Enometr. in Knochen/Muskeln
silvia

Hallo ihr Lieben,

hat jemand von euch Beschwerden, seit Endo-OP, mit Rücken, Hüfte oder Muskulatur. Wie wurde evtl. die Diagnose der Knochenendometriose gestellt.

Habe seit Endo OP immer zunehmende Rückenschmerzen
vom Steißbein bis hoch zwischen die Schulterblätter und vor
in den Brustkorb. War schon bei verschiedenen Ärzten und keiner kann etwas feststellen.

Viele Grüße!

Silvia



Re: Enometr. in Knochen/Muskeln
Heidrun

Grüss Dich, Silvia,

bei mir wurde vor 18 jahren zum ersten mal die Diagnose Endometriose gestellt; ich habe seit frühestes Jugend Beschwerden durch die Enometriose, vorallem im Rückenbereich, Lendenwirbelsäule, in den Knochen und der Muskualtur ( selten mal einen Tag ohne Schmerzen ).
Seit 1,5 Jahren habe ich rechtsseitig Zysten, die mir teilweise das Laufen erschwerten. Jetzt bin ich gerade in der 4.Hormontherapie ... und gerade dadurch ( künstliche Wechseljahre ) habe ich zunehmend Knochenschmerzen im gesamten Becken und in den Knien durch den Calciumabbau in den Knochen wohl. Es muss also nicht unbedingt ein Zusammenhang mit der OP sein, sondern kann einfach auch durch die Erkrankung an sich seinen Gang nehmen.
Die Diagnose Knochenendometriose wurde bei mir noch nicht verfolgt, da ich mehr Probleme noch mit dem Darm und der Blase habe.
Ich denke, wenn die Endometriose an sich sicher diagnostiziert ist, dann habe ich wenig Meinung und Lust an immerwährenden weiteren komplizierten Diagnoseverfahren. Mir ist wichtiger, dass die Therapie anschlägt und ihren Erfolg zeigt, wenn auch immer nur für ein paar Jahre, aber das sind ein paar Jahre verbesserte Lebensqualität!!!

Liebe Grüsse

Heidrun