Infoabend mit Dr. Korell am 05.11.2003 in Duisburg
Habeebee

Hallo,

um möglichst viele Frauen auf diesen Infoabend aufmerksam zu machen, möchte ich diesen Termin auch hier gerne bekanntgeben.

Mittwoch, 05.11.2003 ab 18 Uhr

einen Infoabend im
Klinikum Duisburg
Wedau Kliniken
Hörsaal
ZU den Rehwiesen 9
47055 Duisburg abhält.

Thema:
Schmerztherapie und Psychologische Aspekte

Referenten:
Schmerztherapie bei Endometriose
PD Dr. M. Korell (Chefarzt für Frauenheilkunde am Klinikum Duisburg)
Dr. U. Walter (Facharzt für HNO mit Zusatzausbildung TCM)

Psychologische Aspekte
Frau Dr. Christiane Niehues (Frauenärztin an der Reha Klinik Bad Salzuflen)
Frau Lehmann (Psychologin an der Reha Klinik Bad Salzuflen)

Eintritt:
3 Euro

Wir bitten zwecks Organisation um vorherige Anmeldung. Anmeldeschluss ist am 17.10.2003.

Weitere Informationen findet Ihr
beim Endomaulwurf unter http://www.endomaulwurf.de (hier könnt Ihr Euch auch anmelden) oder auch in Endo-Forum unter http://213.221.106.91/forum/forumdisplay.php?s=&forumid=20797

Ich hoffe, man hat hier nichts dagegen, dass ich diesen Termin hier poste.

Liebe Grüße
Habeebee



Re: Infoabend mit Dr. Korell am 05.11.2003 in Duisburg
Almut

Hallo Habeebee,
kenst Du Herrn Dr. Korell oder hast du schon über ihn etwas gehört. Ich wohne in Moers und wollte mich in Duisburg bei Dr. Korell vorstellen. Habe Endo im Bauch, an der Blase, Niere und Darm. Wurde im Juli operiert und anschl. mit Zoladex behandelt. Leider durch ein Missverständnis nur 1 Spritze. Habe wieder Schmerzen u. Befürchte die Endo kommt zurück.



Re: Infoabend mit Dr. Korell am 05.11.2003 in Duisburg
Eva

Hallo Almut,
Herrn Dr. Korell lerne ich im Oktober kennen. Ich habe dann einen Termin bei ihm das erste mal.
Bin gespannt was er von mir hält und wozu er mir noch raten kann.

Eva



Re: Infoabend mit Dr. Korell am 05.11.2003 in Duisburg
Habeebee

Hallo,

ja, ich kenne Dr. Korell sehr gut, wurde aber noch nicht von ihm operiert.
Aber bei uns im Forum (habe ich oben genannt) wurden bereits viele Frauen von ihm operiert und sind absolut begeistert.

LG
Habeebee



Re: Infoabend mit Dr. Korell am 05.11.2003 in Duisburg
Susi

Hallo Alma

Dr. Korell kenne ich, war in September bei ihn zur OP
er ist ein sehr netter Arzt und sehr kompetent, würde jede Zeit wieder nach Duisburg fahren auch wenn der Weg von uns aus sehr weit ist, aber es hat sich gelohnt.

LG Susi



Re: Infoabend mit Dr. Korell am 05.11.2003 in Duisburg
Almut

Hallo,
habt Dank für Eure Antworten.War gestern bei meinem Gyn.,der meinte es wäre das Beste ,die Gebärmutter käme heraus.Er arbeitet mit dem KH zusammen, in dem ich operiert wurde.Ich habe Angst vor der OP , aber auch Angst, das die Endo zurück kommt.Einen Termin bei Dr. Korell bekomme ich frühestens Mitte November.Soll ich solange warten? Könnt ihr mir raten?



Re: Infoabend mit Dr. Korell am 05.11.2003 in Duisburg
Babs

Hallo Almut,

bei Dr. Korell bist Du gut augehoben, Ich kenne ihn nicht
persönlich, habe aber ihn schon wg. Endo-Beratung per
EMail aufgesucht.

Ob die Gebärmutter tatsächlich entfernt werden muss oder
besser gesagt, ob es wirklich was bringt, lese mal die Info
von Dr.Possover über " die Notwendigkeit" einer Total -
Operation ( spricht GM-Entfernung und Entfernung der
Eierstöcke ) als Therapie der Endometriose.

http://www.possover.de/forum/viewtopic.php?t=50

Viele Grüße

Babs



Re: Infoabend mit Dr. Korell am 05.11.2003 in Duisburg
Maulwurf

Hallo Almut,

kann selbst auch nur Positives über Dr. Korell berichten, war im Feb. bei ihm zwecks Blasenresektion, die er selbst mittels Bauchspiegelung vornahm. Eine ähnliche OP (Blasenresektion mit Hysterektomie) wurde hier per Bauchschnitt durchgeführt. Allein aus diesem Grunde (verschiedne OP-Technik) würde ich dir empfehlen, wenn du Dr. Korrell favorisierst und es schmerzmäßig aushalten kannst, bis November zu warten. Noch eins: er wird auf jeden Fall versuchen, organerhaltend zu operieren.

Alles Gute
LG Maulwurf



Re: Infoabend mit Dr. Korell am 05.11.2003 in Duisburg
Almut

Hallo,
danke für den Tipp im Forum Dr. Possover nach einer Antwort zu suchen.Nun ist mir eigentlich klar, das eine Gebärmutterentf. nicht das Heilmittel gegen Endo. ist. Leider wurde mir das von meinem Gyn. so erklärt: ist die Quelle d. Übels fort, ist alles o.k. Eben nicht! Hoffe nun auf einen Expertenrat wie z.B. Dr. Korell, doch bis Nov. sind noch 7 Wochen.
Viele liebe Grüße
Almut



Re: Infoabend mit Dr. Korell am 05.11.2003 in Duisburg
Eva

Hallo Almut,

wie du selbst schon schreibst, eine Hysterektomie ist kein Heilmittel. Ich selbst habe bei der 2. OP die Gebärmutter entfernt bekommen. Leider ohne tollen Erfolg, denn danach wurde ich noch 3 mal operiert. Die letzte OP war im April 2001. Nach einem 1/2 Jahr hatte ich die gleichen Beschwerden wieder und lebe momentan damit oder auch nicht. War gestern das 1. Mal bei Dr. Korell in der Sprechstunde mit dem Erfolg, dass es wirklich wieder Endo sein kann. Er rät mir zu einer OP. Jetzt weiss ich nicht mehr was ich machen soll, da ich nach 2 Jahren eine Arbeitsstelle habe zwar nur befristet aber immer hin.

Auch liebe Grüße

Eva