alternativmethoden?
würmchen

Hallo ihr Lieben,
ich schreibe euch mal wieder.ich habe immer noch ziemliche schmerzen trotz der 3Monatspritze und dieses Brenne´n in der Scheide.Keiner weiss warum.Hat jemand erfahrung mit Alternativmedizin?Ohne jegliche Hormone???Ich habe grosse Angst mich nochmal operieren zu lassen so wie das letzte mal abgelaufen ist(Habe darüber berichtet).habt Ihr Rat?Diese ständigen Schmerzen können doch nicht normal sein.

Ein verzweifelter Wurm



Re: alternativmethoden?
chrisi

Hallo liebes Würmchen,

du Arme.
Mir geht es im Moment auch ziemlich schlecht, weil meine 3. IVF schon wieder erfolglos war, aber wenigstens habe ich keine Schmerzen.
Ich bin lezten Juni 2003 opperiert worden (das 2. Mal, Endo III.Grades, Zysten an Beiden Eierstöcken im Douglasraum etc.) Danach waren die Schmerzen besser aber insbesondere die Darmschmerzen nicht weg. Da mein Arzt wegen der Nebenwirkungen gegen die "Wechseljahr"-Hormone ist habe ich mich nach alternativen Heilverfahren umgesehen und bin dabei auf Körperteraphie (Osteopathie) gestoßen (siehe auch mein Berichte unter dem Beitrag "Eierstockentfernung von Natascha". Außerdem mache ich seit 1 Monat auch noch Akupunktur.
Ich muß sagen die Schmerzen sind dadurch wirklich viel besser geworden. Ich hoffe es hält an, ich mache auf jeden Fall weiter damit und kann Dir gerne berichten. Vielleicht würde Dir ja so etwas auch helfen.

Liebe Grüße

Chrisi