Ist es wirklich Endometriose? Und warum nimmt ein eigentlich kein Arzt für voll!
Sunmanyca

Hallo!

 

Ich würde heute gerne mal über meine Geschichte berichten und eure Meinungen hören, vielleicht bin ja total auf dem Holzweg. Ich bin 31 Jahre.

 Die wirklichen Schmerzen während meiner Blutung finge vor 6 Jahrn nachdem mir ein Eierstock nebst faustgroßer Zyste entfernt wurde. Seitdem habe ich eigentlich immer Schmerzen während meiner Blutung anfangs nur währenddessen inzwischen über die Hälfte des Monats. Besonders schlimm im letzten Jahr. Ich manchen Monaten sind nur noch 3-5 Tage schmerzfrei. Häuptsächlich sind die Schmerzen im Unterbauch links und ziehen hoch bis in Richtung Lunge aber auch in den Rücken. Seit einem Jahr habe ich kaum normalen Stuhlgang, habe 2 Analventhrombosen gehabt und eine Fissur inkl. Fistelgang.  Diese wurde auch operiert und da ich hinterher weiterhin Schmerzen hatte wurde ich Krankenhaus zur Gynäkologie überwiesen. Diese haben befragt und dann untersucht, konnten aber nix auffälliges finden und haben deswegen auf Endo getippt. Sie haben sie soll mir draußen einen Gyn suchen, der darauf spezialisiert ist. Dass habe ich getan und war nun auch da. Dieser hat, obwohl er Spezialist sein soll überhaupt keine Amanese gemacht und har mir nach einem kurzen Ultraschall die Pille verschrieben.

Diese soll ich ab der nächsten Blutung durchgängig nehmen. Macht das wirklich Sinn ohne Diagnose? Hormone sind es ja trotzdem! Kann es überhaupt Endo sein?

 

Vielen Dank im Voraus

 



Bitte suche ein richtiges
dormant

Bitte suche ein richtiges Endozentrum auf. Deine Schmerzen sprechen für Endo auch die Dauer deiner Schmerzen. Je schlimmes es mit den Jahren wird desto Schlimmer und länger kann man Schmerzen haben. Und deine riesige Zyste kann auch eine Endo-Zyste gewesen sein.

Bevor man Hormone verschreibt sollte genauer Untersucht werden ob alle Werte in Ordnung sind und auch die von deiner Schilddrüse. Enometriose kommt häufiger zusammen mit Östgrogendominanz, Progesteronangel, Schiddrüsenunterfunktion, Haschimoto oder anderen Autoimmunerkrankungen. Außerde sind auch Lebensmittelunverräglichkeiten,- allgerien, Reizdarm möglich.

Ich wurde auch sehr lange nicht behandelt und die Schmerzen gingen nur durch eine Op weg. Die Pille hats anfangs nur aufgehalten damit ich durchhalte bis ich es endlich schaffe einen guten Arzt aufzusuchen. Später hatte ich dann einen  gesundheitlichen absturz, weil ich die auf dauer nicht vertrage.

Wie wär wenn du auch mal Prof. Dr. Ebert in Berlin aufsuchst in Meckenburg hab ich auch nie jemanden gefunden der helfen konnte 18 Jahre lang.

 



Hallo
bienchen27

Wie haben sich die An albernen Thrombosen bemerkbar gemacht und was bedeutet Fistelgang?

Was wurde dagegen gemacht.

Danke für deine Antwort.

Lg 



Hallo bienchen!   Bei den
Sunmanyca

Hallo bienchen!

 

Bei den Thrombosen hatte ich Vorlagerungen am After in etwa Kirschgroß. Ich konnte nicht sitzen und hatte starke Schmerzen in der Region.

Eine Fissur ist ein Einriss in der Afterhaut. Ich hatte wahnsinnige Schmerzen in jeder Lage in der Region. Schmerzmittel haben überhaupt nicht geholfen. Ich lag nur auf der Couch und habe geheult. Ein Fistergang in Gang der Eiter ableitet und sich durch das umliegende Gewebe frisst.