Visanne Erfahrungen
lusaphi

Hallo ihr Lieben, ich bin 20 und neu hier :)

Bei mir wurde vor 2 Monaten Endometriose diagnostiziert. Sie war zum Glück nur sehr leicht, da sie wohl noch recht neu war.

 Seit ca 1 Monat nehme ich nun die Visanne und habe seit 4 Tagen einige Veränderungen festgestellt.

Ich wäre sehr froh, wenn ihr eure Erfahrungen mit der Visanne berichten könntet :)

Liebe Grüße



Benutz doch mal die
Meike

Benutz doch mal die Suchfunktion, es haben schon viele Frauen über ihre Erfahrungen berichtet. Vorteil: du bekommst gleich einen Haufen Infos auch von Frauen, die nicht jeden Tag oder gar nicht mehr hier sind. Und wenn dann noch Fragen offen bleiben: her damit.



Ich bin quasi Dauermüde und
lusaphi

Ich bin quasi Dauermüde und mir ist ständig übel nach dem Essen.. Vielleicht hat da jemand Tipps von euch.



Hast du vielleicht eine
Ruka

Hast du vielleicht eine Lactose-Intoleranz? Soweit ich weiß enthält die Visanne Lactose. Ich habe mit meiner Pille (Jubrele) zurzeit leider das gleiche Problem bezüglich Übelkeit. Da ich sie aber noch nicht lange nehme, hoffe ich, dass sich das bald wieder legt :/ 



ne habe ich nicht :/ habe
lusaphi

ne habe ich nicht :/

habe auch überlegt meinen FA zu fragen, aber wollte erst einmal hier nachfragen 



Extreme Nebenwirkungen
Kräuterhexe

Ich nehme die Visanne seit knapp einer Woche und kämpfe mit ziemlich krassen Nebenwirkungen...

Vorher habe ich 7 Monate Enantone bekommen und mir ging es super. Keine Schmerzen, alles war komplett ruhig gestellt. Darmgesundheit war top...klar ich hatte Hitzewallungen, aber die waren in einem Ausmaß da, dass ich mich daran gewöhnen konnte. 

Mit der Visanne wurde es von einem Tag auf den anderen ganz schlimm...ich habe zwar (noch) keine Endoschmerzen, aber dafür hatte ich von Anfang an heftigen Durchfall, Blähungen und mir war verdammt übel. Außerdem extremste Hitzewallungen..so war ich das von der Enantone noch nicht mal gewöhnt ;( Zwischendurch war mir dann wieder eiskalt....

Mein Mann war kurz davor, mit mir ins Krankenhaus zu fahren, weil wirklich gar nix mehr ging. Ich habe dann gelesen, dass man die Visanne vaginal einnehmen kann, um die Nebenwirkungen zu reduzieren. Gesagt getan, nach 2 Tagen oraler Einnahme, dann vaginal. Die ersten zwei Tage waren super, ich hatte zwar eine leichte Übelkeit, aber kaum Hitzewallungen und der Darm war ok. Seit gestern gehts mir allerdings im wahrsten Sinne des Wortes wieder beschissen :( Die halbe Nacht habe ich mit Durchfall auf der Toilette verbracht...gleich muss ich zur Arbeit und hoffe, dass ich da nicht zu oft zur Toilette rennen muss und sich andere Nebenwirkungen in Grenzen halten. Zu Essen hab ich mir gleich gar nix mitgenommen (für den Notfall 2 Bananen), ich will einfach nix riskieren...

Ich bin mir unschlüssig, wie ich weiter verfahren soll...weiter probieren? Auf jeden Fall rufe ich heute nochmal bei meinem FA an...wobei der wieder ratlos sein wird...außer Enantone oder Visanne scheint es ja nicht wirklich was zu geben....Es ist echt zum k****