endometriose?! was jetzt?
vera

Vor zwei Wochen wurde bei mir im Rahmen einer operativen Zystenentfernung Endometriose festgestellt. Endlich weiss ich was ich habe !!!! Jahrelange Schmerzen während der Regel und des GVs sind also nicht normal.... !
Zunächst war ich sehr, sehr froh... fühlte mich eigentlich sehr erleichtert.
Heute bin ich das erste mal in diesem Forum und bin erstaunt wieviele Betroffene es gibt und welche Erfahrungen Ihr schon alle gemacht habt. Langsam merke ich, dass ich Endo nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Meine FA will mich in die Wechseljahre versetzen, Hormon-Spritzen in den Po, etc. ...
Wer kann mir als Endo- Neuling ein paar Tips geben? Ich habe jetzt schon ein bißchen Angst! Habe ich eine Zukunft als Hormon-Bombe vor mir? Gibt es jemanden der die Krankheit in den `Griff` gekriegt hat?
Vielen Dank für Eure Hilfe,
Vera-Maria



Re: endometriose?! was jetzt?
Manuela

Hallo Vera-Maria,

bei mir wurde vor ca einem Jahr Endo festgestellt. Ich hatte auch eine Zyste und unheimliche Schmerzen. Dazu kam, daß ich seit ca 2 1/2 Jahren versuche, schwanger zu werden, was leider bisher erfolglos blieb.

Habe eine Bauchspiegelung machen lassen und es wurde so gut wie es ging alles entfernt.

Ich habe dann eine Homontherapie gemacht, also ein 1/2 Jahr lang Enantone Spritzen. Geht einem nicht so doll, aber was soll es. Was sein muß, muß eben sein. Muß aber sagen, daß ich es ganz gut vertragen habe. Naja jeder nimmt die Sache anders auf. Bin seitdem auch weitestgehend schmerzfrei und es ist auch noch nichts nachgekommen. Darüber bin ich natürlich sehr froh.

Aber leider hat es mit der Schwangerschaft nicht geklappt, deshalb mache ich im nächsten Monat eine IVF.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas Mut machen.

Liebe Grüße

Manuela



Re: endometriose?! was jetzt?
sylvia

Hallo Vera,
auch bei mir ist erst nach vielen Jahren Endometriose festgestellt worden.Ich war voll davon-nach 2 Bauchspiegelungen und einer 1jährigen Enatone Therapie
(die ich ganz gut verkraftet habe und nicht so dramatisch verlief, wie man sich es vorstellt..)geht es mir ganz gut.
Allerdings mußte ich mich trotz allem noch einer Blasen OP unterziehen,denn dort hatten sich gr.Endo-Herde angesammelt. Das war vor einem Jahr und auch wenn es alles echt übel war:danach ging es nur Bergauf!
Ich nehme jetzt die Pille 3 Monate durch und mache dann eine Pause, um meinen Hormonhaushalt nicht ganz zu verwirren.
Ich wünsch dir alles Gute, Kopf hoch!

Sylvia