Bedeutet Blutung wirklich, dass Visanne vaginal nicht genügend wirkt?Ha
Singeschön

Hallo,

 da ich nun nach ca. 1 monatiger Einnahme (davon die letzten beiden Wochen vaginal) für 4 Tage Blutungen mit Gewebeabgang (!) bekam (mehr als nur Schmierblutung, aber dennoch weniger als periodenstark), meinte meine Ärztin, dass es sein könnte, dass die Visanne vaginal dann eben bei mir nicht genügend wirken würde??

Da ich nun an und für sich keine Nebenwirkungen mehr habe, was ich auf diese Art der Einnahme zurückführe, würde ich gerne weiterhin so verfahren. Allerdings hat sie mir nun Angst gemacht, dass sie eben nicht genug wirkt und somit wieder Blutungen kommen können, ergo die Endo-Herde weiterwachsen?

(Muss dazu noch fragen, ob es evtl. sein kann, dass Spermien die Wirkung bzw. Aufnahme der Hormone während des Auflöseprozesses der Visanne beeinflussen könnten?)

 

Vielen Dank für eure Hilfe!



Ich nehme auch seit 4 Wochen
MauziKat87

Ich nehme auch seit 4 Wochen nun die visanne,allerdings als Pille.  Hatte genau das gleiche mit schmierblutung und kleiner Periode sag ich mal. Mein Arzt meinte das wäre aber normal.....es könnte dazu kommen, weil es manchmal auch noch ältere schleimhaut sein kann. Davon das sie dann nicht wirkt sagte er nix. Gewundert2 habe ich mich aber auch, weil ja die Blutung grundsätzlich unterdrückt werden soll.



Das normal. .das sind
Steffi248

Das normal. .das sind Nebenwirkungen. .nehme die vissanne seit dem sie auf dem Markt ist...habe sodass gar net mehr auser ich vergesse sie mal mehre Tage aber dann ist auch normal geht ganz schnell wieder weg...der Körper muss ja umstelle das dauert und Nebenwirkungen wie schmierblutung sind normal. ..durchhalten es lohnt sich wirklich! 



Aber gehört das auch zu den
Singeschön

Aber gehört das auch zu den Nebenwirkungen, dass bei der Blutung (etwas mehr als nur Schmier-) auch Gewebe mit abging?? Weil so müsste sich ja auch unter Einnahme der Visanne trotzdem Gebärmutterschleimhaut aufgebaut haben, also könnten auch die Endo-Herde weiter gewachsen sein... :-( Oder..?!



Hallo,   ich nehme die
Lilith

Hallo,

 

ich nehme die Visanne auch vaginal.Was Du beschreibst sind Nebenwirkungen am Anfang der Einnahme,die Du abschwächen könntest,wenn Du sie für wenige Tage doppelt nimmst,oder eben einfach "aussitzt",vor allem wenn es die einzigen Nebenwirkungen sind.Zu Beginn kann es sein,dass noch ein wenig Schleimhaut aufgebaut wird,was sich aber bei weiterer Einnahme verändert.Bei mir ist es so,dass ich durch die vaginale Einnahme nur eine halbe Visanne benötige.Die Schleimhaut nimmt den Wirkstoff ja direkt auf,ohne dass es durch die Leber verstoffwechselt werden muss,also warum sollte sie so nicht wirken.Ich kann Dir nur empfehlen durchzuhalten,bei mir hat sich die Umstellung echt gelohnt.

 

 

Alles Gute!

vG Lilith 



Danke, das macht Mut.
Singeschön

Danke, das macht Mut.

Wahrscheinlich haben die Gyns ja eben auch keine Langzeiterfahrungen über diese Pille und ihre genaue Wirkung vorliegen und wissen es also (hoffentlich) manchmal einfach nicht besser.

Ich will nur endlich in Ruhe weiterleben mit der Gewissheit, dass ich die Pille, die mir hilft, auch gut vertrage und sich die Endo darunter nicht weiter verschlimmert und ich vor der großen OP verschont bleibe, nicht ständig die Pille wechseln muss und wieder mit den ganzen NW zu kämpfen habe!

 Wenn sich anfänglich noch Schleimhaut aufbauen kann, wäre es dann auch möglich, einen Eisprung gehabt zu haben und evtl. schwanger geworden zu sein? Nur rein hypothetisch betrachtet?