neuer Ansicht
amy

hallo, alle,
bin selber Betroffene seit einem Jahr, wegen chinesischer Herkunft werde gleich nach China behandeln lassen. Dort, wie bisher gehört und gelesen, haben ein Paar Spezialist schon großen Erfolg mit Endo gemacht.

Kucke in diesen Tagen vom Internet viel Infos über Endo auf Chinesisch auch auf Deutsch, deshalb bin ich hier.
Möchte gerne euch die gute Sache aus TCM , die ihr verpassen könntet, hier berichten oder übersetzt weitergeben :)
1. ein traditionelles aber innovatives Medikament aus China, ohne Nebenwirkung! Links unter http://www.lamkamsang.com/e-index.html
(mit online-shopping)
2. In US und in Japan wird Patent gegeben, dass Pycnogenol ein hilfreiches Mittel für Endo ist.
(Gibt es in Deutschland auch diesen Extrakt aus Frankreich zu verkaufen oder ist es doch gleich mit Traubenkern-extrakt?)
3. Es gibt noch viele traditionelle Rezepte mit chin. Herbs und speziell Tieren, die ich leider nicht fachlich übersetzen kann:( Auch weil die Rezepte je nach unterschiedlichen Symptomen und ihren Entwicklungen individuell geändert werden sollen)
...
...
...
werde News weiter berichten:)

Auf jeden Fall bin ich froh, diese Seite bzw. die Gemeinsamheit mit euch zu finden:-)(-: Budda sagt, wenn man zusammen mit Leidengefährten steht, vergiss man dann eigenes Leiden.

Viel Glück an alle
amy



Re: neuer Ansicht
Hase

Liebe Amy,

habe mit Interesse deinen Bericht gelesen. Hast du schon Erfahrung mit den chinesischen Medikamenten? Wo bekommst du sie her?. Hier in der Apotheke bekommt man so was nicht.
Wie geht es dir denn so?
Ich habe seit 3 Jahren Endo. Habe oft Schmerzen. Die Hormontherapien waren nicht sehr erfolgreich.
Habe mal unter lamkamsang nachgesehen, das müßte man ja im Ausland bestellen, oder ?

Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße
Hase