kinderwunsch / IVF
silke

Hallo zusammen !
Ich leide seit 15 Jahren an Endo. Die genaue Diagnose hab ich aber erst mit 25 erfahren (bin jetzt 32) , als ich nicht schwanger wurde ,und nach absetzen der Pille furchtbare schmerzen bekam. NUN zu meiner Frage : hat jemand erfahrung mit IVF (In-vitro-Fertilisation) .Wir möchten uns anmelden zur künstlichen befruchtung . Möchten uns gerne austauschen mit Paaren ,bei denen die IVF auch die letzte alternative für Kinderwunsch ist .Mailt mit doch bitte !!!
Liebe Grüße ,Silke
(simbayo2002@yahoo.de)



Re: kinderwunsch / IVF
Lara

hallo silke,
wir hatten mit IVF leider keinen erfolg, weil meine eierstöcke verrückt spielten, aber es gibt ganz viele paare, die erfolg hatten.
bei uns hat es ein paar jahre später dann doch noch auf natürlichem wege geklappt und letztes jahr noch einmal.
geb die hoffnung nicht auf und achte auf dein körper,
auf die organe und vor allen dingen auf dich selbst.
IVF ist kein spaziergang, zwar allemal besser als nach der zyklusuhr zu leben, aber man braucht ganz viel kraft.
die wünsche ich dir.
gruss lara



Re: kinderwunsch / IVF
Ursula

Hallo Silke,
ich habe schon sehr lange Endo. Wir haben 6 Jahre geübt
um schwanger zu werden leider ohne Erfolg. Wir haben uns vor 6 Jahren entschlossen diesen Weg zugehen (IVF).
Beim zweiten Versuch wurde ich endlich schwanger. Meine Tochter wird im April 5 Jahre alt und stelle Dir vor wie sie 6 Monate alt war, wurde wieder eine Schwangerschaft festgestellt.
Ich bekam wieder eine Tochter sie wird im Mai 4 Jahre.
Silke es ist ein harter Weg (IVF) aber glaube mir es lohnt sich. Ich kenne eingige Frauen im Freundeskreis die diesen Weg erfolgreich gegangen sind.
Spezialist ist Dr. Palm/Köln.

Viel Erfolg, Ursula



Re: kinderwunsch / IVF
Birgit Günther

Hallo silke,

ich habe einen 41/2jährigen Sohn via IVF nach einem schwerem Unterleibsabszess ausgelöst durch Endom. die damals noch keiner festgestellt hatte.
IVF ist sicher kein Spaziergang und man sollte seine psychische Situation nicht ausser acht lassen!! Mit Homöop. habe ich auch sehr gute Erfolge da bei mir im Sept. 2002 nach einem gescheitertem IVF in Müchen in der Dr. Krüssmann Klinik die Endometriose 4 erst festgestellt wurde (war unter massiven Verwachsungen verborgen!!)
(Kann Dr. Mettler Kürnach bei Würzburg als Spezialisten in sachen Homöopathie empfehlen!!)
Gruß Birgit



Re: kinderwunsch / IVF
Jana

Hallo Birgit,

Habe deinen Bericht gelesen der sehr interessant ist.
Was wird genau gemacht bei der Homöopatischen Behandlung? Was mus man machen? Vielleicht könntest Du mir ein paar Tipps geben.
Vielen Dank!!!



Re: kinderwunsch / IVF
Christa

Hallo Silke!
Habe soeben dein Mail gelesen u. dachte ich werde dir mal schreiben. Bei mir wurde durch Zufall vor 1 1/2 Jahre Endo festgestellt, da ich einfach nicht schwanger wurde. Wurde daraufhin bis jetzt 2x operiert. Es wurde li. Eierstock mit Eileiter entfernt u. re. Eileiter ist auch kaputt.
Denk oft wie das nur noch weitergeht, bin ja erst 25 Jahre alt, wünsch mir nichts mehr als ein Kind, aber auf natürlichem Weg geht gar nichts mehr.
Deshalb haben wir am 4.3. 1. Gespräch zur ICSI.
Kanns kaum noch erwarten, dass sich endlich mal was tut.
Am schlimmsten ist für mich die Warterei, immer warten bis zum nächsten Schritt u. die Zeit vergeht.
Frage mich oft, was passiert, wenn sich der Kinderwunsch nicht erfühlt??? Daran darf ich gar nicht denken, hoffe einfach, dass ich mal zu den glücklichen Mamis gehöre.
Denke auch manchmal an Adoption, aber bis dahin kann noch viel passieren.
Hoffe du hast bald einen Termin zur IVF.
Halt mich auf dem laufenden.

Christa



Re: kinderwunsch / IVF
Eva

Hallo!!!

Irgendwie ist es tröstend zu erfahren, dass man nicht alleine ist!

Nach knapp 20 Jahren wurde bei mir (34) endlich die Diagnose Endometriose gestellt... Mit Pille ging es mal mehr, mal weniger gut... Und nach Absetzten der der Pille wegen unseres Kinderwunschs gar nicht mehr... Alle 18 Tage irre Schmerzen für 2 Tage...

Gegen den Willen der damaligen Frauenärztin habe ich mir dann nach 8 Versuchen mit Chlomifen einen Termin im Uniklinikum Kiel geben lassen. Eine Bauchspiegelung hat Endometriose, Myome und Verwachsungen der Eileiter ergeben... Zum Glück alles recht gut operabel!!

Nach 2 Inseminationsversuchen habe ich gerade mit dem ersten IVF-Versuch begonnen... Wie schon im Forum mehrfach gesagt: leider kein Spaziergang... - aber eine Chance!!

Und zumindest wissen wir nach dem Versuch, ob ich überhaupt Eizellen produziere und ob sie sich befruchten lassen!!!

Mir hilft die Behandlung bei den Spezialisten in Kiel auch psychisch sehr, da ich endlich ernst genommen werde und ich weiß, dass sie sich sehr ernsthaft um eine kümmern! Wir sind nicht hysterisch, sondern krank!!

Nur mit Krankschreibungen muss ich mich an den "abgebenden" Frauenarzt vor Ort wenden. Und da habe ich inzwischen einen sehr verständnisvollen gefunden, dessen Frau ebenfalls z.Zt. nicht schwanger wird...

Viele liebe Grüße,

Eva



Re: kinderwunsch / IVF
Marion

Hallo Silke,
auch ich hab aehnliche Probleme wie Du hinter mir.Als ich 22 war,wurde ENdo festgestellt,ich hatte einige OPs seitdem.Ich hab schliesslich IVF in Muenchen in der Kruesmann-Klinik gemacht und es hat sofort geklappt,obwohl vorher meine FA kaum Hoffnungen hatten.Mein Sohn ist schon 1 Jahr alt, und ev.versuche ich es nochmal.Falls Du Lust hast, kannst Du mich ja zum Erfahrungsaustausch anmailen.
Alles Liebe Marion



Re: kinderwunsch / IVF
Jana

Hallo Marion

Ich bin 32 und und hoffe bereits seit 4 Jahren entlich mal schwanger zu werden. Da meine Eileiter beide durch Endo.
verklebt sind haben wir uns ( nach vielen leider unnötigen Behandlungen) nun auch in einer Kinderwunschklinik angemeldet.

Schön, daß es bei dir damals so schnell geklappt hat.
Das macht Mut,auch wenn es sicher nicht so einfach wird.

Ich hoffe nun wirklich auch einmal Glück zu haben .

liebe Grüße jana



Re: kinderwunsch / IVF
Claudia

Hallo Lara,

sehe in IVF auch die letzte chance ein Kind bekommen zu können. War acuh schon auf der Internetseite dazu, eine Frage bleibt aber immer noch offen. Wie teuer ist so etwas und trägt die Krankenkasse einen Teil dazu bei o. übernimmt die Kosten evtl komplett?

Bitte antworten.

danke Claudia



Re: kinderwunsch / IVF
Jana

Hallo Claudia

Noch übernimmt die Krankenkasse die IVF komplett,
es wird hier einfach über die Karte abgerechnet wie beim ganz normalen Artztbesuch.
Man muß allerdings verheiratet und unter 40 Jahren sein.
Dann muß vorher noch abgeklärt werden ob es nicht auch auf natürlichem Wege klappen kann.
Wie lange versucht ihr es denn bereits ein Kind zu bekommen und wie alt bist du ?

Ich möchte selbst auch möglichst bald mit einer IVF beginnen, ich hab zwar auch etwas Angst was da auf mich zukommt aber ich möchte es wenigstens versuchen.

Ich finde es einfach sehr wichtig nicht aufzugeben und versuche auch möglichst mit positiven Gedanken an die Sache heran zu gehen.

Liebe Grüße Jana