SOS! Brauche dringend Rat!
Marion

Hallo!
Wer kann mir einen Rat geben?
Ich bin auf der Suche nach einem kompetenten Arzt im Raum Mannheim/Ludwigshafen Neustadt Weinstraße/Heidelberg.
Ich leide ebenfalls an Endometriose. Bin in Behandlung bei einer Homöopathin, die mir geraten hat, keine Pille zu nehmen, weil Endo auch trotz Pille kommen kann. Aber so langsam kommen mir die Zweifel, ob das richtig ist. Ich wurde im Dezember operiert und habe nun ein halbes Jahr Orgametril eingenommen, ich habe sehr viel an Gewicht zugenommen, was mich sehr belastet. Ich hatte vor drei Wochen meine Periode und hatte sehr starke Schmerzen, wenn das jedesmal so heftig ist, weiß ich nicht, was ich machen soll. Beschwerden habe ich auch, mein alter Frauenarzt sagt, das wäre der Darm, aber daran glaube ich schon lange nicht mehr.
Über einen Rat wäre ich wirklich sehr dankbar, ich weiß nämlich nicht, wo mir der Kopf steht.
Gruß
Marion



Re: SOS! Brauche dringend Rat!
Dorothea

Hallo Marion,
leider kann ich Dir keinen kompetenten Arzt in dem von Dir angegebenen Raum nennen, da ich woanders herkomme. Ich habe auch mehrere Monate Orgametril eingenommen und hatte damit ziemliche Probleme bzgl. der Nebenwirkungen (insbesondere Durchbruchblutungen). Ich habe dann nach der letzten OP im Februar auch nicht mehr die Pille genommen, aber auch nur, weil ich versuchen wollte, schwanger zu werden. Ich war schon drauf und dran, wieder die Pille zu nehmen, da ich bei jeder Regel furchtbare Schmerzen hatte, aber dann hat es zum Glück kurz vor dem Aufgeben mit der Schwangerschaft geklappt. Ich würde an Deiner Stelle also auf jeden Fall die Pille nehmen, wenn Du keinen Kinderwunsch hast. Auch wenn die Endo durch die Pille nicht richtig gestoppt werden kann, so kann sie sicherlich einiges Positives bewirken, sonst würde sie doch nicht bei Endofrauen grundsätzlich verschrieben. Habe schon von vielen Endofrauen gehört, daß sie die Cerazette nehmen und damit gute Erfahrungen gemacht haben....vielleicht kann ja jemand dazu noch etwas über seine Erfahrungen schreiben.
Viele Grüße
Dorothea



Re: SOS! Brauche dringend Rat!
Paula

Hallo Marion!
HÖrt sich ja alles nicht so gut an, was du schreibst. Ich habe meinen Gynäkologen gewechselt, als die Schmerzen unerträglich wurden und er das immer als "normal" abgetan hat. Mein jetziger Gyn hat die Endo gleich erkannt und mich ans Mannheimer Klinikum überwiesen. Dort bin ich von Dr. Weigel operiert worden, der sich mit Endometriose wohl sehr gut auskennt. Allerdings auch im Hinblick auf Kinderwunsch (er leitet in MA die Kinderwunschsprechstunde). Ich kann ihn nur empfehlen. Er ist sehr menschlich, nett, einfühlsam und sehr kompetent (soweit ich das jetzt beurteilen kann), allerdings auch ziemlich ausgebucht. Es dauert immer eine ganze Weile, bis man bei ihm persönlich einen Termin bekommt, aber das ist er mir wirklich wert. Ich bin momentan wieder in den künstlichen Wechseljahren mit Zoladex. Die Pille habe ich das letzte Mal genommen und sofort nach Absetzen war die Endo wieder da. Drücke dir die Daumen, dass sich deine Situation bald bessert.
Liebe Grüße
Paula



Re: SOS! Brauche dringend Rat!
Linn

Hallo, ich bin aus Plankstadt, habe vorher in Mannheim gewohnt und bin daher auch dort noch immer in gynokoligischer Behandlung bei meinem FA Dr. Rolf Lauk, in O 7, 24, in der Innenstadt in Mannheim, direkt gegenüber vom SATURN. Ich bin sehr zufrieden mit ihm als FA, er hat mcih auch operiert, und momentan bin ich in Nachbehandlung. Also, vielleicht ist dir mit dieser Empfehlung geholfen, ich fühle mich sehr gut aufgehoben bei ihm... Gute Besserung und alles Gute wünscht dir Linn..... Bis bald.....