Darmverschluss durch Endo
Andrea aus Köln

Hallo,

bei mir wurde vor 3 Wochen Endo mit dem schwersten Grad festgestellt, habe vor 4 Wochen in Form von einer Not-OP eine Bauchspiegelung gemacht bekommen, wobei eine Zyste festgestellt und punktiert wurde und Endo festgestellt wurde. Das Leiden hatte aber noch kein Ende, denn im weiteren Verlauf nahmen meine Schmerzen so zu, so dass noch nicht mal mehr Tramal , Novalgin ect. intravenös geholfen hat. Nachdem der Verlauf dann so dramatisch wurde, mit Kot erbrechen usw. wurde ich eine Woche nach der BS nochmals notoperiert um Leben zu erhalten und mir wurde ein Stück Darm entfernt, weil ich, was sich später rausstellte, einen Darmverschluss durch Endo hatte. Jetzt bin ich eine Woche aus dem Krankenhaus raus und habe Angst vor der Zukunft. Erstens kann es immer wieder passieren und zweitens habe ich tierische Angst vor der Therapie. Mein Gyn erklärte mir , dass ich jetzt künstlich medikamentös in die Wechseljahre versetzt wäre. Ich jedoch habe zwar schon zwei relativ grosse Kinder, möchte jedoch gerne noch ein Baby bekommen, weil ich einen neuen Lebenspartner habe. Habe Angst , dass alle meine Träume den Bach runtergehen, von den Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme und Hitzewallungen mal ganz abgesehen. Würde auch gerne eine Reha machen, um zu lernen , damit zu leben mit diesen Schmerzen !!!! Wer kann mir Antworten auf die eine oder andere Frage geben.

Liebe Grüsse



Re: Darmverschluss durch Endo
susan

Liebe Andrea

Ich weiss nicht ob Du meine anderen E-Mails bekommen hast,deshalb schreibe ich Dir hier nochmal.Ich habe diese ENANTONE-Therapie auch gemacht und hatte Angst davor denn es gab niemanden wie auch heute noch um mich herum der mir irgendwie helfen konnte .Ich hatte alle nebenwirkungen die man sich vorstellen kann,aber ich hielt mir immer vor Augen warum ich das mache und das hat mir geholfen.Ich bin kurz nach der Therapie schwanger geworden und habe im November 2000 entbunden.Es kann auch sein das bei Dir die Nebenwirkungen gar nicht so schlimm sind jeder empfindet ja anderst.Lass Dir keine Angst machen und probiere es Du weisst ja auch Für was Du das auf Dich nimmst und ich wünsche Dir von Herzen das es dann mit einem Baby klappt.
Viele liebe Grüsse von Susan
Wäre schön wenn Du mich auf dem laufenden hälst



Re: Darmverschluss durch Endo
susan

Hallo andrea
Ich wünsche Dir für Deinen nächsten Termin alles,alles Gute
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen.
Gruss susan



Re: Darmverschluss durch Endo
Andrea aus Köln

Hallo Susan,

hatte Dir eben auch eine mail geschrieben, nein, bis auf heute hatte ich keine mails von Dir erhalten. Freue mich jedoch sehr, dass ich heute von Dir gehört habe. Ja, ich versuche auch wieder optimistischer in die Zukunft zu blicken. Denke einfach , die letzten paar Wochen waren sehr hart und die "Nachwehen" sind noch extrem. Hoffe, dass ich das alles gut verkrafte und weiss ja auch, die Therapie ist die einzige Möglichkeit und man muss das Beste daraus machen !!!!!! Werde Dir schreiben, wenn ich den Termin am Do hinter mir habe und was sich dort ergeben hat. Werde auf jeden Fall jetzt ersteinmal versuchen, eine Reha durchzukriegen, damit ich körperlich auch wieder hoch komme und vielleicht besser dadurch mit Schmerzen oder diesen Nebenwirkungen der Therapie zurechtkomme.
Deine Darmspiegelung hat also nichts ergeben, wie geht es denn jetzt bei Dir weiter ?

Liebe Grüsse an Dich



Re: Darmverschluss durch Endo
susan

Hallo Andrea
Ich weiss leider auch nicht wie es weiter geht ,aber es bleibt ja eh blos eine weitere BS oder weiterhin Schmerztabletten zu nehmen.aber es hilft mir wirklich auch sehr mit Dir und den anderen zu Mailen denn nur betroffene wissen von was ich rede.Ich wünsche dir auf alle fälle alles Gute und wie gesagt melde Dich ich würde mich sehr freuen
gruss susan