Osteopathische Behandlung
ChristineK585

Hallo,

ich lese seit einiger Zeit hier schon mit, habe mich aber jetzt entschieden mich anzumelden, weil ich eine Frage habe.

Ich bin in München im Endometriosezentrum in Behandlung und habe eine leichte bis mittlere Endometriose vor allem im Unterbauch, nehme durchgehend die Pille, habe aber trotzdem Beschwerden, vor allem auch beim Sex.

Ich fühle mich bei meiner Ärztin sehr gut aufgehoben und sie möchte mich eigentlich noch nicht operieren, sondern hat mir jetzt Osteopathie empfohlen. Sie hat mir auch einen Osteopathen in der Nähe empfohlen, der sich auf das Thema anscheinend spezialisiert hat und sich damit sehr gut auskennt und laut ihr auch sehr gute Erfolge hat. (er unterrichtet das wohl sogar an der Hochschule und sie ist selbst dort in Behandlung)

 

Meine Frage jetzt: auf was kann ich mich da einstellen? Fändet ihr es komisch von einem Mann behandelt zu werden auch wenn er wohl darauf spezialisiert ist? Was macht der mit mir dann?

 

Ich habe jetz mal einen Termin für nächste Woche vereinbart, am Telefon klang er recht nett :-) 

 

Für eure Erfahrungen mit Osteopathie und Tips wäre ich euch dankbar, vieleicht habt ihr das selbe schon erlebt.

 

liebe Grüße



Woher weißt du, welchen
Meike

Woher weißt du, welchen Grad du hast, wenn du noch nicht operiert bist?

Was den Osteopathen betrifft: es ist überhaupt nicht komisch, zu einem Mann zu gehen. Warum denn? Hab ich auch gemacht, auf Empfehlung. Eigentlich wegen der Hüfte, aber nachdem er meinen Bauch "entdeckt" hatte wurde sich darauf gestürzt und das hat mir tatsächlich kurzzeitig geholfen. Auf Dauer ist es aber leider viel zu teuer.