Verstärkte Schnerzen nach OP beim Stuhlgang
Juscha

Liebe Leidensgenossenin,

ich bin etwas verzweifelt und hoffe hier auf Antworten zu stoßen, am Dienstag wurde bei mir eine BS durchgeführt. Ursprünglich sollte einfach nur eine große Zyste entfernt werden, während der OP wurden allerdings mehrere große Endometriosenherde gefunden. Der Arzt hat mir 2 Exemplare Post Op gezeigt und die waren so groß wie ein Eier. 

Heute ist die OP 3 Tage her und es geht mir soweit gut bis auf ein großes Problem:

Immer wenn ich seit der Op auf Toilette musste oder auch nur mal "Pupsen" habe ich wirklich sehr sehr starke Schmerzen. In den ersten Tagen habe ich das auf das Gas und die Op Wunden geschoben.

Allerdings wird es eher schlimmer als das es besser wird. Ich hatte noch nie derartig heftige Schmerzen. Wenn ich mich dann unter schmerzen entleert habe , ist es schlagartig wieder besser. Jetzt habe ich Angst , das die Endometriose auch meinen Darm betrifft. Ich habe wirklich Panik davor auf Toilette zu gehen, weil die Schmerzen so extrem sind. Mein Frauenarzt hat geschlossen heute, sonst wäre ich dort schon hin und ich möchte sehr ungern in die Ambulanz weil ich dort zu allem Überfluss in der Anästhsie arbeite.

Villeicht hat ja hier schon jemand Ähnliches erlebt und weiß Rat? Ich bin über alle antworten Dankbar und kann meinerseits viel über Narkosefragen beantworten , falls jemand dahingehend fragen hat.  



Es hilft aber nichts, wenn
Meike

Es hilft aber nichts, wenn wir hier spekulieren. Das gehört ärztlich abgeklärt. Am besten dort, wo du operiert wurdest. Denn dort weiß man genauer, was wo gemacht wurde. Dein Gyn war ja nicht dabei. Wundflächen hast du an der betreffenden Stelle sicher, möglicherweise hat sich jetzt eine Schwellung dazugesellt, was unangenehm aber harmlos wäre. 



Hey danke erstmal für die
Juscha

Hey danke erstmal für die Antwort. 

Mein Gynäkologen hat mich auch operiert. Der operiert in einer Amulanten Praxis. Die ist heute geschlossen und auch seine normale Praxis hat keine Sprechstunde.

würdest du / ihr in die Ambulanz gehen ? Oder bis Montag warten ? 



Das ist genau einer der
Meike

Das ist genau einer der Gründe, warum ich sowas NIE ambulant machen würde. Und vom normalen Gyn schon mal gar nicht. Die werden dir in der Ambulanz wahrscheinlich nur Schmerzmittel geben und dich wieder nach Hause schicken. Sind ja nicht zuständig. 



Tief durchatmen
Windschatten

Liebe Juscha,

in dem Punkt, dass wir jetzt natürlich auch nicht hellsehen können, woher das Problem kommt, hat Meike definitiv recht.

Ich hatte nach meiner BS vor ein paar Wochen genau die gleichen Schwierigkeiten. Nach drei Tagen ist aber auch noch nicht zu erwarten, dass alles wieder ist wie vorher. Der Körper braucht seine Zeit. Wenn es in den nächsten Tagen schlimmer wird oder du es zur Sicherheit abgeklärt haben möchtest, scheu dich nicht, in die Ambulanz zu gehen.

Und noch ein Hinweis meiner ganz persönlichen Meinung, mit der ich niemanden angreifen möchte: Ich habe mich auch für die ambulante BS entschieden. Viele hier im Forum rieten mir damals aufgrund ihrer Erfahrungen dringend davon ab - ihr gutes Recht. Ich habe aber rückblickend für mich die richtige Entscheidung getroffen. Und du musst dich wegen dieser Entscheidung auch nicht schlecht fühlen, weil andere es anders gemacht hätten. So ging es mir nämlich zunächst.

 Gute Besserung!