Erhöhte Temperatur
hannibunny0606

Hallo ihr lieben.  

Kennt das einer von euch,  dass man  in ruhe fast dauerhaft erhöhte Temperatur hat? Woran liegt das? Ich wäre sehr dankbar,  wenn mir jemand helfen könnte :)



sorry hab nicht ganz
katwe14

sorry hab nicht ganz aufmerksam gelesen und muss noch was ergänzen:

Frag mal Deinen Apotheker ob er bezüglich Deiner Medikamente, was zum Thema Fieber bei Nebenwirkungen findet. Er kann, wenn er fit ist direkt bei der Pharmafirma anrufen, leider gibt es oft Nebenwirkungen, die sehr, sehr selten sind und einfach im Beipackzettel verschwiegen werden.

Tildin senkt ja eigentlich Fieber, aber wer weiß. Gibt es hier vielleicht einen zeitlichen Zusammenhang, vielleicht auch eine Wechselwirkung?

Wenn Du zusätzlich zur Visanne ein Schmerzmittel nimmst, brauchst Du sie natürlich auch gegen Schmerzen. Bist Du bei einem guten Schmerztherapeuten, wenn nicht würde ich hier mal nach einem suchen, vielleicht sogar nach einem Schmerzzentrum. Die kennen sich vielleicht auch bei Nebenwirkungen und Wechselwirkungen aus.

Auch kannst Du mal Deine Hormone testen lassen, ob Östrogene und Östradiol fehlen. Östrogene muss man nicht unbedingt wieder zuführen aber Östradiol könnte die sehr helfen, gibt es auch naturähnlich und sogar homöopathisch.

Wenn Du mit dem Magen und Darm Probleme hast kannst Du auch versuchen mal die Visanne eine zeitlang vaginal einzunehmen. 

Vielleicht wäre für Dich auch natürliches Progesteron noch begleitend sinnvoll, auch hier gibt es eine homöopathische Dosis.



Mit Tilidin habe ich erst
hannibunny0606

Mit Tilidin habe ich erst nach dem Fieberbeginn angefangen, also passt das auch nicht. 

Einen schmerztherapeuten habe ich leider noch nicht.  Ich schaffe es nicht mehrere Baustellen aug ein mal anzugehen.  Das heißt, dass muss leider warten auch wenn das vllt der ein oder andere hier im forum nicht versteht. Das steht aber auf meiner liste. 

Wi gesagt, östrogenmangel und so ist soweit ausgeschlossen. Ich weiß nicht, was mein Arzt genau an werten genommen hat aber alles typische. 

Ich befürchte die visanne vaginal einzunehmen hilft meinem darm auch nicht viel und macht dann höchstens noch vaginale Probleme.  



Ich kann Dich sehr gut
katwe14

Ich kann Dich sehr gut verstehen, zumal man ja auch nicht auf Ärzte trifft, die einen mit Hip, Hipp Hurra helfen können, zumal die Krankenkasse auch selten zahlt.

Hattest Du die Darmprobleme schon vor der Einnahme der Visanne, wie lange nimmst Du die Visanne schon.

Ich habe mir auch durch die vaginale Einnahme eine Vaginalpolyp eingehandelt allerdings hatte ich auch einen Östriolmangel. Allerdings war es mir mein Darm Wert. Ihm verdanken wir 80% des Immunsystems.

Es gibt bei Mangel eine Östriolcreme, die die Vaginalschleimhaut parallel stärkt.

Wenn Du ohnehin zu viel Östradiol hast, ist ein Östriolmangel eher unwahrscheinlich. Ich bin mir nicht ganz sicher aber eine Überprüfung der Hormone bei der Einnahme von künstlichen Hormonen steht einem glaube ich zu.



Genau wegen solchen
hannibunny0606

Genau wegen solchen Geschichten, wie Vaginalpolyp habe ich ANgst davor. Und da ich die Darmprobleme auch schon vor der Visanne hatte, wird das wohl auch nicht helfen, zumal ich ja auch immer noch das Tilidin schlucke ;) Es ist allerdings etwas schweirig zu sagen, ob die Probleme schon vor der Visanne da waren. Bei meiner Sanierung wurden nämlich Herde auf dem Darm entfernt (zuvor hatte ich auch schon extreme Probleme), danach hatte ich ein halbes JAhr Ruhe, dann fing es aber wieder an. Doch da habe ich die Visanne ja auch schon wieder längere Zeit genommen... 



Da hast Du Recht. Es ist
katwe14

Da hast Du Recht. Es ist schon ein verflixter Teufelkreis aus dem man schwer wieder rauskommt, kann ich bestätigen. Nur irgendwo muss man anfangen das Problem zu entwirren :-).



Ja aber das lasse ich dann
hannibunny0606

Ja aber das lasse ich dann lieber meinen Hausarzt entscheiden ;) Der kennt mich mittlerweile ganz gut