich sie nie genommen habe (vertrage einfach keine Hormonpräparate - das ist schon verschiedentlich schief gegangen, aber dank Akupunktur läuft es auch ohne gut). 

Am Anfang habe ich die Akupunkturbehandlungen wöchentlich gehabt. Das ist schon sinnvoll, weil sie in dieser Zeit am meisten tut und man, wenn man den Körper im übertragenen Sinne immer wieder in die richtige Richtung stupst, ihn schneller in die richtige Spur kriegt. D.h. Du spürst auch schneller einer Erfolg, wenn Du es anfangs in dieser häufigen Frequenz machst. Ich glaube, bei mir waren es die ersten 10 Behandlungen. Danach bin ich  in einen 14-tägigen Rhythmus gewechselt - zur Erhaltung dieses guten Zustandes, denn ganz ohne hatte ich wieder arge Probleme, wie ich mal in einem längeren Urlaub gemerkt habe. Wenn es mal drei Wochen werden, ist das meist okay, aber bei vier Wochen habe ich wieder starke Schmerzen etc. Die Wirkung hält eben leider nicht an - aber das ist ja mit Tabletten genauso. 

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du schmerzlos oder zumindest schmerzarm davonkommst!

Alles Gute!

Mira