Wunsch
Jäs

Hallo!
Habe das erste mal Endometriose. Bei mir ist alles verklebt und verdreht gewesen. Wurde operiert: durchgespült und zurecht "gerückt". Ein Eierstock muss allerdings im halben entfernt werden. Habe die therapie abgwiesen und probiere es lieber mit Hormon-Tropfen auf pflanzliche Basis. Soll Eierstöcke und Gebärmutter anregen und therapieren. Habe noch Baby-Wunsch.
Frage: Hat jemand Rat für mich, ob das richtig war nur die Tropfen zu nehmen oder würdet Ihr mir doch die Therapie empfehlen? Habe außerdem großes Problem damit, wenn mich der Arzt in die Wechseljahre schickt, deshalb auch nur die Tropfen, auf die Hoffnung das mein gesunder Eierstock noch so gesund bleibt!
Hat jemand vielleicht das gleiche durchgemacht und ist trotzdem noch schwanger geworden???
wäre nett, wenn mir einige Anworten würden!!!
viele liebe grüße.....



Re: Wunsch
Barbara

Hallo Jäs !

Es tut mir leid, aber ich werde behaupten, wenn man noch
jung ist, kann man eine schwere Endometriose ( bei beste-hendem Kinderwunsch ) nicht mit " Hausmittelchen " behandeln. Man muss schon mit " Chemikeule " ran.
Trotz Nebenwirkungen, profitiert man auf die Dauer auf
jeden Fall.

Liebe Grüsse
Barbara



Re: Wunsch
Nicky

HAllo,

schließe mich Barbara da an! Gerade wenn der Babywunsch da ist, dann soltte man darauf nicht verzichten und auch nicht wenn es, wie es bei Dir scheint ein recht starker Befall war! Hat DEin Doc Dir denn nicht dringend dazu geraten die Hotmontherapie zu machen? Is sicherlich keine schöne Angelegenheit und man würde am liebsten darauf verzichten, aber wenn der KInderwunsch da ist, da sollte man es dennoch tun. Es ist ja auch nur für eine gewisse Zeit. Überleg es Dir mal!

Liebe Grüße
Nicky