Übelkeit während langfristiger Maximeinnahme
Flocke2014

Hallo Ihr Lieben,

ich nehme die Maxim im Langzeitzyklus. 3 Monate sind bisher rum, 6 Monate soll ich die Pille durchgängig nehmen. Vor ein paar Tagen hat das Unwohlsein angefangen. Magenschmerzen, leichte Unterleibschmerzen, aufgeblähten Bauch und starke Appetitlosigkeit verbunden mit Übelkeit. Heute habe ich Zwischenblutungen bekommen, wahrscheinlich deswegen die Symptome. Und die Übelkeit war wieder sehr stark. Kennt das auch jemand wahrscheinlich durch eine Langzeiteinnahme und was man vielleicht dagegen tun kann, um nicht aller paar Tage bzw. Wochen die Beschwerden zu haben. Was ich bisher festgestellt habe: Seit der OP und jetzt vor der Zwischenblutung sind die Unterleibschmerzen nicht mehr so stark, aber dafür die Übelkeit ist stärker. Vor der OP (Anfang Oktober) habe ich auch die Pille im Langzeitzyklus genommen, aber meist nur 2-3 Monate. Hatte ich doch mal eine Zwischenblutung, so konnte ich vor Schmerzen nicht mehr stehen, geschweige denn ohne Tabletten auskommen. Weiß aber natürlich noch nicht, wie die Beschwerden sind, wenn ich die Pille nach 6 Monaten absetze. Das werde ich nächstes Jahr sehen.

Liebe Grüße



Pille
Hannah

Liebe Flocke

Ich habe mit Verhütungspillen jeglicher art schlechte Erfahrungen gemacht. Das einzige was ich gut vertragen habe war der Nuvaring. 

Hast du diesen schon mal probiert?

Auch kannst du ihn nacheinander nehmen ohne Pause dazwischen. 

Ich wünsche dir gute Besserung!