positive Erfolge bei Hormontherapie?
Simonè

Servus,
ich heiße Simonè (bin 22 Jahre). Bei mir ist Endo dieses Jahr nach langem suchen "endlich" festgestellt worden.
Aber bis auf die Tatsache das ich nun weiß woher die Schmerzen kommen hat sich noch nichts verändert. Die Herde wurden vor 4 Monaten saniert, die Schmerzen nehmen jedoch zu. Heute war ich erneut in der Klinik und man hat mir zu eine Hormontherapie (Spritzen) geraten.
Ich habe die ganzen Erfahrungsberichte gelesen und es sind doch fast nur negative Erfahungen. Gibt es irgend Jemand der mir auch etwas positives berichten kann?
Gibt es im Raum Kempten einen guten Heilpraktiker oder jemanden der sich mit TCM bei Endo auskennt?
Frohe Feiertage u. einenen guten Start in das NEUE Jahr.
Cheers Simonè



Re: positive Erfolge bei Hormontherapie?
Astrid

Hallo Simone,
ich hatte noch einen viel längeren Leidensweg als Du und heute fühle ich mich als geheilt.Ich bin 36 Jahre alt und hatte seit meinem 16 Geburtstag Schmerzen, die immer schlimmer wurden.Damals war Endo noch unentdeckt und deshalb konnte mir niemand wirklich helfen.So ca mit 25 und unerträglichen Schmerzen mit Kreislaufzusammenbrüchen, Problemen beim Wasserlassen und Stuhlgang wurde ich dann zur Bauchspiegelung eingewiesen.Endo überall stellte sich heraus.
Ein großer Teil wurde weggelasert, aber an Darm und Blase konnten sie nichts machen.
Nach der OP bekam ich eine Hormonbehandlung, es traten zwar auch Nebenwirkungen auf, aber die Schmerzen waren geringer und damit die Nebenwirkungen leicht zu ertragen.
Danach habe ich Jahre die Pille Neo-Eunomin genommen bis ich vor 3 Jahren auf Miranova wechselte.Ohne Hormone kommt Endo immer wieder.
Mir geht es immer besser und heute kann ich ohne Schmerzmittel leben (für mich der größte Erfolg).
Etwas wichtiges habe ich in all den Jahren festgestellt, man muß sich bewegen wenn man Schmerzen hat, es hilft!
Die Krämpfe lösen sich, auch wenn es viel Überwindung kostet, aber es ist viel besser als jedes Schmerzmittel.
Wenn Du noch Fragen hast, dann Mail mich einfach an.

Liebe Grüße und alles Gute
Astrid



Re: positive Erfolge bei Hormontherapie?
Andreas Altheimer

Hallo,
ich bin Dianetik Auditor.
Dianetik kommt von Dia = durch, und
nous = was so viel wie Geist oder Seele bedeutet.
(DIANETIK = was der Geist dem Körper antut)
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele viele Schmerzen und Leiden einen psychosomatischen
Ursprung haben. Dies ist alles im Buch Dianetik, der Leitfaden für den menschlichen Verstand beschrieben.
Die dort beschriebene Terapie ist einzigartig und lässt
den Geist fähiger werden, somit wird der Einfluss vom Geist auf den Körper positiv.
Ich kann das nur empfehlen, da die Ergebnisse toll sind.
Am besten ist es, wenn sie sich zu zweit zusammentun und sich gegenseitig helfen. Das Verfahren ist in wenigen Wochen zu lernen.
Bei Fragen stehe ich über e-mail immer zur Stelle.
Mit freundlichen Grüßen
Altheimer Andreas, Dianetik Auditor



Re: positive Erfolge bei Hormontherapie?
brigitte

Ich möchte darauf hinweisen, dass hinter dem Begriff 'Dianetik' die Scientology steht. Diese Organisation nennt sich Kirche - bei Nicht-Mitgliedern ist sie als Sekte bekannt.



Re: positive Erfolge bei Hormontherapie?
Judy

Seit meinem 11 Lebensjahr habe ich bei der Periode unsägliche Schmerzen gehabt. Heute bin ich 42 und mit geht es dank der 3-Monatsspritze sehr gut. Ich bekomme diese Spritzen seit 3,5 Jahren und habe bis auf die anfänglichen 5 Monate dauerne Blutung keine weiteren Beschwerden mehr. Ich kann diese Therapie nur empfehlen.

MfG

Judy



Re: positive Erfolge bei Hormontherapie?
Apostolos

Hallo Herr Altheimer,
warum werde ich das Gefühl nicht los Ihnen geht es hier
Ihren eigenen Vorteil ?
Ich finde es irgendwie unangebracht hier aufzutauchen.
ZUMAL Sie auch in weiteren Foren auftauchen.
Meine Frau und ich lesen interessiert die Antworten der leidenden Frauen mit der Hoffnung auch in irgendeiner weise eine hilfreiche Aussage für meine Frau zu finden.
Auch meine Frau leidet an Endo, und zwar massiv.
Und diese Schmerzen bildet meine Frau sich nicht ein.
Seien Sie bitte souverän und respektieren die leidenden
Frauen.

Gruß Apostolos



Re: positive Erfolge bei Hormontherapie?
Andrea Wehrhahn

Liebe Astrid,
hast du die Pille durchgenommen oder eine Blutung gehabt? Wie lange kann man denn eigentlich die Pille durchnehmen? Weisst du etwas darüber? Wäre nett, wenn du mir eine kurze mail mit dem Stichwort "Endometriose" zurück schicken würdest!
Danke! Andrea