Stimmungsschwankungen
Michaela

Hallo,
bei mir ist im Dez. `02 Endometriose festgestellt worden. Seit ca. 1,5 Monaten bekomme ich Hormonspritzen. Ich habe jetzt meine zweite Spritze vor zwei Wochen bekommen und bekomme erstmal nur noch eine weitere. Seit dem ich die Spritzen bekomme, habe ich absolute Stimmungsschwankungen und es wird irgendwie von Tag zu Tag noch schlimmer. Bin total unzufrieden mit allem und mit mir selbst. Bin abends immer froh, das wieder ein Tag geschafft ist und ich endlich einschlafe. Ist es jemanden auch schon so ergangen und kann man was dagegen tun?
Bin für jeden Ratschlag dankbar.

Gruß Michaela



Re: Stimmungsschwankungen
Ursula

Hallo Michaela,

Ich nehme seit Januar die Pille gegen die End. damit habe ich auch extreme Stimmungsschwankungen seit einer Woche nehmeich eine andere Pille die mich auch zum Wahnsin treibt es leidet mittlererweile meine Familie darunter. Ich weiss auch nicht so recht was ich dagegen machen soll. Ich bin auch total verpickelt und habe trotz Pille immer wieder Blutungen.
Ich würde am liebsten die Pille absetzen. Aber was ist dann !! Mein FA sagt ich soll die Pille erstmal 3 Monate einnehmen und dann schauen wir weiter.

Leider kann ich Dir auch keinen Ratschlag geben.

Liebe Grüße Ursula



Re: Stimmungsschwankungen
Michaela

Hallo Ursula,
ich nehme auch noch zusätzlich die Pille "Vallette", die angeblich die Nebenwirkungen lindern soll, aber bei mir ist es nicht der Fall. Ich habe auch immer noch Zwischenblutungen, was ja eigentlich auch nicht sein sollte. Und wie Du schon sagst, leidet mittlerweile die ganze Familie drunter. Ist wirklich nicht schön. Ich hoffe, das es sich bei mir nach der Hormonbehandlung schnellstens wieder ändert.

Lieben Gruß
Michaela



Re: Stimmungsschwankungen
Anja

Hallo Ursula,

mich würde mal Interessieren welche Pille du nimmst!?
Ich soll nach meiner Hormonbehandlung (die erst in 3Monaten zu ende ist) mit der Pille "Cerazette" anfangen und habe bisher in den Beiträgen nur schlechtes über diese Pille gelesen.

Gruß Anja



Re: Stimmungsschwankungen
Heidrun

Hallo , grüss Euch,

ich bin gerade in meiner vierten Hormontherapie ... habe gestern meine zweite Spritze Enantone-Gyn bekommen ... und nehme parallel die Cerazette weiter ....
ich habe keine Blutungen und Zwischenblutungen ...
kämpfe aber mit diversen anderen Nebenwirkungen der Therapie, doch irgendwie gibt es ja keine Alternative.
Mit der Cerazette bin ich bisher ganz gut klar gekommen.
Die Hormontherapie ist eben leider nicht einfach, aber die Beschwerden der Endo bringen mich dahin, dass ich die Nebenwirkungen ganz gut ertragen kann .

Lieben Gruss

Heidrun



Re: Stimmungsschwankungen
claudia

liebe michaela

ich leide auch unter den stimmungsschwankungen. wegen dem geringsten nichts könnte ich in tränen ausbrechen.

ich rate dir, johanniskraut-kapseln zu nehmen. deren nutzen bei depressiven verstimmungen sind bekannt und sie haben mir auch sehr geholfen.
empfehlen kann ich auch kalium-tabletten von dr.schüssler, erhältlich in den drogerien/apotheken.

viel glück und mut
claudia



Re: Stimmungsschwankungen
richtir

Hallo

Bin auch operiert worden im Februar. (Zyste am Eierstock entfernt und dabei noch Endo-herde entdeckt, die ausgetrocknet werden sollten)

Dies geschah durch künstliches Versetzen in die Wechseljahre. Die Nachteile (Depressionen, Hitzewallungen u.s.w.) wurden mittels Vergabe eines Hormonpreparates (das ich anfangs partour nicht wollte*grins*) aufgefangen. LIVIAL hiess dieses Medikament.

Bin zufrieden damit gewesen, nur dass ich die Hormone Abends vor dem Schlafengehen (nie auf nüchternen Magen !!!!) genommen habe. Ab dem Moment gab's keine Probleme mehr.

Alles Liebe.