Was haltet ihr von Fertilovit F Endo?
Ruka

Hallo zusammen!

Seit glaube ich nicht allzu langer Zeit gibt es ein Produkt namens 'Fertilovit F Endo', welches als diätisches Lebensmittel zur Behandlung von Frauen mit Endometriose bei Kinderwunsch ist. 

Es besteht aus 45 Kapseln mit Omega-3 und 45 Kapseln mit Vitamin und Mineralstoffen, täglich wird jeweils eine Kapsel von dem Omega-3 und den Vitaminen genommen. 
Zu den Inhaltsstoffen gehören laut Packungsbeilage 
- Folsäure (zur Erhöhung des Folatspiegels)
- Vitamine B1, B2, Niancin und Panthensäure zur Unterstützung des Energiestoffwechsels
- Vitamine B6, B12 zur Normalisierung des Homocysteinstoffwechsels
- Folat, Vitamin C , Vitamin D Selen und Eisen zur Unterstützung des Immunsystems
- Niacin, Riboflavin und Biotin zur Erhaltung normaler Schleimhäute
- Pantothensäure, Jod und Vitamin B6 zur Regulierung der Hormontätigkeit, auch der Schilddrüse
- Vitamine C, E, B", Selen, Zink und Kupfer sollen die Zellen vor oxidativem Stress schützen
- Omega-3-Fettsäuren zur Energiegewinnung und zur Unterstützung des Sauerstofftransports des Körpers

Ich habe mir das Produkt vor zwei Wochen gekauft und auch ein paar Tage genommen, allerdings meinte mein FA, dass ich erstmal ein paar Monate eine Gestagenpille nehmen soll, damit ich nicht blute und die Wunden nach der OP gut abheilen. Was meint ihr generell zu dem Produkt, meint ihr sowas könnte helfen? Der ganze Spaß ist leider nicht sehr billig, das muss man dazu sagen :/ Ich will die Pille nicht ewig nehmen, weil ich sie nicht so gut vertrage und überlege, danach vielleicht einfach komplett auf Fertilovit umzusteigen. ich wollte nur mal wissen, was ihr dazu denkt, weil ich im Forum noch nichts diesbezüglich gefunden habe.

Hier noch ein genereller ein Auszug aus der Beschreibung des Produktes:

Fertilovit® FEndo  ist ein diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (ergänzende bilanzierte Diät), das speziell auf die Bedürfnisse von Frauen mit Endometriose bei Kinderwunsch zugeschnitten ist. Es enthält hochdosierte Folsäure und N-Acetyl-L-Cystein in Kombination mit einer Rundumversorgung mit wertvollen Vitaminen, Mineralstoffen und Omega-3-Fettsäuren. Die besondere Rezeptur reflektiert aktuelle ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse und ist durch den Fokus auf antientzündliche und antioxidative Mikronährstoffe auch geeignet für Endometriose-Patientinnen ohne aktuellen Kinderwunsch zur Förderung des allgemeinen Wohlbefindens.



Das ist ein
Meike

Das ist ein Nahrungsergänzungsmittel, wie es in jedem Drogeriemarkt zu finden ist. Nötig ist es bei normaler Ernährung nicht, sowas zu nehmen. Folsäure extra zu nehmen ist bei Kinderwunsch unbestreitbar sinnvoll, hat nichts mit Endo zu tun, und gibt es preiswert in der Apotheke, mit und ohne Jod. Gegen Endo hilft dein Mittel kein Stück. Solltest du an einem Mangel an einem der Inhaltsstoffe leiden, hilft eine gezielte Substitution. Zum Beispiel Vit. D. Da haben wir eigentlich alle einen Mangel. Aber nach dem Gießkannenprinzip einfach alles zu nehmen ist eher nicht so sinnvoll. Da hatte jemand eine Geschäftsidee, die Frauen ansprechen soll, die wegen ihres Kinderwunsches auf Hormone verzichten (müssen). Dem Rat deines FA, jetzt erstmal die Pille zu nehmen, würde ich aber auch nicht folgen. Das schiebt eine mögliche Schwangerschaft nur nach hinten, erhöht nicht die Chancen und nötig ist so eine "Pause" auch nicht. Bis das Kind eine Größe hat, dass sich im Bauchraum irgendwas verschiebt, sind die Wunden längst ausgeheilt. Außerdem wäre es ja unverschämtes Glück, wenn es gleich im ersten Übungszyklus klappt.



Es gibt neben "Endo"
Meike

Es gibt neben "Endo" übrigens noch "PCOS", "THY" und "35plus" und eines ohne "Spezialindikation". Offen bleibt die Frage, was man nehmen soll, wenn man ü35 ist und Endo UND Hashimoto hat. Der Preis ist wirklich heftig.