Bauchspiegelung
Andrea

Hallo,

am 04.11. soll bei mir eine Bauchspiegelung durchgeführt werden.
Kann mir jemand sagen wie lange man im Krankenhaus bleiben muß?
Hat schon mal jemand im Oberbauch Beschwerden aufgrund Endo gehabt?

Über Antwort würde ich mich freuen.

Andrea



Re: Bauchspiegelung
Daniela

Hi Andrea,

das mit der Liegedauer ist abhängig vom Krankenhaus und von dem, was sie bei der Bauchspiegelung finden bzw. was sie machen.

Diagnostische Bauchspiegelung und auch kleinere Eingriffe wie z.B. Zystenentfernungen gehe ambulant, d.h. du kannst am gleichen Tag wieder nach Hause (wie gesagt, je nach KKH). Wenn mehr passiert, dauert es auch länger.

Für die letzte -diagnostische- Bauchspiegelung war ich nur ambulant im KKH und war am nächsten Tag wieder zur Arbeit...

LG
Daniela



Re: Bauchspiegelung
Andrea

Hi Daniela,

Danke für Deine Antwort. Leider machen die bei mir die Bauchspiegelung nicht ambulant, ich darf mir ein nettes Zimmerchen im Krankenhaus aussuchen.
Leider ist auch ungewiß was man bei mir finden wird. Deswegen habe ich auch keine Vorstellung davon wie lange ich dort einquartiert bin.
Mein Gyn hat Endo diagnostiziert und will nun aufgrund meiner massiven Beschwerden diese BS durchführen lassen.
Trotzdem vielen lieben Dank für Deine Nachricht, ich werde mich dann überraschen lassen.

Gruß Andrea



Re: Bauchspiegelung
Daniela

Hi,

ja, lässt sich halt nicht vorhersagen :-(( Man kann aber hier und da Berichte lesen, wo die Frauen auch nach grösseren Endo-Op's schon nach einer Woche zu Hause waren.

Augen zu und durch :-))



Re: Bauchspiegelung
Nicole

hallo,

mir geht es ähnlich wie Dir, meine Bauspiegelung ist am 13.11., meine Gyn hat gesagt, ich werde, wenn es eine einfache BS ist, ohne größere Befunde, dann schon einen oder zwei Tage später draussen sein. Allerdings hat sie bei mir auch den Verdacht auf Endo und daher meinte sie, es könnte sein, dass es länger wird! IN DER REGEL ABER NICHT! Sind natürlich auch nur Andeutungen, aber besser als völlig im ungewissen zu sein, oder?
Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen!

Gruß
Nicole



Re: Bauchspiegelung
Claudia F.

hallo

als daniela beeindruckt mich ja, wurde ambulant operiert und am nächsten tag wieder zur arbeit!? wow...
denn bei mir wurde im mai eine 2. BS gemacht, es hiess auch ambulant, doch ich war noch gegen abend total kraftlos und schlecht von der vollnarkose. am nächsten morgen schleppte ich mich schwindelig nach Hause, nie und nimmer hätte ich arbeiten können.
es wurden lediglich ein paar endo-herde verbrannt, beeinflusst dies das wohlergehen so massiv?

andrea, jetzt hast du's ja schon hinter dir gell! ich hoffe, dass es dir gut geht und du alles gut überstanden hast!
was du wissen solltest ist, dass die Ärzte ein spezielles Gas in den Bauchraum blasen, damit sie bewegungsfreier sind, und ein gewisses restgas bleibt für einige tage im bauch (entweicht durch die poren), und dieses gas kann unangenehm schmerzen im oberkörper, vorallem die schultern tun weh. also falls du diese schmerzen hast, lass dich nicht beunruhigen.

viele grüsse
claudia



Re: Bauchspiegelung
Andrea

Hallo Claudia,

vielen Dank für Dein Input.
Hab alles gut überstanden und dürfte tatsächlich schon am nächsten Tag wieder nach Hause :-))
Das war auch gut so, denn die Klinik und den Prof fand ich nicht gut. Der Prof hat mich doch allen Ernstes im ersten Gespräch gefragt, was ich glaube zu haben und das das ja alles nur Stress ist....ich soll mal lieber ne' Psychotherapie machen....
Er hat bei mir eine Gebärmutterspiegelung und eine Bauchspiegelung durchgeführt, ein Myom entfernt und Endo-Herde wegegmacht.
Nach der Narkose war ich drei Tage lang hundemüde, dieses Gas macht mir ein bissl zu schaffen, aber ansonsten geht es mir gut. So wie Daniela hätte ich auch nicht am nächsten Tag zur Arbeit gekonnt.

Viele Grüße
Andrea



Re: Bauchspiegelung
Andrea

Hallo Nicole,

ich drücke Dir ganz doll die Daumen für Deine Bauchspiegelung.
Ich dürfte wirklich am nächsten Tag wieder nach Hause. Zwar habe ich mich völlig abgewrackt gefühlt (denke das sind die Nachwirkungen der Narkose), aber außer der Oberbauchbescherden wegen dem Restgas ist nichts weiter dramatisch.
Man macht sich immer mehr verrückt als man tatsächlich braucht....
Bei mir wurden auch Endo-Herde verbrannt und zusätzlich ein Myom entfernt. Ich denke, dann wirst auch Du nicht lange im Krankenhaus ein Zimmerchen buchen, wenn alles gut verläuft.

Alles Gute und viele Grüße
Andrea



Re: Bauchspiegelung
Meike

Hallo Andrea,

die OP hast Du nun überstanden. Ich habe erst seit kurzem Internet, so daß ich nicht früher antworten konnte.

Ich habe schon 7x eine BS gehabt.
Ich habe Stadium 4 (sehr massiv). Ich gehe grundsätzlich in eine Tagesklinik. Hier in Hamburg gibt es eine sehr angesehene.
Ich war damit auch 1x bei uns in Ratzeburg im Krankenhaus.
Zum Vergleich kann ich nur sagen, daß Du zwar im Krankenhaus mehr Ruhe hast, weil Dich dort der Haushalt etc. nicht anschaut. Wenn Du aber weißt, daß Du Dir die Ruhe antun mußt und die Einstellung auch hast, dann kann dies auch in einer Tagesklinik absolviert werden.

Gruß Meike



Re: Bauchspiegelung
Amelie

Hallo,

ich habe in der nächsten Woche einen Termin für meine erste Bauspiegelung. Bei einer Untersuchung beim Gyn wurde eine Zyste von 4 cm festgestellt, der Verdacht auf Endo besteht aufgrund jahrelanger Schmerzen schon länger.

Nun hilft kein davonlaufen mehr, nächste Woche wird es ernst. Vor der OP habe ich nicht eigentlich keine Angst, nur vor der Diagnose und vor dem, was danach auf mich wartet ...

Wie war das noch - Augen zu und durch?!



Re: Bauchspiegelung
Andrea

Hallo Amelie,

ich wünsch Dir auf jeden Fall alles Gute für Deine BS.
Mach Dich nicht verrückt wegen dem "was danach auf Dich wartet". Das ging mir ganz genauso.
Ich habe zwar jetzt mein Ergebnis, aber irgendwie stehe ich immernoch in der Warteschleife sozusagen. Ich fühle mich jetzt besser (so blöd das auch klingt), weil ich die ungefähre Ursache meiner Schmerzen kenne, aber trotzdem habe ich Panik, daß der ganze Kreislauf wieder von vorne anfängt.
Warte erstmal ab, bevor Du Dich vor lauter Sorge kribbelig machst.
Als ich dieses Forum entdeckt und gelesen habe, welche krassen Auswirkungen diese Endo hat, da wurde mir ganz schön mulmig und ich habe mir die schönsten Schauergeschichten zurecht gelegt.
Aber ich war auch froh, daß es Mädels gibt, die einen verstehen, die wissen, wovon man spricht und die einem in der einen oder anderen Situation Erfahrungen mitteilen können. Dadurch fühlt man sich nicht so allein...

.... alles Gute ..... und Augen zu durch!