Endometriose trotz untypischer Symptome?
Endo8778

  Liebes Forum, langsam bin ich wirklich so verzweifelt und lebensmüde geworden.  Ich habe seit 2 Jahren ein immer stärker werdendes Druckgefühl im rechten Unterbauch das kaum mehr aushaltbar ist.Leider nicht zyklusabhängig sondern so gut wie immer vorhanden. Tastuntersuchung o.B. auch Sonos vom Bauch und vaginal haben nichts ergeben. Auch der Gastroenterologe meint, dass es nicht vom Darm kommt allerdings wurde keine Gastroskopie gemacht. Außer regelmäßig Blähungen habe ich allerdings am Darm keine Beschwerden spezifisch festgestellt. Mir wurde trotz der untypischen Symptomatik nahe gelegt, eine Laparoskopie bei v.a Endometriose durchführen zu lassen.Nachdem ich regelmäßig beim Gynäkologen war, kam nunmehr vor 6 Wochen nach Pap Abstrich heraus, dass ich einen Pap4a-p habe. Dieser wurde letzte Woche Donnerstag per Loop entfernt. Alles im Gesunden resiziert.Die Pap Diagnose wird wahrscheinlich nichts (Laut Aussagen der Gynäkologen) mit den Beschwerden zu tun haben, ansonsten hätten sich diese auch wieder nach der Op eingestellt. 
Vor 3 Wochen in etwa kamen nun unerklärliche starke Harnröhrenschmerzen bzw. starkes brennen in der Harnröhre ohne Bakteriennachweis hinzu die bis heute andauern und nur mit Schmerzmittel relativ einstellbar sind. Die Endometriose kann ja auch in manchen Fällen die Blase befallen. Oder aber es ist sogar ne zusätzliche Sache bei mir. Würde mich bei meinen ganzen Problemen nicht mehr wundern.
Es bleibt also nur noch eine Laparoskopie ausstehend. Kennt jemand so in etwas Beschwerden die auch auf eine Endometriose zurück zu führen waren? Also anstatt zyklusabhängige Schmerzen, starkes Druckgefühl im rechten Unterbauch. Man denkt dort ist ein Tumor 10x10 cm . (Durch MRT Abdomen mit Kontrastmittel vor 7 Monaten ausgeschlossen) Würdet ihr auch in ein nicht zertifiziertes Krankenhaus gehen, das Laparoskopien bei Endometriose Verdacht machen? Bei mir wäre zwar die MHH allerdings würde ich lieber ins Siloah Krankenhaus in Hannover gehen.   Ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen. 



Es könnte sich um
Meike

Es könnte sich um Verwachsungen handeln. Die machen Beschwerden, die nicht zyklusabhängig sind. In bildgebenden Verfahren lassen sie sich in der Regel nicht darstellen. Möglicherweise wird dein Darm dadurch eingeengt, was das Druckgefühl erklären könnte. Eine Ursache dafür könnte Endometriose sein. Muss nicht, aber kann. Ich würde NICHT in irgendein KH gehen. Das habe ich damals in meiner Unkenntnis nämlich auch gemacht und es sehr bereut. 



Hey,ich würde das
Windschatten

Hey,

ich würde das definitiv auch abklären lassen - und zwar in einem Krankenhaus, das sich damit auskennt! Das ist sehr wichtig, wenn es denn Endo ist.

Gute Besserung und alle Gute!