Lebensmut
katrin

Hallo ihr da draußen,

ich bin jetzt 22 Jahre alt, leide seit nun mehr 5 Jahren unter ständigen Schmerzen am Unterleib!!! Anfang diesen Jahres hat man bei mir Endo festgestellt! Seit dem habe ich eine Hormaontherapie (Wechseljahre) hinter mir und noch eine OP (meine fünfte oder sechste) war dann zwei Monate relativ schmerzfrei, habe dann mit Cerazette verhütet und nun fängt das gelämmer von vorne an, schmerzen, schmerzen und völlige frustration!!! Man fragt sich die ganze Zeit wiel ange das noch so weiter gehen soll?! Ich will spätermal Kinder, meine Ärzte sagen mir ich soll so schnell wie möglich Kinder bekommen, weil danach die Hoffnung besteht, das die Endo sich zurück bildet, ist dies wirklich so, hat jeman rfahrung ob es einem nachdem man ein Kind zu Welt gebracht hat, es einem besser geht!!! Würde mich freuen wenn sich jemand bei mir meldet!!! Wäre auch froh wenn sich jemand aus Berlin meldet, kenne sonst niemanden der Endo hat.

Alles Liebe

Katrin



Re: Lebensmut
Maulwurf

Hallo,

schau doch mal ins Forum (link auf der Mauli-Eingangsseite), dort sind u.a. auch Frauen aus Berlin vertreten.

Alles Gute
Maulwurf



Re: Lebensmut
katrin

Ich hab das nicht gefunden was du meinst!!!

Trotzdem Danke
Katrin



Re: Lebensmut
Maulwurf

hi katrin,,

sorry, kannst du natürlich auch nicht finden, wenn ich keine url angebe:

www.endomaulwurf.de

und dort direkt auf der eingangsseite der link zum endoforum

alles gute
maulwurf



Re: Lebensmut
Yvonne

Hi, mir wurde auch immer gesagt das es besser wird wenn man Kinder bekommt. Leider war es bei mir schon zu spät. Aber ich habe in der Klinik schon mal jemanden getroffen, der nach der Geburt keine Probleme mehr hatte. Wenn Du so wieso welche willst .... probiere es doch einfach ... schlimmer werden kann es ja wohl nicht mehr. Ich komme übrigens auch aus Berlin und bin immer froh ein paar "Betroffene" kennen zu lernen. Gruß Yvonne