Kinderwunsch
sabine

Hallo Leidensgenossinnen,
ich leide an Endo und wurde vor 2 jahren mit erfolg operiert. ich bin bis heute schmerzfrei, aber mein kinderwunsch, den ich seit 6 jahren habe ging bis heute nicht in erfüllung! Hat irgendjemand vielleicht trotz der endo kinder bekommen und wenn ja auf welchem weg?
stimmt es, dass man mit endo nur noch per ivf schwanger werden kann? manchmal bin ich echt am ende, denn ein leben ohne kinder ist für mich unvorstellbar!
Über Nachricht von Euch würde ich mich sehr freuen!
Grüsse
Eure Sabine



Re: Kinderwunsch
Anna

Liebe Sabine,

auch ich weiss seit April, dass ich an Endo 4. Grades leide.

Ich hatte als junges Mädchen immer massive Unterleibsschmerzen, als die Periode einsetzte. Die sind weggegangen, als ich die Pille genommen habe. Ich habe im letzten Jahr die Pille abgesetzt und war 6 Wochen später schwanger. Leider haben wir in der 11. SSW keine Herztöne mehr feststellen können. Nach der Ausschabung im September habe ich nicht wieder verhütet, ich bin aber auch nicht wieder schwanger geworden. Im April wurden Zysten an beiden Eierstöcken entdeckt und ich habe sofort eine Bauchspiegelung und anschließend dreimonate Zoladex und eine weitere Bauchspiegelung machen lassen. Seit Sept. habe ich jetzt wieder meine Periode und wünsche mir nichts sehnlicher, als wieder schwanger zu werden.

Grundsätzlich kann man auch mit Endo schwanger werden, immerhin hat jede 10. Frau Ende. Es kommt jedoch immer darauf an. So mussten mir z.B. bei der ersten Bauchspiegelung bereits beide Eileiter freigespült werden, die ja wenige Monate zuvor noch funktionierten....

Wir werden noch ein bischen warten und "üben", aber nach dringender Epfehlung der Ärzte mich wohl auch bald wieder untersuchen lassen. Hoffe, dass die Endo nicht wieder gewachsen ist.

Habe übrigens keine Schmerzen...bin aber trotzdem manchmal ebenso wie du am Ende und habe Angst davor, was noch so alles auf uns zukommen wird.

Liebe Grüsse,
Anna



Re: Kinderwunsch
manuela

Bei mir wurde auch Anfang des Jahres Endometriose festgestellt. Hatte eine Schokoladenzyste am rechten Eierstock. Dabei wurden auch die Eileiter überprüft und festgestellt, daß ein Eileiter zu ist und der andere Verwachsungen hat. Habe dann eine sechs-monatige Therapie mit Enantone gemacht. Wir versuchen seit zwei Jahren ein Kind zu bekommen. Bin jetzt bei einer Heilpraktikern in Behandlung. Bin jetzt aber am Überlegen, ob ich nicht eine künstliche Befruchtung machen lasse, da das Risiko sehr hoch ist, dass die Endometriose wieder kommt.

Weiß nicht so genau, was ich machen soll.



Re: Kinderwunsch
susan

Hallo Sabine
Ich leide seit 14 Jahren unter Endo und habe schon 5.Bauchspiegelungen hinter mir.Ich bin von Arzt zu Arzt gegangen und habe sämtliche ratschläge bekommen von ich bilde mir das ein bis ich soll in Urlaub fahren da klappt das mit einem Kind.Als ich 24 Jahre alt war kam nach einer OP der Arzt zu mir und sagte, Kinder könnte ich mir abschminken so was ginge nie mit Endo .Als ich das nach ca. 4 Jahren endlich verdaut hatte und gerade dabei war damit abzufinden war ich schwanger auf ganz natürliche Weisse und der Hammer war der Arzt sagte "SIE BEKOMMEN ZWILLINGE " ,aber im 4. Monat stellte sich geraus das es sogar DRILLINGE sind .Ich habe zwei von den Baby's anfang 5.Monat verloren und im April kam meine Tochter zur Welt .Ich habe ab der Geburt wieder höllisch Schmerzen gehabt und habe dann eine Therapie mit "ENANTONE" gemacht.Ich hatte das Glück danach gleich Schwanger geworden zu sein denn das sei die beste Medizin gegen ENDO laut meines neuen Arztes.Ich habe im Nov.2000 entbunden uns seit dem eine Spirale Namens MIRENA ,die verhindert das ich meine Tage bekomme .Ich habe keine Schmerzen mehr und es geht mir was den Unterleib betrifft gut nur mittlerweile habe ich Probleme am Herz und an der Lunge und mein Arzt meint das könnte auch Endo sein da sie immer weiter wuchert und man sie nicht stoppen kann.Ich habe am 7.11. eine Darmspiegelung da ich seit einiger Zeit immer Schmerzen im Oberbauch und im Darm habe so dass ich nun schon 3 mal vor Schmerzen umgefallen bin mein Arzt vermutet das die Endo nun auch am Darm sitzt.So das wars von mir ich hoffe ich konnte Dir was den Kinderwunsch betrifft Mut machen und wünsche Die alles Glück der Welt für die Zukunft.
Wäre schön mal etwas von Dir zu hören
Gruss Susan



Re: Kinderwunsch
Manuela

Hallo Susan,

ich danke Dir für deinen Beitrag.

Das macht mir ja etwas Mut. Nach der Enantone-Therapie habe ich jetzt eine Behandlung beim Frauenarzt angefangen, um schwanger zu werden. Mal schauen, ob es etwas bringt. Ich hoffe dies natürlich sehr.

Ich möchte unbedingt Kinder haben.



Re: Kinderwunsch
Beggi

Liebe Sabine
Per Zufall hab ich deinen Artikel gelesen, ich wollte dir folgendes mitteilen, als erstens; ich kann deine Verzweiflung sowie Gefühle gut verstehen. Meinen Wunsch nach einem Baby war auch bisher ohne Erfolg, nach zwei ein halb Jahre voller Tests,etc. erkannte man bei mir eine Endeometriose (chronisch). Mai dieses Jahres wurde ich operiert, nachdem drei Monate Hormontherapie (die Hölle... Hitzewallungen, etc, etc), (Juni-Sept). Da ich immernoch keine Periode erhalten hatte, ging ich wieder ins Spital, einen Schwangerschaftstest wurde mir gemacht, NEGATIV (wiedereinamal), so ging ich wieder voller Tränen und Enttäuschung nach Hause.. nachdem ich bis vorgestern immernoch keine Periode erhalten hatte, wollte mich der Arzt wieder untersuchen, es hiess ich bekämme Tabletten damit die Periode künstlich wieder kommen kann, und sich somit ENDLICH mein Körper normalisieren kann. Der Arzt gab uns einen Zeitspielraum (um auf normalem Weg zu versuchen schwanger zu werden, bevor man Künstlich was tun musste) von 6 Monaten. Jedoch sagte er, er müsse sicherheitshalber nochmals einen Schwangerschaftstest machen um mir diese Tabletten geben zu können. Wie gross war meine UEBERRASCHUNG als dieser Positiv ausfiell! glaub mir, ich habe viele Tränen ergossen, meine Verzweiflung war so gross das ich kaum wusste wohin damit. Und endlich, plötzlich wurde mein Traum war, bin in der 5.Woche schwanger. Deshalb, MUT, ja nie aufgeben!!! Ich bin auf normalem Weg schwanger geworden, aber falls es nicht geklappt hätte, hätte ich es auch weiterhin mit in Vitro versucht, ich wusste nämlich ich werde alles versuchen und nie aufgeben. Ich wünsche dir deshalb, viel Mut und viel Glück!!!! du wirst sehen, auch du schaffst es. Grüsse. Beggi



Re: Kinderwunsch
Tina

Hallo!
Das baut mich doch ein wenig auf, das ihr zum Teil trotz Endo Kinder habt!!! Ich bin 25 und wünsche mit nichts sehnlicher, als mein eigenes kleines Baby im Arm zu halten... Hab 4 Bauchspiegelungen hinter mir (wg. Zysten am li. Eierstock und Endometriose). Meine letzte OP war vor 5 Wochen. Diesmal hatte ich große Zyste li. Eierstock und Endometriose. Mein Gyn. wollte mit mir ne Danazol-Therapie machen. Dies habe ich erstmal abgelehnt, da ich erstmal versuchen wollte schwanger zu werden. Er gab mir 3 Monate Zeit.
Heute bin ich wieder hin, da ich schwangerschaft-Beschwerden hatte (Spannung in bd. Brüsten/Ziehen im Unterleib und Leisten/Übelkeit....) in voller Hoffnung. Hätte wirklich sein können! Hab versuch mit da nicht reinzusteigern, aber auch gleichzeitig verdrängt, daß es wieder ne Zyste oder Endo sein könnte. Hatte schließlich vor 5 Wochen ne Bauchspiegelung und so schnell kanns ja eigentlich net gehen... dachte ich.
Nun, ich habe wieder 2 große Zysten, diesmal an bd. Eierstöcken. Muß jetzt 12 Tage Gelbkörperhormone nehmen.
Bin soooo traurig und nur am weinen, weil ich doch so sehr gehofft habe, daß es geklappt hat!

LG an alle und viel Erfolg beim "Üben" und teils auch eine gute Schwangerschaft
*Tina



Re: Kinderwunsch
manuela

Hallo Tina,

daß tut mir leid für Dich. Die Schwangerschaftsbeschwerden habe ich vor jeder Periode etwa eine Woche davor (Spannungsgefühl pp.). Anfangs dachte ich auch, daß ich schwanger wäre. Dies kommt aber auch durch die Endo. Bin jetzt bei einer Heilpraktikerin. Die hat mir Tropfen gegen diese Beschwerden verschrieben. Habe jetzt nicht mehr so Probleme.

Ich hatte auch Anfang des Jahres eine Bauchspiegelung, da ich eine Zyste am rechten Eierstock hatte. Dabei wurde auch festgestellt, daß ich Endo habe. Habe dann ein 1/2 Jahre eine Therapie mit Enantone gemacht. Bisher noch kein Rückfall. Die Therapie ist zwar mit vielen Nebenwirkungen verbunden, aber manchmal hat man auch das Glück, daß die Endo nicht so schnell wieder auftritt. Versuche auch schon seit zwei Jahren schwanger zu werden. Habe jetzt gerade seit zwei Monaten wieder meine Periode und versuche natürlich wieder schwanger zu werden. Wenn dies jetzt aber nicht klappt, versuche ich eine Vitro.

Wünsche Dir viel Glück.

Manuela



Re: Kinderwunsch
Meike

Hallo Susan,
mit viel Interesse habe ich mir Deinen Bericht durchgelesen.
Ich habe erst seit kurzem Internet und bin hoch erfreut, daß es eine home page mit Endo und Betroffenen gibt.

Ich leide seit 15. Jahren unter Endo. Habe schon einiges hinter mich gebracht. Ich hatte mittlerweile 7 BS, 1 Gebärmutterspiegelung, 3 x ivf bei einem Arzt, der gar keine Zulassung hatte. Dies hat sich leider erst viel später herausgestellt. Der Arzt hat einfach unter Hormonbehandlung die Versuche vollzogen. Erst als ich hohes Fieber hatte und mein Mann fragte, ob der Transfer trotzdem stattfinden könnte, wurden wir skeptisch. Demnach habe ich erneut 4 Versuche von meiner Krankenkasse bewilligt bekommen, davon habe ich bisher 3 genutzt (der letzte im Mai 2003). 1995 hat man Geb.mutterhalskrebs festgestellt --> wurde gelasert. Habe seit ich die Endo habe, sehr viel mit Abzessen zu tun. Gerade im Lendenbereich. Meine letzte OP (BS) war im Dez. 2002 und bin seitdem schmerzfrei. Nehme gar keine Hormone. Mein Kinderwunsch ist sehr sehr groß, erfüllt sich bisher leider nicht.
Wir haben uns schon ein Jahr zum Thema Adoption beschäftigt. Leider kann sich mein Mann dazu nicht entscheiden, was ich mittlerweile akzeptiert habe. Ich bin jetzt 35 Jahre alt und mein Kinderwunsch ist größer dennje.
Die Krankenkassen machen es den Betroffenen nicht gerade leicht mit IVF. Jetzt warten wir auf eine neue Bestätigung, daß wir noch einen Versuch gezahlt bekommen.
Ich frage mich immer, warum andere Menschen soviel Kinder bekommen und wir nicht wenigstens eins. Bei uns in der Nachbarschaft bekommt man soviel mit. Ich weiß, daß ich nach dem "Warum" nicht fragen kann, aber es ist manchmal zum Verzweifeln.
Vor 3 1/2 Jahren war ich auch 8 Wochen zur Reha zwecks des unerfüllten Kinderwunsches. Ich hatte durch die ganzen div. Hormonbehandlungen und der Versuche psychische Probleme. Mittlerweile geht es mir toll, bin aber immer noch in ambulanter Behandlung.
Zu einer Selbsthilfegruppe bin ich auch gegangen, nur da ging es ausschließlich nur um Infoaustausch. Es war wirklich nur eine Ausfragerei.
Ich weiß, daß es keine Patentlösung gibt. Es tut nur gut, daß ich mit meinem Problem nicht alleine dastehe.
Das bei Dir alles so eine tolle Wendung genommen hat, freut mich.
Vielleicht kannst Du mir auf mein Brief antworten. Darüber würde ich mehr sehr freuen.
Vielleicht gibt es noch Denkanstöße, die ich noch nicht in Betracht gezogen habe.

Bis bald
Einen lieben Gruß
Meike



Re: Kinderwunsch
odile

Hallo Susan,
das, was ich von dir gelesen habe hat mich sehr interessiert. Kurz zusammengefasst: ich wurde vor 4 Jahren an Endo. operiert und konnte danach zwei Kinder bekommen (31/2 und 10 Mon. alt). Ich bekam wuíe du im Juni die gleiche Spirale. Nun habe ich seit einige Zeiten ganz plötzlich und unerwartet Schmerzen, die unerträglich sind. Ich bin auch 3 mal fast ohnmächtig geworden und habe den Eindruck, daß ich auch am Darm leide, so wie du. Kannst-du mir mehr dazu sagen? Ich habe noch kein Termin beim Frauenarzt gemacht. Vielen Dank für deine Antwort.
Gruß
odile



Re: Kinderwunsch
susan

Liebe Tina
Ich wünsche Dir von Herzen das es bald klappt mit dem Baby und ich verstehe auch das Du sehr traurig bist weil Du ja alle anzeichen dafür hattest,aber glaube mir Du darfst die Hoffnung nicht aufgeben ,ich hatte auch oft das Gefühl ich wäre schwanger und alles war wie bei Dir ich war nach dem Arzt immer total fertig,aber ich habe es doch geschafft und habe heute 2 Kinder im Alter von 3 und 6 Jahren allerdings nach ENANTONE .
Halt die Ohren Steiff und halte mich auf dem laufenden
Gruss Susan



Re: Kinderwunsch
susan

Hallo Meike
Ich finde Du bist ganz schön ausgelaugt worden was Arzt und alles andere angeht es ist nicht zu fassen das es immer noch solche Möchtegern-Ärzte gibt die mehr kaputt machen als gut.
Ich habe auch lange gebraucht um einen zu finden der mich ernst genommen hat und dermir helfen konnte.das es Dir Psychisch heute besser geht freut mich sehr.Ich habe eine Freundin bei der Sind die Ei-Wände so hart das es gar nie zu einer Befruchtung kommen kann und sie hat auch über Adoption nachgedacht aber ich denke das muss jedes Paar für sich entscheiden denn es ist ein Weg den beide Partner gemeinsam gehen müssen.Ich habe das grosse Glück das mein Mann immer sagte er liebt mich auch wenn ich keine Kinder bekommen kann und ich hätte beinahe alles kaputt gemacht weil ich immer Angst hatte das er mich verlässt sobald er eine Frau kennenlernt bei der alles in Ordnung ist.Ich würde mich gerne weiterhin mit Dir unterhalten hier meine E-Mail Adresse
susanstefan@t-online.de Gruss Susan Ich finde auch schade das es in meinem Umkreis keine Gruppen gibt wo man Betroffene kennenlernt denn das tut echt gut



Re: Kinderwunsch
susan

Hallo Manuela
Ich drück Dir ganz fest die Daumen und wünsche Dir alles Alles Gute
Gruss Susan

Würde mich freuen wieder etwas von Dir zu hören



Re: Kinderwunsch
mandy

Hallo Susan und all die anderen

es ergreift mich immer wieder, wenn ich von schicksalen lese, die mit endo zutun haben.
ich leide selber unter endo grad 4 und auch ich habe schon 5 bs hintermir und auch ich habe die diagnose bekommen, keine kinder auf natürliche weise zu bekommen.
im dezember fange ich mit ivf an und hoffe so sehr, das es klappen wird, denn durch die gesundheitsreform verlieren wir ja noch mehr chancen auf ein eigenes kind.
zur zeit bekomme ich zoladex und aus dieser therapie heraus lassen wir die ivf machen.na hoffentlich klappt es.
das problem mit dem mann habe ich auch, das ich mir immer einrede, das er mich mal verlassen wird, wenn ihm eine andere ein kind schenken kann.das kann einen schon verrückt machen der gedanke.aber mein bruder sagte, wegen kinder oder besser gesagt wegen keinem kind, verläßt ein mann nie seine frau und wenn doch, liebt er einen nicht und wäre eh früher oder später gegangen.
geht es euch auch so, das ihr an manchen tagen so unendlich traurig seit und denkt, das es nie klappen wird?bei mir ist heut so ein besch...tag.und an anderen tagen, sieht alles so toll aus.

lg mandy



Re: Kinderwunsch
susan

hallo Mandy
wir könnten den gleichen Bruder haben und es ist wahr es gehört mehr zu einer Beziehung aber in dem moment fühlt man sich ja eh miess und unverstanden und man macht sich über alles sorgen und Gedanken.
Ich wünsche Dir mit der ivf viel Erfolg und wünsche Dir alles Gute für die Zukunft.
Gruss Susan



Re: Kinderwunsch
susan

Hallo Leidensgenossin
ich hatte letzte Woche Freitag eine Darmspiegelung weil ich ständig diese Schmerzen habe.Also im Darm konnte man nichts feststellen aber der Arzt meinte das die ENDO aussen am Darm sitzt und nun muss ich überlegen ob ich mal wieder eine BS machen lasse oder mit Schmerztabletten weiterlebe.Ich habe es auch ehrlich satt das die ENDO immer wieder an einem anderen Fleck auftaucht.Ich bin glaube ich schon total voll damit.Was die Spirale betrifft habe ich gestern zum ersten mal leichte Blutungen bekommen nach ca.3 Jahren und ich hatte wieder diese Bauchschmerzen aber es kann durchaus normal sein sagt mein Doc.Mal abwarten wie es weitergeht.
Gruss Susan
P.S. Du kannst nur durch Darmspiegelung feststellen ob die ENDO im Darm sitzt,aber das tut nicht weh und die meissten Ärzte machen es unter Narkose.toi toi toi



Re: Kinderwunsch
sabine asbeck

Hallo Beggi,

danke für deine Nachricht! Ich freue mich für dich, dass es bei dir geklappt hat, denn jeder der mir mitteilt, trotz endo auf natürlichem wege schwanger geworden zu sein, macht mir wieder ein wenig mut!
Ich war schon bei sehr vielen verschiedenen Ärzten und jeder hat eine andere Meinung dazu, deshalb habe ich mich inzwischen entschlossen, keinen Arzt mehr aufzusuchen und alles natürlich passieren zu lassen!
Leider hat es bei mir bis jetzt nicht geklappt, aber eines habe ich festgestellt: psychisch geht es mir besser, wenn ich nicht dauernd zum arzt gehe und mich von deren meinung total durcheinander bringen lasse-ich nehme weder hormone noch sonst irgendwas! Ich kann nämlich nicht mehr, ich brauch nur noch ruhe und abstand von den ärzten, was ja auch nach 6 jahren wahrscheinlich kein wunder ist!
Ich halt dir ganz feste die daumen, dass Euer Baby gesund auf die Welt kommt! Halt mich auf dem Laufenden!
Viele Grüsse
Sabine



Re: Kinderwunsch
sabine asbeck

Hallo Susan,
danke für Deine Nachricht! Ich bin so froh, dass ich im Internet dieses Patientinnen Forum gefunden habe. Früher dachte ich immer, ich bin die einzige Frau auf dieser Welt, die nicht schwanger wird, denn all meine Bekannten bekommen ganz normal Kinder! Wie alt bist Du? Ich bin 32 und wurde, wie schon gesagt vor 2 Jahren operiert. Damals sagte der Arzt der mich operierte, ich solle jetzt ganz schnell schwanger werden, es steht mir jetzt nichts mehr im weg! Auch mein jetziger Frauenarzt sieht kein Problem darin auf natürlichem Wege schwanger zu werden! Nur, ich kann das nicht glauben, denn Monat um Monat vergeht und ich werde nicht schwanger, sondern nur älter! "Die Zeituhr tickt" ! Eine IVF habe ich leider ohne Erfolg mittlerweile hinter mir, ich weiss aber nicht, ob ich es nochmal versuchen soll! Für mich war das nämlich eine wahnsinnige körperliche und seelische Belastung, die ich danach erst mal wegstecken musste! Jetzt brauch ich erst mal Ruhe und wir versuchen es auf natürlichem Wege! Vielleicht klappt es ja doch einmal!
Und was Dein Leiden betrifft- versuch es doch mal mit dem homöopathischen Mittel Borax D6 , dieses Mittel soll das einzige sein, dass bei endo hilft!
Ich selbst habe es nicht probiert, bin ja seit der op schmerzfrei ( und hoffe ganz fest, dass es so bleibt)!
Wünsche Dir alles Gute und meld dich bald mal wieder
Gruss Sabine



Re: Kinderwunsch
susan

Hallo Sabine
Ich bin 35 Jahre alt und ich habe zwei Kinder im alter von 6 und 3 Jahren aber ich musste auf mein erstes Kind sehr lange warten.Ich habe immer gesagt bekommen ich kann keine Kinder bekommen da die Endo zu fortgeschritten ist ,irgendwann habe ich mich soweit damit abgefunden bis eines Tages der Arzt zu mir sagte ich sei schwanger.Er machte mir kaum Hoffnung das die Schwangerschaft hält ,aber sie hat gehalten.Ich hörte 3 Tage später das es Zwillinge sind und im Ende 4. Monat das es 3 sind wobei ich zwei im 5.Monat verloren habe und meine Tochter alleine auf die Welt kam .Ich bin froh das ich sie behalten durfte und das sie gesund ist.Meinen Sohn bekam ich im Nov.2000 nachdem ich 6 Monate ENANTONE gekriegt hatte und das war meine letzte Chance denn danach war alles nur noch schlimmer ich habe Endo mittlerweile am Herz,Lunge und am Darm,aber ich komm relativ gut damit klar nach dem Motto "Was mich nicht tötet härtet mich ab"
na ja spass beiseite ich hab auch noch genug üble Tage aber man darf sich nicht unterkriegen lassen und muss sich selbst schützen.Also das war es erst mal von mir freu mich was von Dir zu hören Woher kommst Du eigentlich ? Dein Nachname kommt bei uns öfter vor.
Gruss Susan



Re: Kinderwunsch
manu

Hallo an alle,

Mandy hat über besch... Tage geredet. Bei mir ist heute auch so ein Tag. Ich habe mal wieder totale Angst niemals Kinder bekommen zu können. Bin zwar erst 27 aber da sie jetzt bei mir auch noch Blasen endo vermuten und ich am Mi zu Blasenspiegelung muß, frage ich mich was wohl noch alles kommt. Ich habe es langsam auch satt diese ständigen Schmerzen und keiner versteht einen. Immer die gleichen Antworten: (stell dich nicht so an, das ist doch nur deine Regel und ich habe auch mal Regelschmerzen..) da fragt man sich manchmal auch ob man sich das alles einbildet oder sich einfach nur blöd anstellt? Nun habe ich eigentlich letztes Jahr, auf raten meiner Frauenärztin versuchen wollen schwanger zu werden, aber habe mich dann von meinem Mann getrennt und nun seit fünf Monaten einen neuen Freund und ich versuche ihm meine Ängste mittzuteieln aber denkt ich setzte ihn damit unter Druck u.s.w. Das macht mich auch ganz schön fertig. Er versteht nicht ich habe einfach angst weil man nie weiß wo die Endo das nächstemal weitermacht. Mir wurde versprochen nach meiner 2BS im Juli das die Schmerzen besser werden aber im gegenteil ich habe stärkere Schmerzen als vorher. Wache nachts auf kann vor Schmerzen nicht mehr schlafen geschweige denn zur Arbeit gehen. Das ist mir dann auch peinlich kann ja nicht alle paar Wochen bei der Regel krank machen. Aber was soll ich denn tun? kann ja nicht mal gehen oder stehen. Und auch die Tab. helfen nicht immer. Habe die Schnauze mal wieder so voll. Warum kann bei mir nicht einfach alles normal sein? Aber ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben und zu wissen das ich nicht alleine bin.
Danke an Euch

LG Manu



Re: Kinderwunsch
susan

hallo Manu
Bitte lass den Kopf nicht hängen.wie wäre es wenn Du Deinem neuen Freund mal unsere Endo-seite zeigst damit er sieht das Du ihn nicht unter Druck setzen willst sondern eine Krankheit hast.Mein Mann schaut sich manchmal die Berichte an weil ich ihm dann besser erklären kann was da vor sich geht wenn man Endo hat und seit dem versucht er mich noch mehr zu unterstützen.Die Männer können sich das nicht vorstellen wie es ist da sie immer denken Regelschmerzen sind normal ,und wenn seine Ex -Freundin damit kein Problem hatte dann kann er es nicht wissen.Wir aber haben keine Regelschmerzen sondern ENDOMETRIOSE und das ist nicht harmlos sondern dermassen schmerzhaft und ich wünsche diese Schmerzen nicht mal meinem grössten Feind.Lass das doch mal Deinen Freund lesen ich hoffe er versteht Dich dann ein wenig besser.
Halt die Ohren steif
Gruss Susan



Re: Kinderwunsch
sabine.asbeck

Hallo Susan,
danke für Deine Nachricht! Ich komme aus Niederbayern, und woher kommst Du? Ich bin Dir sehr dankbar, dass Du uns trotz Deinem eigenen Leiden noch allen soviel Mut machst und uns fast allen antwortest! Es tut mir und wahrscheinlich aucu allen anderen Betroffenen gut, mit einer "erfahrenen" Endo-Patientin zu kommunizieren!
Wäre schön, wieder mal was von Dir zu hören! Vielleicht sind wir ja gar nicht soweit voneinander entfernt!
Gruss Sabine



Re: Kinderwunsch
sabine asbeck

Hallo Tina,
ich bin 32 und wünsche mir seit 6 Jahren leider ohne Erfolg ein Baby! Habe heute eine ehemalige Schulkameradin von mir getroffen (mit Ihrem Baby)! Wir haben uns seit Jahren nicht mehr gesehen; und stell Dir vor, sie leidet auch unter Endo! Aber viel schlimmer als wir! Sie hat trotzdem auf natürlichem Wege nach 5 Jahren ein Baby bekommen! Solche Erlebnisse sollten uns Mut machen! Auch eine ehemalige Arbeitskollegin von mir hat mir letzte Woche erzählt, ihre Bekannte hat schon seit ca.15 Jahren Endo, sie muss fast alle 2 Jahre zur OP um eine Zyste entfernen zu lassen, aber; sie hat zwischendurch 2 Kinder auch auf natürlichem Wege bekommen! Also!! Wir dürfen nicht aufgeben- wirst sehen, wir bekommen auch noch ein Baby!
Wär schön, mal wieder was von Dir zu hören!
Gruss Sabine



Re: Kinderwunsch
mandy

hallo sabine asbeck

ja das macht einen mega mut.ich versuche ab dezember durch ivf ein baby zubekommen.habe schon einige leute durch foren kennengelernt, die auch endo haben und trotzdem zum kindersegen gekommen sind. durch ivf oder auf natürlichem weg.leider sind bei mir die eileiter total unbeweglich durch die endo und somit bleibt mir nur die ivf.aber trotzdem geb ich die hoffnung nicht auf, vielleicht klappt es ja auch mal so.haben sich schon manche ärzte getäuscht mit ihren aussagen.aber wenn ich durch die ivf nachhelfen kann, versuch ich das und hoffe das es bald klappt, denn durch die überdosies von harmonen freut sich ebend auch die endo.leider.aber ich hoffe, das ich nicht so lange brauche.
hoffe ich hör wieder was von dir vorallem wie es dir geht.

lg mandy



Re: Kinderwunsch
sabine.asbeck

Hallo Mandy,

wer hat dir die Diagnose gestellt, dass deine Eileiter durch die Endo unbeweglich sind!?Und wie hat man das feststellen können!?
Ich war nämlich vor kurzem bei einem anderen Frauenarzt und der stellte mir dieselbe Diagnose! Zumindest hat er gesagt, das das bei mir zutreffen könnte, da ich ja 2 Jahr nach der OP immer noch nicht schwanger geworden bin!
Aber mich würde interessieren, wie man das 100%ig feststellen kann!
Würde mich sehr über Deine Antwort freuen!
Viele Grüsse
Sabine



Re: Kinderwunsch
mandy

hallöchen sabine

diese aussage gab mir mein arzt nach der bauchspiegelung. im gespräch davor haben wir besprochen, das er meine eileiter auf durchgängigkeit prüft, die zyste entfernt und verwachsungen löst. als ich dann aufwachte nach der op, sagte ich gleich zu meinem mann, da stimmt was nicht, meine eileiter wurden nicht auf die durchgängikeit geprüft(habe ich gemerkt, da keine blaue farbe im slip zu sehen war, wie bei meiner ersten bs) und leider wars dann auch so.
der doc meinte, die eileiter wären so sehr verwachsen und unbeweglich ( wie er das getestet hat, weiß ich allerdings nicht)das da nie und nimmer was passieren wird. außer ebend bei ivf, da man ja dabei die eileiter nicht braucht.
das dein arzt das allerdings ohne bs sagt, glaub ich nicht, da er ja die bewegung per ultraschall garnicht sehen kann.was ich allerdings nicht weiß, ob man es ertasten kann.
frag doch mal die docs auf dieser seite, ob sie dir das beantworten können. würde mich auch mal interessieren.

wünsch dir alles gute

lg mandy



Re: Kinderwunsch
sabine

Hallo Mandy,
vielen Dank für Deine prompte Antwort! Als ich Deinen Bericht gelesen habe, habe ich sofort wieder an die Worte von meinem Arzt denken müssen, die ich mittlerweile eigentlich schon wieder verdrängt hatte, da ich ja vor 2 Jahren operiert wurde und dabei keinerlei Probleme mit der Unbeweglichkeit und der Durchgängigkeit der Eileiter festgestellt wurden! Mittlerweile habe ich auch mit meinem eigenen Frauenarzt nochmal darüber gesprochen und der hat mir auch erklärt, dass das wahrscheinlich von dem anderen doc nur eine Vermutung war und das man dies nur mit einer bs feststellen kann! Ich hab mich jetzt entschlossen, alles natürlich nochmal zu probieren und wenn es bis zum Frühjahr nicht geklappt hat, dann lass ich mir mal eine bs machen! Ich hab zwar Angst davor (vor der Wahrheit) aber die Ungewissheit ist auch nicht besser!

Gruss Sabine



Re: Kinderwunsch
mandy

hallöchen sabine

ich denke mal, das dein arzt recht hat, das man das sicher nur durch die bs sehen kann. ja diese diagnose ist schon der hammer, ich hab rotz und wasser geheult im krankenhaus als der arzt mir das sagte.ich dachte es ist alles vorbei, bis mir meine bettnachbarin sagte, das es doch durch ivf geht, soll der arzt gesagt haben. habe ich aber durch das weinen garnicht gehört.
im moment gehts mir gut mit der diagnose, weil ich alles mit meinem männel besprochen habe und wir die ivf versuchen. solte es nicht klappen, werden wir unser leben trotzdem schön gestalten.wenigstens haben wir dann alles versucht.beruhigt wenigstens das gewissen , nix unversucht gelassen zu haben.
natürlich hoffe ich ganz dolle, das es klappt, denn ein kind wünsche ich mir schon ewig.
also, es geht immer was, wollte ich damit sagen.hab also keine angst vor der diagnose.ivf kannst du immer noch machen.aber ich drück dir jetzt erstmal ganz doll die daumen, das ihr das noch so hinbekommt und dir der rest erspart bleibt.
hoffe wir bleiben in verbindung,will doch wissen, ob mein daumendrücken geholfen hat*zwinker*

wünsche dir ein schönes wochenende lg mandy



Re: Kinderwunsch
sabine asbeck

Hallo Mandy,
danke für Deine Aufmunterung. Du hast recht, es gibt irgendwie immer einen Weg! Die letzten paar Tage habe ich mir echt Sorgen gemacht, wegen meiner Eileiter! Aber mein Mann hat gesagt, ich soll mir doch jetzt noch nicht den Kopf darüber zerbrechen, wo ich ja noch gar nicht weiss ob das überhaupt der Fall ist! Es tut mir so leid für Dich, dass Du diese Diagnose bekommen hast, aber auch ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es bei der ivf klappt! Ich weiss wie es ist, wenn man sich unbedingt ein Kind wünscht und nicht schwanger wird, aber so wie ich das sehe hast Du einen genau so tollen Mann an Deiner Seite wie ich, der auch ohne Kinder leben kann! Und das ist ja schon einmal das Beste was einem passieren kann, denn dann hat man auch vielleicht doch noch die Aussicht, irgendwann mal ein Kind auch auf natürlichem Wege zu bekommen, zumindest hat das derjenige Frauenarzt zu mir gesagt, der mir die Diagnose mit den unbeweglichen Eileitern mitgeteilt hat! Er sagte: Sag niemals nie! Es ist trotzdem schon öfter vorgekommen , das Frauen mit dieser Diagnose ein Kind bekommen haben! (Aber wie Du ja auch schon geschrieben hast, wenn man eine schlimme Diagnose bekommt dann hört man das Gute gar nicht mehr) !
Also ich drücke Dir auch die Daumen und lass bald mal wieder was von Dir hören! Wann ist denn die ivf?

Viele Grüsse und noch eine schöne Woche
wünscht Dir Sabine



Re: Kinderwunsch
mandy

hallöchen sabine

schön von dir zu hören und das ich dir mut gemacht habe, freut mich. wir müssen auch zusammen halten und der endo den kampf ansagen. so schnell lassen wir uns da nicht abspeisen.
ich nehme jetzt noch zoladex.die letzte bekomme ich am 1.12. und am 15.12. fang ich dann mit der stimmu zur ivf an.
ach, wie wäre das supi, wenn es gleich auf anhieb klappen würde und ich das baby auch austragen kann.träum träum träum.
wo kommst du denn her?ich von der schwäbischen alb.

freu mich, wenn du dich wieder meldest.
ich wünsche dir noch eine schöne woche und kopf hoch, es wird alles gut und unsere männer sind ja bei uns und das ist das wichtigste auf der welt.

lg mandy



Re: Kinderwunsch
Sandra

Hallo Manuela,

ich bin eine 24 Jahre junge Frau und seit 1 Jahr mit der Diagnose Endometriose konfrontiert. Da ich bei den herkömlichen Behandlungsmethoden große Zweifel habe, bin ich auf der Suche nach einer/m HeilpraktikerIn. In deiner mail las ich, dass du in einer heilpraktischen Behandlung bist. Es wäre sehr nett von dir, wenn du mir die Adresse/Telefonnummer von dieser/m HeilpraktikerIn senden könntest.

Sandra



Re: Kinderwunsch
Manuela

Hallo Sandra,

ich gebe Dir gern die Adresse meiner Heilpraktikerin. Wo kommst Du denn her?

Gisela Kellner
Robert-Koch-Str. 38
37308 Heiligenstadt

Tel: 03606/613972.

Habe aber auch eine Therapie mit Enantone von einem 1/2 Jahr hinter mir.

Liebe Grüße



Re: Kinderwunsch
sabine.asbeck

Hallo Mandy,

entschuldige, dass ich ewig nichts mehr von mir hören hab lassen, aber das letzte Monat war so arbeitsreich und stressig, dass ich fast keine freie Minute hatte!
Ich hoffe es geht Dir gut!? Wie geht es voran mit der Stimulation? Wann findet die IVF statt??? Ich drück Dir alle Daumen und wünsch Dir viel viel Glück ! Vielleicht klappt es ja! Ich war vor kurzem auch nochmal bei meinem Frauenarzt weil ich auf der rechten Seite immer wieder Schmerzen habe, Gott sei Dank ist es keine Zyste, sondern anscheinend die Verwachsungen von meiner Blinddarm-OP, die schon ewig her ist! Im Frühjahr soll ich eine Bauchspiegelung machen lassen, um die Verwachsungen zu entfernen, die Eileiter auf Ihre Durchgängigkeit prüfen zu lassen und um nachzuschauen was die Endo macht! Ich darf gar nicht darüber nachdenken, vielleicht klappt es ja vorher noch auf natürlichem Wege mit einer Schwangerschaft (was ich aber tief im inneren nach 6 Jahren eh nicht mehr glauben kann)!
Ich wünsche Dir und Deinem Mann ein frohes neues Jahr 2004 und vielleicht klappt es ja in diesem Jahr bei uns beiden mit einer Schwangerschaft! Auch wenn die Aussichten nicht rosig sind, die Hoffnung dürfen wir niemals aufgeben!
Um auf Deine Frage noch zu antworten: Ich komme aus Bayern und mittlerweile vermute ich, ich bin hier die einzige mit Endo aus Bayern!!!
Ach ja, was ich noch fragen wollte: Musst du eigentlich für diese IVF schon bezahlen????
Tschüss Bis bald
Sabine



Re: Kinderwunsch
Selma

Hallo Tina,

das mit deinen Zysten tut mir so leid. Ich weiß wie das ist wenn man jedesmal den selben mit hört von Frauenarzt. Ja Sie haben wieder eine Zyste.
Ich mache das schon mit seit ich 14 bin und ehrlichgesagt habe ich bis dato keine Veränderung festgestellt. Im gegenteil, seit ich verheitratet bin, also Geschlechsverkehr habe ist es noch schlimmer. Es kommt vor das wir überhaub nichts mehr machen weil es bei mir immer wehtut.
Stell dir mal vor :-)
Regel - 7 Tage später Zyste, dass zwei wochen lang - kurz darauf nochmal Regel.

Ich wünsche mir auch ganz arg Kinder. Jetzt fang ich eine Hebammen Schule an. Wenn ich schon keine bekomme möchte ich mit Babys umgeben sein.

Ich wünsche dir das dein Wunsch von einem Kind in erfüllung geht.

Alles Liebe

Selma



Re: Kinderwunsch
chrisi

Hallo liebe Sabine,

Auch in Bayern gibt es Leidensgenossinnen.
Ich komme aus München und habe Endo III Grades.
Habe auch schon 2 IVF hinter mir, bisher leider ohne Erfolg, aber ich gebe noch nicht auf.
Meine letzte Endo-OP war im Juni. Im Moment habe ich noch keine neue Zyste.
Ich versuuche jetzt mit Naturheilverfahren
(Osteopathie und Akupunktur) die Chancen auf Erfüllung meines Kinderwunsches zu verbessern, vielleicht hilft das ja.
Meine Schmerzen sind schon besser geworden.
Im Februar starte ich dann wieder mit IVF (habe noch 2 Kyros)
Ich versuche es zwischendurch auch natürlich, vielleicht passiert ja doch noch ein Wunder.

Woher kommst Du denn genau.
Ich drücke Dir die Daumen für Deine Untersuchung und das Dein Kinderwunsch in Erfüllung geht.

Schöne Grüße

Chrisi



Re: Kinderwunsch
Astrid

Hallo an alle,

habe dieses Forum voller Spannung gelesen!

Nachdem meine Ärztin mir bei jedem Besuch gesagt hat, es wäre alles in Ordnung, habe ich trotzdem diese Woche nochmal einen anderen Arzt aufgesucht. Dieser äusserte die Vermutung, dass ich an Endo. leide...
Ich habe "später" auch Kinderwunsch und nun natürlich rießige Panik!
Nun soll ich dringend ins Krankenhaus. Kann mir jemand Auskunft geben, was bei so einer Bauchspiegelung passiert und gemacht wird. Die Ärztin sagte, dass wohl auch gleich die Eileiter überprüft werden...?

Wünsche Euch allen trotzdem alles Gute und hoffe auf Antwort.

Liebe Grüße
Astrid



Re: Kinderwunsch
Stephanie

Hallo Astrid!
Von der BS ansich merkst du gar nichts. Nur können die Nachwirkungen unangenehm sein. In der Regel bist du nach eine Woche wieder fit.
Bitte gehe in eine Fachklinik, die verstehen etwas von ihrem Handwerk. Ich z.B. war in einer Tagesklinik, durfte am gleichen Tag nach Hause.

Lieber Gruß
Stephanie



Re: Kinderwunsch
sabine asbeck

Hallo Chrisi,
schön von dir zu hören! Ich komme aus der Nähe von Landau/Isar oder Dingolfing, das sagt dir vielleicht mehr!
Eigentlich sind wir gar nicht so weit voneinander entfernt, und München suche ich desöfteren zum Shoppen auf!
Wie alt bist Du und wielange versuchst du nun schon ein Baby zu bekommen!?
Wenn Du in diesem Jahr eine IVF machen lässt, wieviel musst du da zuzahlen? Bei welchem Arzt bist du? Bist du zufällig in der Praxis bei Dr.Rjosk? In dieser Praxis hatte ich mich nämlich auch schon behandeln lassen, aber die Fahrt nach München (im Monat fast 6x) war irgendwann unmöglich mit meinem Job zu vereinbaren und so habe ich mir nun ganz in der Nähe eine Praxis gesucht! Aber inzwischen habe ich mich "von allen Ärzten getrennt" - Ich kann nicht mehr und ich will nicht mehr- wir versuchen es jetzt auf natürlichem Weg und hoffen wie du auf ein Wunder! Verstehen tu ich das alles zwar nicht, warum es bei anderen so schnell geht und bei uns überhaupt nicht, warum gerade wir!? Und jetzt nehmen sie uns auch noch mit der Gesundheitsreform die letzten Hoffnungen!
Mein Mann und ich haben uns mittlerweile für eine Adoption angemeldet aber die Aussichten sind nicht rosig, es gibt anscheinend keine Kinder die Eltern brauchen!
Also bis dann, ich hoffe du lässt mal wieder was von dir hören und auch ich drücke dir ganz feste die Daumen dass es bei dir klappt!!!
Gruss Sabine