Visanne (vaginal) hilft wirklich!
Singeschön

Hallo an alle, ich komme gerade von der Kontrolluntersuchung in der Endo-Klinik, weil ich nach einer Bauchspiegelung im August seit September wieder eine 5,7 cm große Zyste am Eierstock hatte. Daraufhin bekam ich die Visanne verschrieben, die ich seit Mitte Dezember vaginal einnehme (und so auch keine NW feststelle!). 

Heute nun wie gesagt die erste Kontrolle seit Ersteinnahme und selbst die Gynäkologin war überrascht, dass sich die Zyste doch tatsächlich unter Einnahme von Visanne von den 5,7cm auf 4,1 cm verkleinert hat!

Sie meinte, das würde sie max. von Zysten an Blase oder Darm kennen und hatte ausschließlich mit einem Nicht-Größer-Werden gerechnet.

Ich freue mich sehr und hoffe natürlich, dass das Ding nun vielleicht immer noch ein wenig weiter schrumpft.

Wollte euch aber gern Mut machen!