Tipps gegen die Schmerzen
Thesi

Hallo!

ich habe seit einer knappen Woche meine Endo-Diagnose (Schokozyste, Herd in der Blase, im Darm, hinter der Scheide und vermutlich ausgeprägte Verwachsungen).

Da ein Kinderwunsch besteht, wird vermutlich operiert werden - der Darm-Herd vermutlich nicht, weil zu klein und nicht sehr störend- aber bis alles abgeklärt ist und ich eine OP Termin habe, wird es wohl 4-5 Monate dauern.

 Schmerzen habe ich ab der Periode (oder schon einige Tage vorher), stark während der Periode, dann etwas weniger stark bis zu Eisprung. Vor allem Unterleibskrämpfe, aber auch Schmerzen im unteren Rücken, der in die Hüfte und den Oberschenkel zieht. Leichte Schmerzen hab ich während des ganzen Zyklus, vor allem beim Eierstock mit der Zyste und in der Hüfte. ich habe das Gefühl, dass es jedes Monat schlimmer wird.

 Die Frage ist nun: wie bekomm ich die Schmerzen am besten in den Griff bis zur OP?

Wärme hilft meistens gut (aber man kann nicht immer in der heißen Badewanne sitzen User einen Thermophor mitnehmen).  Schmerzmittel helfen zum Teil. Mein Endo-Arzt hat mir jetzt Vimovo und bei Bedarf Novalgin verschroben, das teste ich diesen Zyklus.

akupunktur und TCM Kräuter nehme ich auch - weiß aber noch nicht, wie gut das wirkt.

mir ist bewusst, dass ich im Verhältnis zu anderen Betroffenen nicht sooo schlimme Schmerzen habe, aber mich schränkt es doch deutlich ein. 

Bis vor kurzem hat Sport gut geholfen... reiten (mein "Hauptsport") geht immer noch ganz gut, manchmal macht es die Schmerzen besser, manchmal bleiben sie gleich. Aber Fitnesstraining hat heute leichte Unterleibskrämpfe und Schmerzen in Rücken und Hüfte ausgelöst  



zwei Tips hätte ich
Christina318

Guten Morgen,

versuch's doch mal mit Yoga . Ich habe zu Haue ne Wii und ein Balance-Board, da klappt das mit Wii Fit Plus supergut-musst ich aber wirklich jeden Tag bis alle 2 Tage machen. Das Dehnen des Körpers hilft und die Atemübungen (wenn man's irgendwann hinbekommt) beruhigen. Ich kann danach auch übrigens besser einschlafen.

Und Termine beim Osteopathen haben mir auch geholfen. Der Osteopath zeigt Dir auch Übungen für zu Hause. Teilweise zahlen die Krankenkassen sogar einen Teil.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen und wünsche Dir alles Gute

Christina



Hey, ich kann Yoga auch auf
Jules91

Hey,

ich kann Yoga auch auf jeden Fall empfehlen. 

Habe mir eine Yogamatte zugelegt (die kriegst du schon zwischen 15-30€) und benutze den Youtube-Channel HappyAndFitYoga. Den kann ich auf jeden Fall empfehlen, da ist für Anfänger und für Fortgeschrittene was dabei! Ist vielleicht eine günstigere Alternative wenn man keine Wii hat.

Vielleicht ist der ja auch was für dich Christina318 ;-)

Liebe Grüße 



auf jeden Fall
Christina318

Super, ich schau's mir gerne an  Laughing

Grüßle



Adenomyose und SS
Maedi100

Halli hallo...

Ich lese immer mal wieder, dass Frauen diesen Befund haben und ein Kinderwunsch besteht und deshalb eine OP gemacht werden soll. Wie steht eine SS im Zusammenhang mit einer Adenomyose? Gibt es da Erfahrungswerte oder sind das Arztmeinungen?  

Ich selbst habe hochgradig Adenomyose. Meine GM wiegt 150 g. Normal sind zwischen 60-80 g und sie ist 1 cm größer als normal. Trotzdem bin ich vor drei Jahren problemlos schwanger geworden mit meinem 3. Kind und auch die 4. SS war kein Problem und dies, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt die Pille nahm, denn 3 Kinder sollten eigentlich reichen ;-)

Vielleicht kann mir da jemand von Euch was zu sagen, bevor ich nachher Frauen ermuntere mit meinen Erfahrungen, aber es tatsächlich dann doch unter dieser Diagnose ein Problem darstellt.

Ich habe mich übrigens für die HE entschieden. Am 18. hab ich Termin.

Liebe Grüße

Marion 



Die Yogamatte liegt schon
Thesi

Die Yogamatte liegt schon da 

ich war heute auch bei der Akupunktur - sollte hoffentlich auch helfen.

Und ich werd bis zur OP nicht mit den Schmerzmitteln sparen - natürlich nicht übertreiben, aber ich muss auch nicht unnötig leiden.