Brennen im Blasenbereich und Beckenboden durch Pille
Kahu

Hallo, wollte mal fragen,ob es hier Frauen gibt die ebenfalls durch die Pille ein brennen entwickelt haben das nicht auszuhalten ist.Habe aufgrund dessen die Pille wieder abgesetzt.Wurde vor drei Monaten operiert. Unter anderem Entfernung Endometriose vom Blasendach.Ich hatte schon das Gefühl dass die Pille den Unterleib ruhiger stellt ,jedoch war das brennen nicht zu tolerieren.Die erste Pille war die Maxim , die zweite eine "normale".

 



Hi, bist du denn sicher,
Leilaz

Hi,

bist du denn sicher, dass das Brennen durch die Pille ausgelöst wurde?

Habe auch Endo am Blasendach, Gefühl wie bei einer Blasenentzündung, jedoch ohne Harndrang. Eben dieses Brennen und Ziepen, aber ohne ständig aufs Klo zu müssen.
Ist bei mir - trotz OP - mit und ohne Pille so.

LG J



Hallo Leilaz, irgendwie
Kahu

Hallo Leilaz, irgendwie wurde mein Kommentar nicht eingestellt.Hoffe so funktioniert es.Ich hatte das brennen bzw hab es jetzt seit absetzen nicht mehr. Muss also damit zusammen hängen. Aber dafür hab ich jetzt wieder die anderen Beschwerden. Drang teilweise,  nicht immer und andere Schmerzen. Wie lang ist deine op her? Und was tust du gegen deine Beschwerden? lg..



Hi,  ich hatte die
Leilaz

Hi,

 ich hatte die Beschwerden seit 5 Jahren zunehmend, dachte immer, es sei eine Blasenentzündung, war's dann aber nicht. Gegen die Schmerzen helfen leider nur Schmerzmittel; sie sind nicht ununterbrochen, aber doch schon oft.

Meine erste und einzige Endo-OP war März 2014; momentan habe ich leider wieder Beschwerden und denke erneut an eine OP, da einige Herde (rektovaginal) leider übersehen wurden :/

LG



Ich lasse heute eine
Kahu

Ich lasse heute eine Blasenspiegelung machen um eventuell andere Dinge noch auszuschließen. V.a.Interstielle Zystitis. Bei mir wirds mal kurz besser so dass ich denke jetzt hab ichs geschafft und dann fängt s wieder an.Wahrscheinlich steht eine Schmerztherapie an.Die Pille möchte ich nicht mehr v.a.da bei einer Tiefinfiltrierenden Endometriose kein Nutzen bewiesen ist.Die Herde reagieren offenbar nicht auf Hormone. 



Ja, das ist denke ich auf
Leilaz

Ja, das ist denke ich auf jd. Fall eine gute Idee. Bei einer Blasenspiegelung sieht man die Blasenendo halt nur, wenn sie nach innen durchwächst.

Hm, habe erst kürzl. gelesen, dass TIE schon auf Hormone reagiert, könnte aber sein, dass sich das speziell auf die rektovaginale Endo bezog.

 Würde eigentl. eine GM Entfernung was für die Blasenendo bringen? Wegen der räumlichen Nähe. Das Brennen der Blasenendo ist mit das schlimmste bei mir :/



ja das brennen fand ich auch
Kahu

ja das brennen fand ich auch am schlimmsten allerdings war das bei mir ja mit pille.In der Blase hab ich keine Endo da wird jetzt unabhängig von der Endometriose geschaut ob was im argen ist.Ich hatte einer Ärztin im Endometriose Zentrum gesagt dass ich brennenede Schmerzen hätte. Sie sagte das wäre aber untypisch als Schmerzart für Endometriose. Das ist echt ein Witz.Die Zentren werden so hoch gelobt ,aber ich hatte bisher nicht den Eindruck dass die sich damit besonders viel besser auskennen.Schön mal zu hören das jemand anderes auch noch brennende Schmerzen hat.Gebärmutterentfernung ist generell glaube ich nicht die Lösung denn die Eierstöcke produzieren ja auch weiterhin Östrogen was die Endo puscht.Ich hab noch keinen Weg für mich gefunden. Bin noch auf der Suche.Hormone sind es aber für mich nicht:)



Ha! Ich habe auch von
Leilaz

Ha! Ich habe auch von Endoärzten gehört, dass brennende Schmerzen endountypisch seien, sogar von Dr. Keckstein, von dem ich sehr viel halte.

Allerdings habe ich das jetzt schon von so vielen gehört, dass da was dran sein muss. Meine Osteopathin und auch Urologin meinten beide, dass die Blase sehr viele Nerven hat. Wenn da Endo drauf ist oder Vernarbungen/Verwachsungen, dann kann das schon brennende Schmerzen verursachen.

Ich weiß, dass die Endo nicht aufhört, wenn die Eierstöcke noch drin sind - ich dachte halt an den Schmerzteil, der evtl. durch die GM mit ausgelöst wird. Klar ist bei Adenomyose, aber ich könnte mir auch vorstellen, dass die GM, wenn zu groß durch Adeno, auch auf die Blase drückt. Oder sich von dort aus weitere Endo in die Blase verschleppt aufgrund der räumlichen Nähe oder so.

Ich werde mal Dr. Possover fragen.

LG & viel Glück dir!! J



Hast du also Adenomyosis?
Kahu

Hast du also Adenomyosis? Wird bei mir noch geklärt. Man kann da wohl spirale einsetzen lasse.Blasenspiegelung ist gerade passiert. Alles ok soweit . Zumindest auf Sicht..Wo bist du operiert worden? Ich war in der Uni Düsseldorf. Sehr netter Professor. Bestimmt auch fähig. Aber die Nachsorge:/Da hab ich mich total allein gelassen gefühlt. Was die sich alles auf die Fahne schreiben für danach.Da passiert leider nichts von ausser Pille verschreiben und nehmen sie mal ibuprofen. Das hatte ich mir anders vorgestellt. 



Bin in Köln operiert
Leilaz

Bin in Köln operiert worden, Endo Grad 3 (Blasendach, Bauchfell, Douglas, GM Halteband, alles vorrangig linksseitig).

Leider wurde rektovaginale Endo übersehen, obwohl diese bis IN die Scheide durchwächst (dazu muss man den Muttermund mit dem Spatel anheben, da ist dann ein ca. bohnengroßer Knubbel). So groß, dass die laut Dr. Keckstein wohl schon mehrere Jahre bestehen, keiner hat's gesehen, weder spezielle niedergelassene Endo-Gyns noch der Endochirurg dann :/

MRT und Sono bei Dr. Keckstein ergaben dann noch den Verdacht, dass Endo in die Enddarmwand wächst (wohl nicht durch, da nie Blut im Urin) UND Verdacht auf Adenomyose.

Nu bin ich wieder am Rumüberlegen, ob ich operieren soll oder nicht (hatte dazu einen Extrapost gemacht, will noch zu Possover um Nervenbeteiligung abzuklären).

Edit: Was für eine Spirale bekommst du?
Eine Bekannte von mir mit stark ausgeprägter Endo hat die Mirena Spirale und damit geht's ihr deutlich besser. Die Kupferspirale soll (laut meiner Gyn) Blutungen und Schmerzen verstärken :/



Hi, die Spirale ist nur eine
Kahu

Hi, die Spirale ist nur eine option.Bekommt man da nicht die gleichen Nebenwirkungen wie bei der pille? Dann kommt es für mich eh nicht in Frage. In Köln war ich auch für ne Zweitmeinung.Der Arzt dort hat mich nicht eine Sekunde zu Wort kommen lassen und einen Monolog gehalten ohne sich auch nur kurz anzuhören weswegen ich überhaupt komme.naja.Wo ist denn dieser prof.keckstein? Das hört sich ja positiv an.



Ich hab den Arzt in Köln
Leilaz

Ich hab den Arzt in Köln leider nicht mal zu Gesicht bekommen, weder vorher noch nacher. Ist Einiges schief gelaufen :/ Hm, je nachdem, welches Hormon bzw. welche Pille du hattest wäre ein Hormonwechsel viell. noch überlegenswert. Ob die Mirena dann die gleichen Symtpome macht, weiß ich nicht.

Google mal Dr. Keckstein Villach und schau hier im Forum. Viele haben gute Erfahrungen mit ihm gemacht; operiert wurde ich von ihm noch nicht aber menschlich und diagnostisch war er super.

VG J



Blasenspiegelung
roxi

Hallo Kahu, zum Glück ist bei der Blasenspiegelung nichts Neues erschienen. Am schwierigsten ist es, finde ich, den richtigen Arzt für sich zu finden. Ich habe meinen Gyn. erst vor kurzem gefunden, der sich mit Endometriose wirklich auskennt. Ich drück' Dir die Daumen, dass Du einen guten Schmerztherapeuten findest.



Hallo, Mrt hatte ich auch
Kahu

Hallo, Mrt hatte ich auch vorhin.Nichts gesehen worden ,allerdings auch ohne Kontrastmittel?Ich glaub hier läuft gerade einiges schief.Jetzt wollten sie noch eine Urodynamik machen die ich aber vorerst nicht möchte, weil das sehr weh tut.Ich glaube  Roxi du hattest geschrieben dass du ein Ic zusätzlich hast.Der Verdacht besteht bei mir auch.Wie händelst du das zusammen mit der Endometriose? lg