Pille wird nicht bezahlt
Julie_HH

Hallo Mitbetroffene,

bei mir wurde vor einem Jahr Endometriose diagnostiziert. Nach der Laparoskopie nehme ich nun die Maxim im Langzyklus und komme damit gut zurecht. Dass die Pille aber von der Krankenkasse nicht übernommen wird, erlebe ich als ungerecht. Ich nehme sie doch als reines Medikament! Ich habe mich durchgefragt und durchgelesen. Die Visanne wird ja übernommen und ist für das System deutlich teurer. Ich möchte aber keine Pille nehmen, die derart starke Nebenwirkungen hervorrufen kann, wenn ich mit der schonender Variante gut klar komme.

In meiner Abschlussarbeit für meine Weiterbildung als Fachjournalistin möchte ich diesem System nachgehen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr über Erfahrungen zum Thema schreibt und ich vielleicht auch die ein oder andere von euch als Interviewpartnerin gewinnen könnte? Ich freue mich auf Rückmeldungen!

Viele Grüße J 



Guten Morgen, ich bekomme
Anni1000

Guten Morgen, ich bekomme die swingo 20 von Kasse bezahlt bzw. Muss nur 5€ Rezeptgebühr bezahlen. Bekomme von meinem Frauenarzt ein Rezept und dort muss die Diagnose mit drauf stehen und dann ist es eine kassenleistung! Gib das mal in die Suchfunktion hier ein! Da berichten viele darüber. Ps. Sollte sie auch erst selber zahlen und dann habe ich mir hier schlau gemacht! Grüße 



Kaseenrezept
Isela_C

Also bei meiner Krankenkasse (Dak) hat es auch nichts gebracht, dass die Diagnose auf dem Rezept steht. Lediglich die visanne wurde übernommen. Wobei man da auch 10 Euro für 3 Monate zuzahlen muss, da sie über 150 Euro kostet. Im Endeffekt kommt es dann ungefähr auf den Preis einer günstigen Pille oder? 



Mein Mann ,
Elhappy

Mein Mann , nierentransplantiert, bekommt sogar Folsäure& Eisen auf Rezept. Aber in der Medizin gibt es so viel Sumpf. Wenn das alles mal ans Licht befördert , dann gibt das aber einen  Riesenknall . bis 22 j glaube ich bezahlen die Kasse auch die Pille, weiß ich durch meine Tochter 

LG Happy