Wer kann mir helfen?
nine87

Hallo,

ich wollte fragen, ob hier jemand ein Endometriosezentrum im Süden Baden Württembergs empfehlen kann. Wenn auch evtl. die Blase und der Oberbauch betroffen ist?

Ich habe schon länger den Verdacht eine Endometriose zu haben, aber mittlerweile bin ich mir ziemlich sicher.

Ich war gestern bei einer Frauenärztin und habe sie darauf angesprochen bin mir aber nicht sicher, ob sie sich damit wirklich auskennt. Sie meinte ich soll die nächsten 3 Monate meinen Zyklus genau beobachten und quasi Tagebuch darüber führen. Im Moment nehme ich die Chariva und sie meinte ich solle diese noch 2 Monate weiter nehmen (weil ich soviel noch übrig hab) danach soll ich es mit der Femigoa versuchen das sei eine sehr alte und starke Pille die bei Endometriose immer ganz gut helfen würde. Da ich mir da nicht ganz so sicher bin ob ich ihr da vertrauen kann würd ich gerne in ein Endometriosezentrum gehen und dort nachgucken lassen.

Ich bin jetzt am überlegen, ob ich die Chariva durchgängig nehmen soll, da ich so große Angst vor der nächsten Periode habe. Kann man das ohne bedenken tun? Und haltet ihr das für eine gute Idee danach die Femigoa zu nehmen? Es dauert ja wahrscheinlich ziemlich lange bis man einen Termin in so einem Zentrum bekommt. Deshalb frage ich mich wie ich diese Zeit am besten überbrücke.



Hi Nine
Lexi26

In Karlsruhe gibt es 2 Zentren. Einmal im Städtischen Klinikum und einmal im Diakonissen Krankenhaus. Ich selber war/bin im Diakonissen Krankenhaus bei Frau Prof. Hornung. 

Ich habe relativ schnell einen Termin bekommen. Sie hatten zwar keinen frei aber haben mich auf die Warteliste gesetzt falls etwas frei wird. Ich hab nach dem Telefonat eine Woche später den Termin gehabt. Kann natürlich auch mal länger gehen aber in der regel muss man da nicht allzu lang warten. 

Ich würde definitiv in eine Endometriose Zentrum gehen!

Du wirst eine Überweisung  deinem Frauenarzt brauchen. Auf der Homepage vom Diakonissen Krankenhaus gibt es auch infos zur Sprechstunde und einen Fragebogen den man auch ausfüllen soll. 

Zum städtischen Klinikum kann ich nichts sagen.  

Wegen der Pille durchnehmen, kann ich dir nicht wirklich was sagen. Eigentlich sollte es nichts ausmachen sie durchzunehmen aber ich weiß auch, dass nicht jede Pille dafür geignet ist. Ich hatte früher eine, da konnte ich es Max. 2 mal durchnehmen bevor ich Schmierblutungen und Brustschmerzen bekommen habe. Aber einmal hat nie geschadet. Ruf doch evtl in der Praxis und frag einfach nach, die können bestimmt auskunft geben bzw. dein Arzt. 

Liebe Grüße 

 



Huhu, ich wurde im Juli zur
Anni1000

Huhu, ich wurde im Juli zur Beratung und OP auch im diakonissen Krankenhaus. Musste auf den Beratungstermin 6 Wochen warten. Op war zwei Wochen später. Ich war total zufrieden. Brauchst aber eine Überweisung vom Facharzt.



Vielen Dank für eure
nine87

Vielen Dank für eure Antworten.

Karlsruhe ist schon ein Stück, wobei ich den Weg natürlich in Kauf nehmen würde wenn ich wüsste das es dort super ist.

Ich hab heute mal in Tübingen angerufen, dort würd ich um den 20. September rum einen Termin bekommen, allerdings hab ich da eben schon das ein oder andere schlechte gelesen. Wobei es das wahrscheinlich überall gibt. 



Prof Korell hat auf einem
Berni

Prof Korell hat auf einem Vortrag in Bad Schmiedeberg befürwortet, man solle die Pille durchnehmen.



Für Baden-Württemberg
biene88

Für Baden-Württemberg könnte ich dir auch noch Prof. Renner empfehlen. Er ist momentan noch Leiter des Endozentrums in Erlangen, wird aber ab 01.12.2017 Chefarzt in der Frauenklinik Böblingen.

Ein sehr sehr sympathischer Arzt. Fachlich auch absolut top (Präsident der Europäischen Endometriose Liga).

Termine kann man für Dezember 2017 jetzt schon ausmachen.

 



Hallo! Informiere dich mal
Erna

Hallo!

Informiere dich mal über die Zusammensetzung deiner Pille, welche Hormone darin sind? Und auch in der Pille, die dir empfohlen wurde. Bei Endometriose wird empfohlen, ein Gestagenbetontes Präparat zu nehmen (also deutlich mehr Gestagene und weniger Östrogene). Das empfiehlt nicht nur Dr. Korell, sondern ist auch in diversen medizinischen Veröffentlichungen zu lesen. Damit du keine Blutungen hast, solltest du die Pille durchnehmen. Allerdings würde ich das nur in Absprache mit deiner Frauenärztin tun. Ich weiß nicht, ob bei dir etwas dagegen spricht oder ob deine Pille sich hierzu eignet. Ruf sie einfach an und frag nach!

Wie bereits von den anderen empfohlen, rate ich dir auch dazu einen Termin in einem Endometriosezentrum zu machen. Fahr lieber ein bisschen weiter und nimm zur Not eine etwas längere Wartezeit in Kauf, um dann auch wirklich gut betreut zu sein. Damit erspart man sich häufig viel Ärger und Frustration.

Ich wünsche dir alles Gute!