Zyste???
Nicky

Hallo,

nachdem ich tagelang sehr, sehr starke Schmerzen hatte, bin ich zum Gyn und der meinte, ich hätte eine Zyste und diese mache mir halt solche Probleme. Leider war es nicht meine Gyn, da die im Urlaub ist, und der Doc hatte im Prinzip gar keine Zeit für mich, hat mir nichts erklärt etc. War dann auch so doof und hab alles so hingenommen, war so verwirrt und hatte Angst. Jetzt wirbelt in meinem kleinen Köpfchen alles durcheinander, eine Zyste haben ja super viele FRauen und meist bedeutet es nichts. Aber was ist mit Endo Frauen, wie sieht es bei denen aus, wenn sie eine Zyste haben? Woran erkennt man ob es eine "Wasserzyste" oder eine "Schokozyste" ist??? Sollte ich nochmal zu meiner Gyn gehen, wenn sie wieder aus dem Urlaub zurück ist? Die Schmerzen sind jetzt so gut wie weg, nur ab und an ein leichtes ziehen im Unterleib, aber das geht! Wär lieb, wenn mir jemand antworten würde.

Lieben Gruß
Nicky



Re: Zyste???
Hildegard

Hallo Nicky,
mach' Dich nicht verrückt - ich hatte damals eine Zyste, die so groß war wie ein Kinderkopf. Das war eine Endozyste und mußte operiert werden. Danach habe ich noch viele Zysten gehabt, aber ich habe mich immer bekloppt gemacht, nachher waren sie wieder weg.
Man unterscheidet zwischen funktionaler und Endozyste. Funktionale Zysten bilden sich während des Zyklus und gehen wieder weg. Endozysten wachsen und müssen beobachtet werden. Wenn die Schmerzen geringer geworden sind, kannst Du eigentlich davon ausgehen, daß es eine funktionale war.
Wenn Deine Ärztin wieder da ist, laß sie noch mal nachschauen. Sie kann Dir Blut abnehmen und einen Tumormarker - ich weiß nicht, wie er heißt - bestimmen lassen. Ist dieser sehr hoch, deutet dies auf aktive Endo. Bei mir ist der Wert im Moment normal, so daß die Ärztin von einer funktionalen Zyste ausgeht. Kannst sie ja mal danach fragen.
Nur die Ruhe bewahren. Stress und Aufregung machen die Sache nur noch viel schlimmer - bin aber genau so zappelig.
Hoffe, ich konnte Dich ein wenig beruhigen.
Mach's gut.
Hildegard



Re: Zyste???
Anna

Hallo,

ich kann nur bestätigen, was Hildegard geschrieben hat: Funktionale Zysten kommen und gehen im Laufe des Zyklus, Endozysten wachsenweiter. Angelich sehen erfahrene Frauenärzte den Unterschied sofort im Ultraschall, spätestens aber bei einem weiteren Ultraschall. Es muss einfach weiter beobachtet werden.

Ich hatte mein ganzes Leben land Zysten, die regelmäßig ausgemessen wurden und sich fast immer zurück gebildet haben. Endozystenk kamen erst später hinzu.

Gruss, Anna