Kur oder Reha???
Mel

Hallo,

habe im Februar meine 3. Pelviskopie hinter mich gebracht. Mein Bauch ist mitlerweile völlig vernarbt (neige zu Keloiden). Dies ist jedoch alles nicht so schlimm - viel schlimmer ist, dass ich überhaupt nicht mehr auf die Beine komme. Ich bin ständig schlapp und müde - völlig erschlschlagen.
Hab ein halbes Jahr Enantone + Liviella hinter mir. Die Therapie war jedoch schon im Dezember zuende. Hab jetzt auch wieder starke Blutungen.
Gibt es eine Möglichkeit zur Kur zu fahren oder irgendwelche anderen Reha Maßnahmen nach einer "Endosanierung"??? Wenn ja zahlt dies die Kasse??? Wäre super nett, wenn Ihr mir einen Tip geben könntet.

Freu mich auf Antwort, Liebe Grüße Mel



Re: Kur oder Reha???
Maulwurf

Hallo Mel,

besorg dir bei der BfA den Kurantrag, fülle diesen aus, gib alles an, was du an Beschwerden hast, welche OPs du hattest, OP Berichte in Kopie beifügen. Informiere deine Ärzte, HA, Gyn etc., über die Antragstellung . Lass die vom Arzt deines Vertrauens bescheinigen, dass du eine Kur benötigst.
Unter www.endomaulwurf.de findest du vielleicht noch einige Anregungen.

Ansonsten der Unterschied zu Kur und Reha ist ja auch hier auf diesen Seiten gut beschrieben.

Falls du noch Fragen hast, mail einfach.

LG Maulwurf