Langzeiteinnahme mit Vissane viele Fragen, bitte helfen.
Steffi248

Hallo ihr lieben,

 Ich bin neu hier das mein 1. Beitrag.  Ich hoffe mir kann jemand von euch helfen. Da mir mein Frauenarzt nicht wirklich weiter helfen kann.

 Ich entschuldige mich jetzt schon für meine Rechtschreibung und vllt verwirrenden Ausdruck ich habe LRS ( LESE- Rechtschreib- Schwäche). Trotzdem wollte ich unbedingt hier was schreiben und meine Fragen stellen.

Jetzt zum meiner Geschichte und den damit verbundenen Fragen. 

Ich War 12 Jahre als ich meine erste Periode bekam und der ganze Mist anfing. Gott sei dank hatte ich eine Frauenärztin die nach 2 Jahren sagte mit 14 in Kh Bauchspiegeln, da die Schmerzen nach zwei Jahren ja irgendeine Ursache haben mussten. Also hatte ich mit 14 meine erste Bauchspiegelung. Ich War die jüngste Patientin die je eine Bauchspiegelung hatte was mich damals sehr nervös machte, da es auch noch meine alle erste Operation überhaupt war. Nach der Operation hatte ich dann endlich eine Diagnose Endo. Damals wusste ich noch nicht was das hießt. Ich weiß nur das ich eben Ende herde auf dem Darm und um die Gebärmutter habe. Die Herde waren klein bis mittel groß ganz wenig waren groß. Bei dem Eingriff wurde die Herde die weg machen könnten weg gemacht und ich wusste das zu der zeit mit 14 mein Eierstöck frei war. Das alles verstand ich damals und auch ehrliches gesagt bis heute net ganz.  Da mir nur gesagt wurde mit 14 du hast schleimhaut nicht nur in  der Gebärmutter sondern auch außerhalb mehr nicht. Später bekam von meiner damals behandelt Ärztin im Kh einen Brief ob sie meinen Befund mit in ihre Doktorarbeit aufnehmen darf da sie bis dahin keinen Fall kannte der mit 14 die Diagnose Endo bekam, das bis dahin auch sehr selten war das der Befund mit 14 entdeckt wurde.Da war mir klar ich habe was was in meinem Alter nicht normal War mehr wusste ich aber nicht. Mir wurde dann die Pille mit Sondergenehmigung verschrieben, die ich dann nahm. Mit 14 die Pille War für meinen Körper nicht gut ich bekam meine ersten Migräneanfall dadurch ausgelöst und mein Wachstum stellte sich ein. ich wuchs dann nicht mehr. Jetzt hatte ich Endo und Migräne und War eben klein, was net schlimm war. Viele Jahre später bei meinem ersten Freund bekam ich dann ein Verhütungspflaster, was meine schmerzen linderte aber nicht weg nahm. Sie wurden erträglich. Dann kam 2010 die Tablette vissane auf den Markt und meine Frauenärztin die zu der Zeit hatte meinte ich sollte sie mal probieren da sie  extra für meine Krankheit herstellt wurden. Also nahm ich sie und nehme sie jetzt immer noch also 5 Jahre schon. Da ich älter wurde bin jetzt 28 informierte ich mich selbst im Internet über meine Krankheit da bis dahin nie ein Arzt mich richtig aufgeklärt hatte. Was ich da lass nahm mir zu dem Zeitpunkt den Boden unter den Füßen weg. Da stand das Frauen mit Endo sehr viel Schwierigkeiten haben Kinder zu bekommen oder manche einen Unerfüllten Kinderbuch haben.   Bis dato dachte ich habe eben  schleimhaut in und um die Gebärmutter aber was das für Folgen haben kann sagte mir das hin keiner. Ich War total unsicher und hatte Angst das nie Kinder haben kann. Und auch bis heute weiß ich nicht ob es so ist da ich ja wie gesagt 5 Jahre lange die vissane nehme. Ich habe mich dann mit der Zeit damit abgefunden das ich eben erst dann erfahre ob Kinder bekommen kann oder net wenn ich bewusst Kinder plane dann merke ich ja ob sich schwanger werde oder net.gott sei dank habe ich einen Freund der das akzeptiert wenn keine Kinder bekommen kann ist das halt so aber bis dahin ist noch bissel Zeit und dann werden wir eben alles versuchen was es gibt und entweder klappt oder klappt es nicht. So ist es nun mal ich kann wenn so ist net ändern.  Obwohl ich mir sicher bin das meine nerven wenn ich bewusst ein Kind plane noch anders geprüft werden aber das wird die Zukunft zeigen.  So das War bis dahin erst mal meine Geschichte in kurz. Nun zu meinen ursprünglichen Fragen. Ich nehme seit 5 Jahren die Vissane durchgehend ohne Unterbrechung was macht die vissane mit meinem Körper,  da es wie auf dem Beipackzettel nix steht das auf Langzeit getestet wurde nur bis 15 Monate und da bin ich lange drüber hinaus.  Ich habe angst das ich meinem Körper schade da ich ja schon solange in den natürlichen Greislauf vom Körper eingreife. Es ist nicht vor gesehen das ich nicht blute die Natur hat ja vorgesehen das die Frau jeden Monat bluten.  Aber bei mir ist ja durch die Einnahme der Vissane seit 5 Jahren nicht mehr so. Ich habe angst das meinen Körper schade und wenn das Medikament absetzen das die Endo wieder kommt oder neue herde in stehen oder schlimmer wird und die Schmerzen wieder da sind. Auch habe ich Angst das wenn ich sie absetze noch mehr Problem haben werde ein Kind zu bekommen oder vllt gar keins bekomme weil die vissane mit meinem Körper was  gemacht hat.  Was ist wenn ich sie absetze und gleich danach nicht schwanger werde.  Mein Arzt meint ja wenn die vissane absetze sollte ich dann schnell schwanger werden damit Endo nicht wieder kommen kann bzw ich schwanger werde bevor alles wieder so ist wie früher. Er meinte wir könnten auch wieder eine Bauchspiegelung machen um zu schauen ob sie noch da ist oder net.  Aber das will ich net auch habe ich keine zeit da ich im zweiten Jahr bin im Fachstudium zur Erzieherin mit Batchlor. Ich habe noch 1, 5 Jahre dann will ich eh erst Anfang mit Kindern bekommen eher wäre net so gut. Ich hoffe mit kann hier jemand helfen und kann mir erklären was die Vissane macht nach so lange zeit und ob meine Ängste berechtigt sind oder mache mich einfach nur selbst verrückt?  Ich hoffe so sehr das mir jemand antworten geben kann auf die Fragen die ich habe.  Das wäre für mich endlich mal Klarheit,  da mein Arzt meine Fragen nicht beantwortet kann. Ich freue mich jetzt schon auf eure Antwort oder Erfahrungsberichte.  Ich hoffe das ich mich hier richtig angemeldet habe und endlich mehr erfahren werde. Schon mal danke im Voraus das ihr das ihr bis zum ende Helden habt. DANKE Sorry für meine Rechtschreibung und Ausdruck ich habe eine anerkannte LRS ( Leserechtschreibschwäche) darum hoffe ich könnt ihr trotzdem alles lesen und versteht alles falsch nicht fragt mich bitte, danke

LG Steffi 



Hallo Steffi!     Erst
Lilith

Hallo Steffi!

 

 

Erst einmal herzlich Willkommen hier!

Da hast Du ja schon so einiges durch,tut mir Leid für Dich,dass Du in schon so jungen Jahren mit Endometriose belastet bist.Ich nehme die Visanne auch schon sehr lange,ca. 3-3 1/2 Jahren.Allerdings nehme ich sie mittlerweile vaginal,davor habe ich sie oral versucht,was mir nicht so bekommen ist wegen der Nebenwirkungen,aber wenn Du sie gut verträgst ist es doch erstmal gut.Langzeitstudien gibt es in Deutschland nicht zur Visanne,aber in anderen Ländern hat man schon länger Erfahrungen mit der Visanne und hat zumindest keinen negativen Einfluss auf den Kinderwunsch,da wirken andere Medikamente länger nach und es dauert länger,bis man wieder einen Zyklus hat.Wenn Du sie erst zum Kinderwunsch,also in 1-2 Jahren absetzen willst,dann würde ich mir momentan mal nicht so sehr einen Kopf machen.Ich hatte wärend der Pause bevor ich sie dann vaginal genommen habe relativ schnell wieder Schmerzen und Beschwerden wie Blutungen,Krämpfe usw..Auf Grund der Beschwerden wurde dann nochmal eine Bauchspiegelung gemacht,bei der alle sichtbaren Herde und Verwachsungen entfernt wurden und dann habe ich sie eben vaginal genommen.Gut,wenn Du Dir keinen Druck wegen des Kinderwunsches machst!Möglich ist es auf jeden Fall!Eine Bauchspiegelung nur zum Nachschauen würde ich persönlich nicht machen,sondern nur dann,wenn auch Beschwerden da sind.Also wenn es für Dich dann passt,die Visanne absetzen und dann eben versuchen,schwanger zu werden.Sollten nach dem Absetzen wieder Beschwerden auftreten,kannst Du immernoch überlegen,Dich operieren zu lassen.Wenn Du Dich wieder zu einer Op entscheidest,dann empfehle ich Dir,in ein Endometriosezentrum zu gehen.

Ich hoffe,dass ich Dir ein wenig Deine Fragen beantworten konnte.Wenn Du noch Fragen hast,dann schreib einfach.

 

 

Alles Gute!

Lilith 



Danke dir für die
Steffi248

Danke dir für die aufbauende Antwort. Das beruhigt mich erst mal das die Vissane wenn ich sie absetze auf meinen Kinderbuch keinen Einfluss hat. Kannst du mit sagen wo es Langzeit studien gibt in welchen Länder wo vllt nach lesen kann?  was hattest du nach der orlanen Einnahme für Nebenwirkungen?  Von der Methode sie vaginal ein nehmen habe noch nix gehört deswegen keine Kenntnis.  Aber gut zu wissen das das auch geht. Ich habe halt seit dem ich die Vissane nehme mehr Magen und damporbleme mit den ich leben muss die nehme ich eben in kauf ist mir lieber als diese schlimmen schmerzen. Vllt würde ich das nicht haben wenn ich sie vaginal einnehmen würde?  Hast du in der Pause die du hattest versucht schwanger zu werden hast du schon kinder? Das Problem ist das in Sachsen keine Ärzte die ich kenne sich mit Eno auskennen, darum weiß ich von der Krankheit sehr wenig eben nur das was ich selbst übers Internet recherchiert habe. Ich habe mir erst mal ein Buch bestellt auch über die Ernährung mit endo. Wusste ich bis heute auch  nicht das eine Ernährung gibt die die Endo unterstützt das sie nicht so schlimm sein kann. Da mir eben hier in Sachsen kaum einer Infos geben kann mache eben so. Aber eine ärztliche Meinung von einem Experten wäre schön mal toll. Das mit der Bauchspieglung werde ich so machen, nur wenn ich nach absetzen wieder Beschwerden habe oder net schwanger werde dann lass ich rein schauen eher net. Danke das du mir da Mut gemacht hast das du das auch so siehst.  VIELEN VIELEN DANK. Hoffe das du mir die neuen Fragen vllt antworten kannst.  VIELEN DANK erst mal



So viel ich weiß ist man in
Lilith

So viel ich weiß ist man in Japan und den USA um einiges weiter was die Behandlung der Endometriose betrifft.

Bei mir waren Nebenwirkung der Visanne bei oraler Einnahme,starke Kopfschmerzen,irgendwie depressive Verstimmung,Libidoverlust,Magen-Darm-Probleme,nur um mal einige zu nennen.Seit ich sie vaginal nehme habe ich kaum bis keine Nebenwirkungen mehr und die Wirkung ist meiner Meinung nach besser,ich nehme nur noch eine halbe.

Ich habe zwei Kinder,die ich jeweils nach einer Endometriosesanierung bekommen habe und das war vor der Zeit der Visanne.

Schau mal in die Liste hier auf der Seite bei Expertensuche und bei der Endometriosevereinigung kannst Du Dich auch informieren,denn hier ist nicht alles auf dem neuesten Stand,aber die in der Endometriosevereinigung wissen das bzw. Du findest es bei denen auf der Seite,wo bei Dir in der Nähe Spezialisten sind.Viele von uns fahren auch weite Wege zu ihren Spezialisten.

Ich hoffe,dass ich jetzt nichts vergessen habe,aber andere werden sich bestimmt auch noch melden.

 

 

vG Lilith  



Hallo Steffi, du hast ja
Meike

Hallo Steffi,

du hast ja unter anderem Bedenken, weil die Natur vorgesehen hat, dass Frauen jeden Monat bluten. Dazu möchte ich meine Überlegungen mit dir teilen. Ich glaube nämlich, das stimmt so nicht. Die Natur hat nämlich keine Empfängnisverhütung vorgesehen, weder die Pille, noch Kondome, noch die natürlichen Methoden mit Beobachten der Temperatur oder sowas. Das heißt, wir würden alle ein bis zwei Jahre ein Kind bekommen, dazwischen stillen und deshalb NICHT jeden Monat bluten. Über Jahrzehnte jeden Monat zu bluten ist nicht natürlich. Darum glaube ich nicht, dass es schlimm ist, wenn wir unserem Körper durch Hormongaben quasi eine Schwangerschaft vortäuschen. Da ist es bestimmt schlimmer, darauf zu verzichten und der Endo freien Lauf zu lassen. Ich nehme die Visanne übrigens auch schon recht lange. Erst mit Unterbrechungen wegen Kinderwunsch (was nicht geklappt hat) und nun seit bald zwei Jahren durchgängig. 



Danke liebe meike für deine
Steffi248

Danke liebe meike für deine Antwort und deine Sicht der Dinge.  Stimme so wie das es geschrieben hast habe ich es ja auch nicht gesehen. Aber trotzdem nehmen wir ja dir hormone die ja chemisch erzeugt sind das ja auch nicht so vorgesehen. Meine angst ist auch wegen dem Thrombose rikso da das Hormon was drin ist eins von dennen ist die schädlicher sind als die davor. ..wenn wir das so sehen ist die vissane ja durch das Hormone pille Generation 4. Wo die Forschung noch net so ganz weit ist aber schon wissen das net so gut sein soll. Dann kommt bei mir dazu das meine mutter leider Brustkrebs hatte sogar Hormonbedingten beim 1 mal und auf dem beipackzettel steht ja wenn ein verwanter ersten Gardes Brustkrebs hatte sollte man die vissane nicht nehmen.  Ich nehme sie aber mein fauen arzt hat mich da rauf nie hin gewiesen obwohl er auch der fauen arzt meine mum ist. Ich weiß halt nicht ob mein Körper ein zu hohes Risiko eingehe oder doch net? Dann habe mal noch nee frage.  Wärend der Einnahme der vissane ist da ein normaler Zyklus vorhanden oder nicht?  Ich bin nämlich der Meinung da ich auch gerade zur zeit empfindliche Brustwarzen habe und leichte spannungsdruck auf der Brust habe Zeichen seinen könnten das wenn keine vissane nehmen würde hätte ich jetzt meine tage? Ist das möglich oder bin ich schwanger lol?das mir ab und an mal aufgefallen jetzt net jeden Monat aber schon ein paar mal. Wobei zur zeit mehr ist als sonst.  Net das schwanger bin...was ich aber net glaube ohne aufbauen einer schleimhaut kann sich ja nix einnisten oder? Normalerweise sind diese Brust beschweren wieder weg gegangen wie eben bei einem normalen Periode...also würde schon gerne mal wissen ob trotz vissane der Körper denkt ich habe meine Periode? Weiß das wer? L  danke für deine Antwort liebe meike. ..vllt hast du auf meine Fragen auch antworten...lg Steffi 



Zu den Brustbeschwerden kann
Meike

Zu den Brustbeschwerden kann ich dir leider nichts sagen. Ich selber habe keine. Und ich glaube auch nicht, dass man trotz Visanne einen Zyklus hat. Zumindest war bei mir bei allen Kontrollen nie auch nur ein bisschen Schleimhaut aufgebaut. Von daher verhüte ich auch nicht zusätzlich, auch wenn ich aktuell keinen Kinderwunsch mehr habe. Und wenn es wider aller Erwartungen doch passieren würde - dann würden wir das schon irgendwie hinkriegen. Ist ja nicht so, als würde ich kein Kind wollen, nur der Zeitpunkt wär schlecht.



Ja ich Verhüte auch nicht
Steffi248

Ja ich Verhüte auch nicht extra,  weil durch den Schleimhaut Abbau sich ja nix einnisten kann. Fals doch passiert ist das ok habe zwar noch kein kind jetzt geplant aber hin bekommen würde man es schon.  Wäre bei eben auch ein unpassender Moment gerade.  Also unterdrücken die vissane komplett den Zyklus? Also sind die Anzeichen net das was ich denke sondern eher was anderes?