Künstliche Wechseljahre und Folgen??
Manu

Hallo,

bei mir wurden schon 2 BS durchgeführt. Die letzte 07/03. Dabei haben sie mir ziemlich viele Endoherde entfernt und mir wurde mitgeteilt das nur noch mein rechter Eierstock funktionsfähig ist. Danach bekam ich als Medikament die Pille Valette. Hatte jetzt aber nach dieser BS während meiner Tage noch mehr Schmerzen als zuvor unteranderem muß ich sehr oft auf Toilette und habe starke schmerzen beim wasserlassen auch ausserhalb von meinen Tagen. Habe mich dann auch während meinen Tagen regelrecht mit Schmerzmnitteln zugepumpt, damit ich wenigstens schlafen konnte. Nun wurde ich von meiner Frauenärztin zum Urologen geschickt mit V.a. Blasenendo. Nun muß ich nächste Woche zur Blasenspiegelung. Habe jetzt auf raten meiner Frauenärztin die Pille abgesetzt und bekomme nun Hormonspritzen die mich in die künstlichen Wechseljahre versetzten sollen. Habe diese Woche meine erste Spritze bekommen. Hat irgendjemand Erfahrung damit? Was für Auswirkungen? Kann man nach absetzten trotzdem noch Kinder bekommen? (Ich bin 27Jahre, noch keine Kinder) Habe auch ziemlich Angst davor keine bekommen zu können. Kann mir jemand helfen??



Re: Künstliche Wechseljahre und Folgen??
Manuela

Hallo Manu,

was bekommst Du für Spritzen. Ich habe ein 1/2 Jahr Enantone bekommen. War dadurch in den Wechseljahren, nicht sehr schön, aber mußte ja sein. Jetzt versuche ich, schwanger zu werden.

Liebe Grüße

Manuela



Re: Künstliche Wechseljahre und Folgen??
mandy

hallo manu

ich stecke auch gerade in den "wechseljahren".bis auf ab und an ein hitzegefühl vertrage ich die spritzen (zoladex) gut.
habe 2000 schon mal ein halbes jahr mit synarellaspray die wechseljahre aufgesucht und auch diese gut ve´rtragen. bei endo ist dies eine gute sache, und gerade bei deinen beschwerden das beste, was deine ärztin im moment für dich tun kann.
ich drück dir fest die daumen, das es dir damit und vorallem nach der therapie besser geht.

lg mandy



Re: Künstliche Wechseljahre und Folgen??
susan

Hallo Manu
du brauchst keine Angst zu haben ,zumindest kann ich Dir sagen das ich kurz nach den ENANTONE -Spritzen Schwanger geworden bin .Das war meine letzte hoffnung und mein Arzt sagte mir das es in den meisten Fällen danach alles wieder in die Normalität übergeht.Bei mir ist das Problem das alles wieder angefangen hat nach der Geburt und es ist einfach bei mir schon alles zu voll mit Endo,aber ich habe nun seit fast 3 Jahren eine Hormonspirale Namen's MIRENA und die verhindert das ich meine Periode bekomme.Ich bin echt zufrieden .Ich wünsche Dir viel Glück und für die Zukunft alles Gute
Gruss Susan