schmerz
tanja 2

Hallo ich bin 27 Jahre alt hab seit Jahren heftige Beschwerden bin im Dez.2001 operiert worden Ärzte konnten nichts finden.Verwachsungen wurden gelösst und 1Tag später wurde ich entlassen.Hatte einige Zeit Ruhe bis ich im Juli2002 wieder akute Beschweden hatte ging ins Krankenhaus da wochenende war und wurde mit der Diagnose Eierstockentzdg.wieder nach Hause geschickt.Ich wies den Gyn.daraufhin das ich dies schon öfter hatte dies ein ganz anderer Schmerz sei .Er nahm mich nicht ernst und wies mich an ein Antibiotikum zu nehmen und ende der nächsten Woche zum Arzt zu gehen.Ich ging gleich Montags zu meinem Gyn erzählte was vorgefallen sei und bat ihn mich zu untersuchen.Dann kam dabei heraus das mein Eierstock li stark vergrössert war und ich in die Klinik sollte die Durchblutung messen lassen.Das machte ich auch am nächsten tag und die behielten mich gleich da.Fast keine Durchblutung mehr da.OP.Dann wurde entdeckt das ich innere Blutungen hatte und Verdacht auf Endo.Verdacht bestätigt.Behandelte mit Prothil ging mir soweit gut bis vor 2 Wochen bekam weider starke Schmerzen und wurde jetzt in die wechseljahre verstetzt.Schmerzen sind nicht besser.Habe aber auch keinen vernünftigen Arzt und weiss nicht mehr was ich machen soll weiss mir jemand Rat?



Re: schmerz
andrea

hallo tanja ich weiss was du durchmachst ich bin gerade ers 33 jahre und habe auch seit 1996 15 op hinter mir diese schmerzen ! bei mir hilft auch kein medikament das schlimme in den 15 op habe ich alles verloren das heist keine gebärmutter mrhr es ist alles weg und nun sitzt es am darm ich weiß auch nicht weiter die ärzte sagen ich wäre schon schmerzmittel resistent habe noch den op schon morfium gespritzt bekommen ich kann dich gut verstehen irgendwann verzweifelt man aber die ärzte wohl auch !viele grüße.



Re: schmerz
silke

hallo tanja!
ich habe endo.seit dem ersten tag meiner regel.bin jetzt 32.rausgefunden hat man es aber erst als ich 25 war wegen kinderwunsch.ich kann es dir nachfühlen.schmerz ohne ende.ich nehme seit einem halben jahr die pille durch.garnicht die siebentägige pause machen. einfach immer weiter durchnehmen.das hilft!
behebt zwar nicht die ursache,aber du bist fast schmerzfrei und wirst wieder ein mensch.besprech es mit deiner ärztin ,und versuchs mal.
würde mich freuen wenn du dich dann mal bei mir meldest.
liebe grüße ,und viel glück
silke!!



Re: schmerz
Heike

Hallo,
auch ich habe ein riesenproblem. vor 12 jahren , nach vielen vor-op´s, total-op wegen endometriosen. ich was
46 jahre, konnte keine hormone vertragen da ich hochgra-
dig an migräne leide.
nach einigen jahren mit Remifemin tabl. gegen Hitze u.
"Blues" (super) hat sich nun eine osteoporose herausge-
stellt, 54% Knochendichte. weiss noch nichts über therapie.

das schlimmste aber ist ein entsätzliches brennen im scheidenstumpf mit gleichzeitigem wehenartigen schmerz
in d. kreuzbeingegend. habe eine hormonsalbe für den be-
reich bekommen. Es lässt sich nicht beeinflussen.
dieser brennende schmerz tritt immer mit kaltem u. feuchtem wetter auf. ich liege dann mit dem heizkissen
auf dem sofa, so heisse wie nur möglich. es ist nicht die blase!!

hat jemand ähnliche schmerzen würde mich über eine antwort freuen.

fdl. grüsse v. heike



Re: schmerz
Chris

Liebe Tanja,

zunaechst einmal moechte ich Dir sagen, daß Du unbedingt einen guten Arzt aufsuchen solltest. Was da alles mit Dir passiert ist, kann ja wohl nicht wahr sein.

Hier meine kleine Geschichte.

Ich werde im Dez. 39 Jahre alt, hatte seit Jahren immer
Schmerzen bei der Regel und dachte mir nichts dabei.
Am 10.9. hatte ich einen Termin zur Krebsvorsorge und
dort wurde ein Tumor am Eierstock festgestellt. Um zu sehen, ob er gut ist, hatte ich am 9.10. eine Einweisung
in die Klinik. Wach wurde ich mit einem zusaetzlichen Bauchschnitt und der Diagnose Endometriose, was ich
noch nie gehoert hatte. Seit 2 Wochen bin ich nun Zuhause
und nehme das Hormon 'Danazol' (€ 250,--/Monat) Bis jetzt vertrage ich es sehr gut, obwohl ich hoch allergisch bin. In 6 Monaten soll per Bauchspiegelung nachgesehen
werden, ob alle Herde ausgetrocknet sind. Ich ueberlege
mir bis dahin, ob ich die G-Mutter rausnehmen lasse, denn
ich habe fuerchterliche Angst davor, was dieses Schleimhaut-Monster anrichten kann. Hast Du Dir mal durchgelesen, was Endo alles angreifen kann? Damit sollte man nicht scherzen. Es kann bis in die Lunge gehen.
In welcher Stadt wohnst Du denn? Melde Dich einfach nochmal, vielleicht koennen wir uns ja austauschen, denn
ich mache ja auch gerade diese Blockade durch. Habe nur
leider meine Regel bekommen am Samstag, was schrecklich war. Aber mein Gyn. sagte mir, daß wir es nicht schaffen wuerden, schon die erste Regel zu blockieren.

Ich wuensche Dir alles Liebe und freue mich, von Dir zu hoeren. Sei nicht traurig, Du schaffst das schon.

Chris aus Oberhausen



Re: schmerz
tanja 2

hallo habe mich sehr gefreut das jemand mal geantwortet hat.hat einge zeit gedauert würde mich um rückmeldung freuen.

liebe grüsse tanja



Re: schmerz
tanja 2

freut mich das ich antwort bekam freue mich auch auf rückmeldung

liebe grüsse tanja



Re: schmerz
tanja 2

hier meine e-mail freue mich auf antwort



Re: schmerz
Tina

Liebe Heike!

Meine Geschichte ist zwar nicht halb so schlimm wie Deine aber die von Dir beschriebenen Schmerzen (und Kampf mit Heizdecken, Wärmflaschen oder stundenlangem Liegen in der heißen Badewanne) kenne ich nur zu gut !!!!!!!!!

Bei mir würde erst kürzlich (bin 30) Endo diagnostiziert durch eine Bauchspiegelung. Dabei hat man mir dann klargemacht, daß ich das, wie's aussieht schon seit der Pubertät habe. Bisher haben mir alle sonstigen Ärzte immer nur erzählt ich wäre kerngesund...hahaha, oder mir halt mal vorsichtshalber den Blinddarm entfernt...!

Bin jetzt endlich auf kompetente Gynäkologen und eine zu empfehlende Frauenklinik gestoßen!

Diese krampfartigen Schmerzen (bei denen ich es immer vorziehen würde mit dem Kopf an die Wand zu rennen...) hängen bei mir aber nicht mit dem Wetter zusammen. Ich habe bei mir rausgefunden: kein GV während der Regel und ich habe auch den Eindruck, daß diese Probleme mit dem Körpergewicht zusammenhängen. Klingt viell. idiotisch, aber bei mir treten diese Schmerzen nur auf wenn ich etwas zugenommen habe. Falls Du mir Tipps hast was Du tust um diese Schmerzen einigermaßen erträglich zu machen, bin über jede Idee dankbar!!!

Alles Gute Dir und Grüße,
Tina



Re: schmerz
Patricia

Ich kann dir nur zustimmen. Ich nehme auch die Pille durch, seit dem habe ich keine Schmerzen mehr. Die letzte OP zeigte sogar keine Herde mehr.
Grüße Patricia



Re: Hormone/Kur
Ursula

Wer Kann mir helfen, bin heute aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Habe seit 17 Jahren Endo. . Ich habe 2 Kinder (Künstliche Befruchtung 5 + 4). Seit 4 Jahren habe ich keine schmerzen bin vorgestern malwieder zum 8 Mal operiert worden. ergebnis: Schokozyste + Endo..
Bin total mit den Nerven fertig. Muß Montag zum Dr. wegen Hormonbehandlung. Wer kann mir helfen:
Welche Hormone ???
Möchte gerne zur Mutter+Kindkur steht mir diese zu???
Freue mich Antwort
Grüße Ursula