Endgültig ungewollt kinderlos durch Endo
sina

Hallo Ihr,

gibt es im Forum auch Endo-Patientinnen, die Ihren Kinderwunsch schweren Herzens aufgeben mussten? Ich bin nun 40 und es hat leider nicht geklappt. Seit 20 Jahren begleitet mich die Endo mit allen Höhen und Tiefen, nach ICSI-Versuchen und insgesamt sieben OP`, einschließlich schwerwiegenden Komplikationen muss ich nun versuchen, abzuschließen. Ohne Hormone komme ich max. drei Monate aus, somit kann ich es auch nicht mehr weiter versuchen.

Die glücklichen Momente, wenn ich schmerzfrei bin, überwiegen inzwischen zum Glück. Trotzdem gibt es immerwieder einen Stich im Herzen, wenn man glückliche Mütter sieht. Wie geht Ihr denn damit um?

LG Sina



Was ist denn mit
susann301087

Was ist denn mit adoptieren? 



Mit diesem Thema haben wir
sina

Mit diesem Thema haben wir uns sehr lange und intensiv auseinander gesetzt und uns dann bewusst dagegen entschieden. Das wäre natürlich der erste Gedanke bei ungewollter Kinderlosigkeit. Ich habe mir zuerst selbst die Frage gestellt, warum ich eigentlich Kinder haben möchte. Die Gründe sind sehr individuell und persönlich und ich wollte ein adoptiertes Kind auf keinen Fall als "Ersatz" sehen. Im Gegenteil, ich denke, ein Kind zu adoptieren ist eine große Aufgabe, die man ganz bewußt und überlegt angehen sollte. Obwohl wir diese Frage immer wieder gestellt bekommen und häufiger dabei auf Unverständnis treffen, oder uns sogar Egoismus vorgeworfen wird, bereuen wir diese Entscheidung nicht. Man hat sehr viele Alternativen, Gutes zu tun und das ist ein sehr schönes Gefühl :-)



Finde es gut das ihr euch
susann301087

Finde es gut das ihr euch darüber so Gedanken macht. Es wäre ja nur eine alternative die wir du schon sagst gut überlegt sein sollte es ist eine riesige Aufgabe. 

 

Ich finde daran nichts egoistisch denn wenn man sich der Aufgabe nicht gewachsen fühlt sollte man es nicht tun. Selbst wenn sehr viel dafür spricht und man auch negatives hat manch mal ist das negative so gravierend das selbst die Mehrheit der positiven Dinge es nicht zu lassen ein Kind zu adoptieren.  

 Lass dich nicht Unterkriegen eventuell habt ihr in der Familie kleine Kinder die du mal betreuen kannst und den deine liebe geben kannst.