Endo und Gynefix
Jen the cat

Hallo Mädels. 

Hat hier jemand Erfahrungen mit der Gynefix?

Ich nehme seit etwa 12 Jahren die Pille und soll sie laut meines FA auch weiter nehmen, wegen der Endometriose. Ich möchte aber keine Hormone mehr nehmen, wegen den bekannten Nebenwirkungen. Deshalb denke ich über eine Gynefix nach. 

Kann mir jemand was dazu sagen? Die Endometriose kommt ja doch immer wieder, trotz Pille! Also möchte ich es jetzt einfach ohne Hormone versuchen.  

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.  



Hallo, soweit ich weiss,
Glücksbär♡

Hallo,

soweit ich weiss, soll die Pille ja den Wachstum der Herde eindemmen. Ohne Hormone wachsen diese weiter. Es kommt ja auch zumal an, was du für Beschwerden hast. Ich weiß das ich diesen weg vor der Diagnose auch gehen wollte. Mit Hormonfreier Verhütung...Allerding wurde mir gesagt, das unter Kupferspriale, und Co. Beschwerden schlimmer auftreten können und der Wachstum ja nicht gedemmt wird und die Herde schön weiter wuchern können. Zumal diese ja auch Oragane schädigen kann.
Hast du dich denn mal in einem Endometriose Zentrum vorgstellt und dies dort besprochen ?

Liebe Grüße



Ich werde es vor meiner OP
Jen the cat

Ich werde es vor meiner OP im Januar auf jeden Fall ansprechen. Bin zur Zeit sehr deprimiert, weil ich seit fast einem Jahr die Pille ohne Pause nehme und jetzt doch wieder operiert werden muss!!! Anscheinend verhindert die Pille ja doch nicht das Wachstum der Endo! Warum soll ich sie dann überhaupt nehmen?!?! Ich hab extrem zugenommen, habe praktisch keine Lust mehr auf Sex und bin ständig schlecht gelaunt! Ich weiß einfach nicht mehr weiter



Hallo Jen
Anna91

darf ich fragen ob du eine kombinierte Pille oder eine Minipille nimmst? 

LG 



Pille
albea

Ich habe keine Erfahrung mit Gynefix. Ich möchte Dich einfach nur bestärken in Deinem Entschluss. Wenn Du für Dich an den Punkt gelangt bist, dass Du keine Hormone/ die Pille mehr einnehmen möchtest, dann nimm dieses Gefühl ernst und vertrau darauf. Es ist eben nicht so, dass die hormonelle Behandlung eine Garantie dafür wäre, dass die Endo "kleingehalten" wird. Es ist immer nur ein Versuch. Und es ist bekannt, dass dieser Versuch bei vielen Frauen nicht erfolgreich ist. Leider hat die Medizin noch immer nicht mehr als die hormonelle Behandlung und/ oder OP zu bieten. Weil einfach immer noch viel zu wenig über die Endo bekannt ist. Und deswegen ist es leider meistens so, dass jede Frau ihren eigenen Weg suchen muss. Dafür wünsche ich Dir alles Gute und viel Erfolg!

Alles Gute!

albea 



Naja, bei einigen hilft die
Windschatten

Naja, bei einigen hilft die Pille eben die Schmerzen zu reduzieren, weil die Hormonschwankungen wegfallen. Aber dass die Endo dadurch „ausgetrocknet“ wird, wie viele Ärzte so schön erklären, wage ich grundsätzlich in Frage zu stellen.

Ich sehe das wie meine Vorschreiberin, wenn du keine Hormone möchtest, gehe nach deinem Gefühl.

Ich hatte die Gynefix vor dem „Ausbruch“ meiner Endometriose. Ich fand sie damals als Verhütungsmethode toll. Einmal eingesetzt, an nichts mehr denken müssen, keine Hormone. Leider habe ich sie nicht vertragen. Das kommt bei Frauen ohne vorangegangene Schwangerschaften vor, muss aber nicht. Ich hatte ständig Zwischenblutungen und dadurch eine Infektion nach der anderen. Hab sie nach anderthalb Jahren ziehen lassen. Fand es sehr schade.