Diagnose Endometriose - naturheilkundliche Behandlung?
kiwiki3

Hallo Liebe Leute Smile,

bei mir wurde gestern Bauchspiegelung (Laparoskopie) durchgeführt.Diagnose leider Endometriose. Ich bin 34 Jahre alt und ich versuche seit einem Jahr schwanger zu werden bis jetzt ohne Erfolg, jetzt weiß ich wenigstens warum es nicht geklappt hat. Mein Frauenarzt hat mit eine hormonelle Therapie vorgeschlagen die 6 Monate dauren wird, inder Zeit ist fast unmöglich schwanger zu werden. Hat jemand Erfahrung mit naturheilkundliche Behandlung? Ich habe einfach wahnsinnig viel Angst Hormone einzunehmen. Grund: Ich muss schon wegen meinen Schilddrüsenunterfunktion auch Hormone nehmen, die mich fertig machen. Bin ständig Müde, habe Stimmungsschwankungen, 7 kg in 2 Monaten zugenommen, habe häufig Kopfschmerzen. Endometrioseherde kann man durch die Gabe von Gelbkörperhormonen – den „Gestagenen“ – entgegenwirken. Gestagene werden über mehrere Monate oder sogar Jahre hinweg gegeben und trocknen die Endometrioseherde und die Gebärmutterschleimhaut ein, solange sie verabreicht werden. In dieser Zeit kommt es zu keiner regulären Periodenblutung. Außerdem halten sie die Eizellreifung auf und verringern dadurch die Östrogenproduktion. Die Fruchtbarkeit können sie nicht verbessern, und sie haben keine Wirkung auf Endometriosezysten. Während ihrer Einnahme ist es sogar normalerweise nicht möglich, schwanger zu werden. Als Nebenwirkungen können unter anderem Blutungsstörungen, Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen, depressive Verstimmungen und Fettstoffwechselstörungen auftreten.

Ich weiß nicht was ich machen soll? Soll ich trotz Nebenwirkungen die Hormone nehmen? Gibt es vielleicht alternativen ? welche Erfahrungen habt ihr gemacht? was würdet ihr mir raten? Wir sehnen uns so sehr nach einem Baby.

Liebe Grüße 

 



Die Wahrscheinlichkeit,
Meike

Die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, ist direkt nach der OP am größten. Eine Hormontherapie gegen die Endo, egal welche, erhöht NICHT die Wahrscheinlichkeit, auf natürlichem Weg schwanger zu werden. Darum ist das in deinem Fall völlig unsinnig. Du willst ja schwanger werden, und zwar so schnell wie möglich und nicht irgendwann mal. Es spricht nichts dagegen, es erstmal weiter so zu versuchen. Ihr könnt aber auch schon den nächsten Schritt gehen, indem dein Partner sich ebenfalls untersuchen lässt. Dazu kann er zum Urologen gehen oder ihr stellt euch gemeinsam in einer KiWu-Klinik vor. Die machen nicht nur IVFs, sondern auch Beratung. Gerade bei Endo sicher auch hilfreich und nötig. Dein FA hat sein Spezialgebiet sicher woanders (wenn er sowas vorschlägt).



Hallo kiwiki3, ich schwöre
Phönix2017

Hallo kiwiki3,

ich schwöre auf Osteopathie, dadurch konnte ich über 2 Jahre auf eine Hormontherapie verzichten.

Bei meiner ersten Bauchspiegelung wurde mir auch gesagt, sie haben Endometriose. Leider wurden die Herde nicht sofort saniert sondern es hieß ich soll zum Frauenarzt, dieser verschrieb mir eine Pille für 6 Monate(Gelbkörper). Jedoch ist es sehr wichtig erstmal einen grad der Endometriose zu bestimmen (anhand eines Foto´s )und dann die Herde in einer Operation sanieren zu lassen. Es bringt nichts sie nur mit einer Hormontherapie auszutrocknen. Fals du dir unsicher bist lass dir lieber mal einen Termin in einer Endometriosefachklinik geben. Den die meisten Frauenärzte haben mit der Endometriose keine Erfahrung.



RE
kiwiki3

vielen Dank für die rasche Antwort 

nächse Woche werde ich eine Endometriosefachklinik aufsuchen, danke fürs Mutmachen Smile

 



RE
kiwiki3

 

 

 

 

 

 

 



Hallo, leider gibt es kleine
Erna

Hallo,

leider gibt es kleine allgemeingültigen Antworten, aber ein paar Punkte wären wichtig:

1.) Wurden die Endometrioseherde entfernt?

2.) Wurden deine Eileiter auf Durchlässigkeit getestet? Wie war das Ergebnis?

Falls hier die Antworten nein sind, wende dich an den Operateur bzw. ein zertifiziertes Endometriosezentrum (falls du in keinem warst). Im Forum gibt es sicherlich Empfehlungen in deiner Nähe.

3.) Hat dein Partner bereits ein Spermiogramm machen lassen? Wie war das Ergebnis?

4.) Bist du wegen der Schilddrüsenunterfunktion in Behandlung bei einem Facharzt (Endokrinologen)? Du solltest hier gut eingestellt sein. Der TSH Wert kann beim KiWu eine wichtige Rolle spielen. 

Wenn der KiWu für euch sehr wichtig ist, dann laßt euch in einem KiWu-Zentrum beraten. Und frage auch ruhig deinen Gyn aus: mach dir einen Fragezettel, auf dem du alle deine Fragen notierst und nimm ihn mit in den Termin! Das hilft mir sehr. 

 

Viel Erfolg!!



OP Bericht
kiwiki3

Hallo Erna,

heute habe ich meinen OP Bericht erhalten.

Diagnose: im douglas´schen Raum imponieren zwei Endometriosenherde im Bereich Pertoneums. Diese werden bipolar koaguliert. Im Übrigen keine sichtbaren, weiteren Herde.

Meine Eileiter sind komplett frei. 

Mein  TSH Wert ist mittlerweile eingestellt. Letzte Blutuntersuchung hat 1,6 ergeben. 

Spermiogramm wurde auch gemacht, mit 38 Jahren nicht mehr so viel aber trotzdem fruchtbar, 23 Millionen.

Die Beweglichkeit ist auch gut.

Nächste Woche habe ich einen Termin beim Heilpraktiker und lasse mich akupunktieren. 

Die Visanne Tabletten möchte ich nicht einnehmen. Zu viel Nebenwirkung und trotz Tabletten kann die Endometriose wiederkommen.

Was denkst? Ich würde gerne deine Meinung hören.

 

Liebe Grüße  Smile 

 

 



Hallo kiwik, Visanne bei
mjuka

Hallo kiwik,

Visanne bei Kinderwunsch einzunehmen ist nicht sinnvoll. Sie ist zwar zur Verhütung nicht zugelassen, verändert aber deinen Hormonhaushalt höchst ungünstig für Schwangerschaften. 

Akupunktur kann gut helfen. Ich kenne Menschen, da hat das in Kombination mit TCM den Durchbruch gebracht.

Mir persönlich hilft Osteopathie gut, ich habe allerdings keinen Kinderwunsch mehr. Aber es nimmt super meine gerade wieder aufkeimenden Schmerzen. bestimmt ist es bei Kinderwunsch auch nützlich.

Dir alles, alles Gute!

mjuka