Wie oft müsst ihr zu Kontrollterminen
Bremen1212

Wie oft müsst ihr nach eurer Op zu Kontrollterminen? Ich meine in der Endo Klinik. Nicht der normale Haus Gyn.  Danke 



Wie oft müsst ihr zu Kontrollterminen
UPS15

Hallo Bremen,

in der Endoklinik gab und gibt es nicht einen einzigen Kontrolltermin, bei mir. Ich bin sehr gespannt wie es bei den Anderen ist. Bei mir wurde auch ausdrücklich gesagt es gehe nur um Operieren, obwohl es ein Endozentrum der höchsten Stufe ist, das auch eine Sprechstunde haben soll. Auch darauf angesprochen gab es ein klares nein und der Gyn ist für alles weitere zuständig.

Bei einem anderen Endozentrum (gleicher Stufe) könnte ich, wenn ich es unbedingt will einmal jährlich einen kurzen Termin machen.

 



Bei mir gab es in dem
hannibunny0606

Bei mir gab es in dem endozentrum, in dem ich war, auch keine kontrolltermine. Ich hätte nach 3 Monaten nochmal vorbei kommen können um kurz über die visanne zu reden, da sagte die Ärztin aber auch, dass das schwachsinnig sei, wenn man so eine lange Anfahrt hat.



Ich war nach keiner Endo-OP
Meike

Ich war nach keiner Endo-OP zu einem Kontroll-Termin. Einmal bin ich neu aufgenommen worden wegen einer Komplikation, einmal musste ich eine nicht zuheilende Drainage-Stelle nähen lassen, wozu es keinen Gyn brauchte. Meine HÄ machte sowas nicht. Ich könnte aber jederzeit von mir aus in die Sprechstunde kommen, wenn ich ein Problem habe, bei dem mein Gyn mir nicht helfen kann, und habe das auch schon mehrmals gemacht. 



Ich hatte direkt nach meiner
Erna

Ich hatte direkt nach meiner letzten OP gesagt, dass ich noch größeren Besprechungsbedarf zum KiWu, der Langzeitbehandlung usw. habe. Mein Operateur hat direkt einen Termin angeboten, den ich auch wahrgenommen habe. Generell darf ich mich immer melden, wenn ich es für nötig halte, auch per eMail. Natürlich überreize ich dies nicht und überlege gut, welche Fragen ich mit meinem Gyn und meinem Hausarzt klären kann und wann ich mich an den Endo-Spezialisten wende. 

Generell gilt, solange es mir gut geht und ich keine besonderen Beschwerden oder Fragen habe, muss ich auch zu keinem Extra-Termin - das ist nach einer langen und intensiven Krankheitsphase mit enger ärztlicher Kontrolle zunächst komisch, aber man gewöhnt sich dran :) 

 



PS: ja, Email-Kontakt hatte
Meike

PS: ja, Email-Kontakt hatte ich zwischenzeitlich auch, in der heißen Phase sozusagen. Außerdem mehrere Telefonate und kurze Absprachen zwischendurch auf dem Flur (wo ich eh im Haus unterwegs war). Das war für mich sehr hilfreich und wichtig und fand ausschließlich in der Zeit zwischen OP zwei und drei statt. Danach ging es mir lange relativ gut.



Danke für Eure Antworten!
Bremen1212

Danke an alle fürs Antworten! Ich Frage weil eine in meiner Selbsthilfegruppe alle halbe Jahre zur Kontrolle muss. Aber sie hat irgendwas für eine Endo Studie unterschrieben.vllt liegt es daran. Dachte schon, ich müsste da mal Anfragen. Euch einen schönen Abend! LG 



Wird dann wohl an der Studie
Meike

Wird dann wohl an der Studie liegen. An sich machen routinemäßige Kontrollen halt wenig Sinn, weil man nicht viel kontrollieren kann. 



Hallo zusammen, bisher ging
Svenja12345

Hallo zusammen,

bisher ging es hier ja um Kontrolltermine im Endozentrum, nicht beim Gynäkologen.

Und wie oft geht ihr ungefähr zum Gynäkologen?

Ich hatte eine Schokoladenzyste, die wegoperiert wurde. Falls wieder eine wachsen sollte: die würde man ja beim Gyn wider per Ultraschall sehen. Daher wurde mir bisher geraten, ruhig alle 3-4 Monate zu kommen (andere Frauen ohne Endo gehen ja ca. alle 6 Monate).

In welchem Abstand lasst ihr euch untersuchen?

Schönen Abend noch, Svenja :) 



Einmal im Jahr
Meike

Einmal im Jahr. Öfter wär auch sinnlos, denn meine Untersuchungen waren IMMER o.b. US gehört nicht zur normalen Gyn-Untersuchung, die Zysten wurden dort also auch nicht gefunden. In OP Nr. 3 wurde eine Schoko-Zyste als Nebenbefund entfernt, ging eigentlich um die Darm-Endo.



Zum Gyn gehe ich im
Erna

Zum Gyn gehe ich im "normalen Rhythmus" (wie gesunde Frauen auch) UND zusätzlich bei Bedarf (z.B. neue, veränderte Schmerzen, Fragen). Meine 8,5cm Schokoladenzyste hat sehr starke Schmerzen verursacht, was dann auch Grund für einen Ultraschall war.



nach 2 Monaten
Melanie1986

vor 7 Wochen hatte ich meine OP und nächsten Freitag soll ich zur Kontrolle im Endo Zentrum vorbei kommen



Kontrolle
albea

Grundsätzlich bin ich halbjährlich zur Kontrolle gegangen. Dabei wurde dann auch immer die Vorsorge gemacht. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine, dass wir Endo-Frauen Anspruch auf zweimal Vorsorge pro Jahr haben. Da ich privat versichert bin, weiß ich nicht, ob das in der gesetzlichen Krankenkasse vielleicht anders gehandhabt wird. 

Übrigens: da Endo eine chronische, gynäkologische Erkrankung ist, greift für den Arzt bei der Abrechnung keine Budgetierung und man hat dann z. B. auch jedes Mal Anspruch auf Ultraschall, ohne es selbst bezahlen zu müssen. Ohnehin hat man immer Anspruch auf US bei begründetem Anlass. Und der ist bei Endo per se grundsätzlich gegeben. Bei jeder von uns kann quasi über Nacht eine Zyste wachsen.

Seit längerer Zeit gehe ich leider mittlerweile in sehr kurzen Abständen von manchmal auch nur einigen Wochen, je nach Situation. Und zwischendurch habe ich bei Bedarf Kontakt per E-Mail mit meiner Gyn.

albea 



Ultraschall-Untersuchungen
Svenja12345

Danke für eure Antworten!

Meine Schokoladenzyste war 10 cm groß und ich hatte keinerlei Schmerzen. Es kann sein, dass meine Gyn auch daher meinte, dass ich ruhige alle 3-4 Monate vorbeikommen soll zur Ultraschall-Untersuchung.

Ich habe nächste Woche meinen nächsten Termin. Ich frage mal nach - vielleicht muss ich die US-Untersuchungen ja auch nicht bezahlen (bin nicht privat versichert).

Stimmt, wir ihr schon schreibt, Endo ist ja eine chronische Krankheit und Zysten können sehr schnell wachsen. Da wäre eine regelmäßige, kostenlose US-Untersuchung ja nur fair! (Aber leider ist ja vieles auch nicht fair im Gesundheitssystem... - aber fragen können wir ja alle mal unsere Gyns. Oder ggf. eben selbst die Untersuchung bezahlen...).

Schönen Abend noch. Svenja



Mein Gyn hat eine Zeit lang
Meike

Mein Gyn hat eine Zeit lang jährlich auch nen US auf Kosten der Kasse gemacht. Jetzt aber nicht mehr. Ich habe nicht nachgefragt, warum nicht, sondern es so hingenommen.



Wenn der Gyn die
Erna

Wenn der Gyn die US-Untersuchung für sinnvoll erachtet, musst du die nicht selbst zahlen. Ich hatte dieses Jahr aufgrund meiner Beschwerden und in der Nachsorge der OPs viele US (beim Gyn, in der Reha und im Endo-Zentrum), so viele dass ich ganz überrascht war, als mein Gyn beim letzten Mal darauf "verzichtet" hat - das war auch mal schön.

Eine Zeit lang tat mir das sehr gut, zu sehen, dass da keine große Blutzyste war. Momentan vertraue ich auf meinen Körper, dass er das gut hinbekommt - aber das Vertrauen war zwischendurch verloren gegangen und da hat mir jedes neue Ziepen und Stechen große Sorgen bereitet.

 

 



Ich werd beim nächsten Mal
Meike

Ich werd beim nächsten Mal danach fragen. Da ich ja seit einiger Zeit wieder versuche, schwanger zu werden, wäre es gut zu wissen, ob da wieder ne Zyste sich breit macht. Bin ja ohne Therapie zur Zeit, also hindert sie nichts. Und Schwangerwerden mit Zyste geht zwar, aber müsste man ja im Auge behalten.



Ja, mach das! Mein Gyn ist
Erna

Ja, mach das! Mein Gyn ist da recht problemlos, bisher ;)

 

Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir eine baldige Schwangerschaft! 



Hallo, Kontrolltermin würde
Traube

Hallo,

Kontrolltermin würde bei mir nicht viel Sinn machen. Meine Untersuchungen (Ultraschall von außen, von innen, etc. pp.) waren alle komplett unauffällig. Meine Periode Jahrelang extrem pünktlich, mein einziges Symptom waren die starken Krämpfe zu Beginn der Blutung. Sonst gab es bei mir keinen Hinweis auf Endometriose. 

Mir bleibt nur die Option der Bauchspiegelung um nachgucken zu lassen aber die werde ich nicht zu Kontrollzwecken regelmäßig machen lassen.  

Ich denke so lange ich keine Beschwerden bekomme die eine Abklärung nötig machen, wo ich auch auf die Visanne vertraue, ist alles gut. Bisher konnte ich mich immer sehr gut auf die Anzeichen meines Körpers verlassen.