Was kann ein Darmzentrum bei evtl. Endo am Darm abklären?
Coccinelle

 

Ich lese mich immer wieder quer hier und immer wieder wird das Thema "Darm" und Endometriose erwähnt. Genau aus diesem Grund würde ich gerne wissen, wie betroffene Frauen vor gehen, um das Problem zu lösen. 

Seit vielen Jahren (habe das in einem anderen Thema erwähnt), habe ich die Endo und immer wieder der Darm. Es ist auf jeden Fall gut, die Ernährung kritisch zu betrachten. Mein Vorgehen bisher war:

1. Abklärung von Unverträglichkeiten

2. Abklärung von Darmerkrankungen (Morbus Crohn etc. )

3. Umstellung der Ernährung (bei mir sind es "Vegan-Kuren")

Das alles kann helfen, ihn ein wenig zu beruhigen. Wenn aber nun gar nichts mehr weiter hilft, die Schmerzen einfach "periodisch" immer wieder da sind, Verwachsungen sowieso vorhanden sind, lese ich immer wieder von Abklärungen durch Darmzentren.

Was genau kann denn dort geklärt werden? Es erschreckt mich aus Erfahrung und aus den Berichten, die ich hier lese, wie sehr diese Schmerzen und Probleme anscheinend unterschätzt werden. Wieviele haben mittlerweile einen künstlichen Darmausgang - hätte das nicht vermieden werden können?