Trau mir selbst nicht mehr, wie soll es weitergehen
Carnina

Hallo.

 

ich bin total verunsichert. Nehme visanne aber bekam nach Ca. 2 Monaten Schmerzen.

zuerst einschießendes stechen in der Leiste. Paar Mal am Tag für Ca halbe Stunde sticht es heftig.

Am nächsten Tag punktuelles stechen oberhalb vom Nabel (Mitte Oberbauch) , einschießend wie wenn man mit einer Nadel rein sticht ( das hatte ich vor OP rechts vom Nabel, da war es ein Herd am Bauchfell). 

Der Tag darauf dann einschießender Schmerz in der linken Leiste (dort hatte ich noch nie Schmerzen). 

 

Dann war 3 Tage Ruhe und dann bekam ich die Regel. Ziemlich stark mit extremen Rückenschmerzen, konnte nicht sitzen, nicht liegen, nicht stehen. Hat ausgestrahlt bis in die Oberschenkel, die waren zittrig und fühlten sich schwach an.  Das alles in Verbindung mit abartiger Migräne und viel Erbrechen. 

Was mach ich denn jetzt..... Habt ihr mit visanne das auch schon gehabt? 



Hast du denn schon mal eine
hannibunny0606

Hast du denn schon mal eine andere Pille ausprobiert? 



Vissanne ohne Unterbrechung
UPS15

Hallo Carnina,

ich nehme auch die Visanne und bin ganz verwundert, das Du deine Tage bekommst.

Bedeutet das Du nimmst Sie nicht durchgängig?

Ich vertrage Hormone zum Glück relativ gut, hatte aber die Dosis mal auf eigene Faust halbiert und hatte promt auch einen von Dir beschriebenen "Anfall", ohne Menstruation. Im Forum hatte ich auch schon gelesen das selbst die Tageszeit abweichende Einnahme probleme bereiten kann.....

Ich nehme jatzt wieder brav jeden Tag meine portion Visanne und der körper reagiert wie zu beginn der Visann einnahme im August. Brüste wunderbar prall und groß min. um 25 Jahre verjüngt (lach), in den unmöglichsten Momenten bin ich zu Tränen gerürt. Die akuten "Anfall" Symtome sind vorbei aber der Körper ist erst dabei sich zu erholen.

Viel Fürsorge und Endoverträgliches essen mit einer prise Humor ist mein Rezept.

Hattest Du die Menstruation trotz durchgängiger, pünktlich genommener und gleich dosierter Visann einnahme?

 Einen lieben Gruß



Nein ich hab nicht reduziert
Carnina

Nein ich hab nicht reduziert nur sehr viel Durchfall.....

vielleicht is dann einfach zuwenig Wirkstoff der "ankommt".

bedeuten diese Schmerzen neue Herde???



Also meine Tochter hat kurz
Elhappy

Also meine Tochter hat kurz vor einsetzen Periode auch Migräne gehabt. Es war auffällig weil immer kurz vor Mens. Haben dann mit meinen /unsern Gyn gequatscht.DEr meinte Kurz vor Mens sinkt das Progesteron stark ab. Meine Tochter hat dann mit der Pille angefangen und seit dem keine Probleme mehr . Also ich würde evetuell mal die Visanne vaginal probieren . So reduzierst du die Nebenwirkungen und du umgehst den Darm und somit wird aussreichend wirkstoff aufgenommen .Das würde ich mal paar Wochen oder auch 2-3 Monate versuchen . Ich bekomme zur rezeziev Prophylaxe  Natürliches PRogesteron (ein kleiner Teil oral der größte Teil vaginal)und damit der Eierstock ruhig ist noch minimal ÖStrogen. Nebenwirkungen gleich null und ich nehme es schon seit 2013 mit kurzer Unterbrechung

Und wenn die sich unter der vaginallen Einhahme nix ändert vielleicht eine andere Pille testen . 

Zu deinen Schmerzen jaa es könnten neue Herde sein aber es könnten auch Verwachsungen sein . 

Dafür würde ich es vielleicht mal mit Osteophatie versuchen!

LG Happy



Vielen Dank für eure
Carnina

Vielen Dank für eure Antworten! Müssten Verwachsungsschmerzen nicht permanent sein?

ich hab die Schmerzen ja nur kurz vor der "unerwarteten" Regel bekommen.....  



Dann würde ich auch sagen
Elhappy

Dann würde ich auch sagen das ehr neue Herde oder auch alte aufgeflakert sind . Den  meist kann man Endo nicht restlos entfernen so das dann halt z,B die Visanne nach zu schieben um den Zylklus auszuschalten bzw. die Eierstocke um die Herde auszutrocknen. Aber entzieht man dem Körper das ÖStrogen kann es passieren das der Eierstock dann anfängt ÖStrogen zu produzieren  und/oder kommt es erst recht durch den ÖStrogenentzug zu Blutungen . In dem Fall greifen die endo spezies gerne zu einer Pille die minimal ÖStrogen enthält ,damit der eierstock Ruhe gibt . Bei meiner Tochter , die hatte das PRoblem mit den Zwischenblutungen  durch Östrogenentzug , da hat mein_/ unser mit einer ÖStrogenhaltigen Creme gearbeitet .

Manchmal muss man halt ein bißchen rumprobieren ! 

Alles Gute LG Happy 



Vielen Dank! wurde bei
Carnina

Vielen Dank!

wurde bei deiner Tochter ein hormonstatus unter hormoneinnahme gemacht? Oder woher wusste man dass es sich um eine Östrogenentzugsblutung handelt?

kennst du jemanden der unter visanne hohe Östrogenspiegel entwickelte? Is ja interessant!