Endometriose mit 17
Constanze

Hallo,
ich habe diese Woche von meinem Frauenarzt erfahren, das ich Endometriose habe. Das hat mich alles ganz schön geschockt. Ich habe auch eine sogenannte Schokoladenzyste??!?!?! Anscheinend ist das eine Zyste die mit dicker, brauner Flüßigkeit gefüllt ist, ich habe sie auch auf dem Ultraschallbild gesehen. Meine Frauenärztin meint,ich soll jetzt einmal die Pille nehmen. Kann mir jemand vielleicht sagen, was die Pille bewirken soll??? Ist es immer notwendig diese Schokoladenzyste zu entfernen????? Ich habe auch Schmerztabletten bekommen,um die Schmerzen kurz vor meiner Regel zu lindern, weil diese sind oft so stark das ich echt nicht mehr weiterweiß, ich habe auch schon 2x deswegen einen Kreislaufzusammenbruch gebaht,ist das normal??? Gibt es vielleicht sonst noch Methoden die bei Endometriose helfen??? Kann ich meine Endomtriose eigentlich ganz heilen,oder nicht??? Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir meine Fragen ,auch wenn es nur eine ist, beantworten könntet!!! Danke.Liebe Grüße Constanze



Re: Endometriose mit 17
Petra

Hallo Constanze!
In deinem Alter schon Endometriose zu haben ist nicht gerade lustig,denn eigentlich solltest du deine Jugend geniessen können. Wegen Info für Endo kannst du im Internet viel Nachlesen. Leider ist Endometriose eine chronische Krankheit und es kann immer wieder zu Endo-gewächsen kommen , muss aber nicht der Fall sein. Wenn du schmerzen hast würde ich die Schokozyste und Die Endometriose mit Bauchspiegelung entfernen lassen. Die Pille soll das ganze am wachsen hindern, kann aber nicht heilen! So kann sich das ganze nicht so schnell ausbreiten . Nach einer OP Bekommt man fast immer eine Hormontherapie, damit die Herde die man übersehen oder nicht dazu konnte, auch noch austrocknen .
Aber am besten ist es wenn du dich mal im Internet unter Endometriose informierst. DA gibt es viele Seiten die dich richtig aufklären ,denn bei jedem ist es anders. Das Muster bleibt immer gleich ,aber es gibt so viele verschiedene Arten von Therapie und auch Alternativen wie Akupunktur usw. Die Nebenwirkungen und alles können bei dir ganz anders sein als bei mir zum Beispiel. Nur leider kann man die Endo nie ganz heilen.
Du darfst nicht den Kopf hängen lassen und immer nach Vorne schauen.
Ich wünsche die alles Gute und viel Kraft.

Liebe Grüsse Petra.



Re: Endometriose mit 17
jenny

mhh ich bin auch "erst" 19 und i biin entsetz was i lesen hab müssn..zb das man weniger chancen hat kinder zu bekommen..find ich sehr schade und erschreckend dazu noch dazu weil ich irgendwann scho eine familie habn will..aber petra könntest du uns evtl vieleicht einige seiten sagn wo alles genau beschriebn ist??

danke schon mal im vorraus

gruß jenny



Re: Endometriose mit 17
Tülin

Hallo Constanze, ich bin nun 25 und bin bereits zweimal wg. Endo operiert worden, zuletzt vor gerade mal knapp 7 Wochen... Also, die Pille hilft gegen Endometriose insofern, als diese ja den Eisprung verhindert... Da ist aber die Dreimonatsspritze geeigneter, da sich durch diese erst gar keine Gebärmutterschleimhaut mehr aufbaut... In den meisten Fällen entfernt man Endometriose-Herde durch eine Laparoskopie (Bauchspiegelung) und damit verbundenen Zysten... Ich habe das nun wie bereits erwähnt, 2 mal hinter mir......Also, an diener Stelle rate ich dir, laß´dich nochmal richtig beraten, bevor es irgendwann mal zu spät ist..... Bei mir ist die Wahrscheinlichkeit schwanger werden zu können, sehr gering, obwohl ich mich momentan auch noch in einer 6monatigen Behandlung befinde..... welche übrigens die Hölle ist (s.Add-Back) ansonsten wünsche ich dir eine gute Besserung und alles Gute für deine Zukunft......... Gruß, Tülin........



Re: Endometriose mit 17
Anna

Hallo Constanze und all die anderen,

also, jetzt erst mal halblang. Die Diagnose Endometriose ist doch nicht die Diagnose Krebs. Bei 10 % aller Frauen ist Endometriose vorhanden und Experten streiten sich darüber, ob es überhaupt eine Krankheit ist.

Die entscheidende Frage ist doch, ob und welche Beschwerden man hat. Endometriose bedeutet, dass sich Gebärmutterschleimhaut ausserhalb der Gebärmutter ansiedelt und dort zyklisch reagiert, also sich binnen eines Zyklus aufbaut und einblutet. Da das Blut nicht abfließen kann, lagert es sich ein und wird braun. Daher der Begriff "Schokoladenzysten". Endo kann zu schlimmen Verwachsungen, Schmerzen, Verkleben von Eileiterm und dadurch zu UNfruchtbarkeit führen.

Ich selbst hatte beispielsweise immer Regelschmerzen so doll, dass man mir das erste mal den Blindarm rausgenommen hat. Mit der Pille ist das alles gut zurück gegangen - keine Schmerzen und keine Zysten. Ich würde dir also dringend raten, die Zysten nicht sofort entfernen zu lassen (JEDE OP bringt neue Narben und damit die Gefahr neuer Verwachsungen), sondern die Pille zu nehmen, um die Endo "austrocknen" zu lassen. Ich hatte auf die Weise über Jahre keine Beschwerden. Lass dich beraten, welche Pille du nehmen sollst.

Problematisch kann die Endometriose dann wieder werden, wenn man Kinderwunsch hat. Ich denke, dass hat bei dir noch lange Zeit, oder?. Da aber viele Frauen auch trotz Endo Kinder bekommen und eine Schwangerschaft sogar die beste Therapie ist, würde ich einfach mal abwarten. Es kann natürlich sein, dass dich die Endo dein Leben lang sehr beslasten wird. Es muss aber nicht!

Hoffe, ich konnte dich ein bischen beruhigen.

Anna



Re: Endometriose mit 17
Conny

Hallo ihr,
also ich bedanke mich schon mal bei euch, das ihr mir geantwortet habt, und das hat mir wirklich was geholfen. danke ,danke danke!!!!! Ja, ich versuche es jetzt erst mal mit der Pille und dann kann ich immernoch schauen ob ich die Schokoladenzyste entfernen werde oder nicht. Vielleicht geht es ja auch so, und wenn es gar nicht anders geht werde ich mir die Zyste entfernen lassen!!! Also, Danke nochmals das ihr mir geschrieben habt. Und ja, das mit dem Kinderwunsch hat noch etwas zeit*g*,aber ich möchte später auch mal eine familie haben!!!Und ich hoffe, dass ich das trotz Endo auch haben kann!!! Liebe Grüße Conny



Re: Endometriose mit 17
Petra

Hallo Jenny! Wenn du mehr über Endo wissen willst kannst du zum Beispiel unter
www.netdoktor.de oder www.endometriose-ratgeber.de nachsehen.
Dort findest du sicher einige Infos die dir weiterhelfen. Als ich damals gesagt bekam ,das ich Endometriose habe , muss ich ehrlich sagen,dass ich das ganze auf die leichte Schulter genommen habe und mich gar nicht weiter informiert sondern mich total auf meinen Arzt verlassen habe . Mein FA. ist echt gut ,aber für mich wäre es besser gewesen mehr zu wissen, um was es geht so kann man besser mitentscheiden und weiss auch wovon der Arzt spricht. Also lies nach was du kannst und informiere dich gut. Statitiken sind nur eine Zahl du musst immer glauben eine Ausnahme zu sein. Jede Frau die Endo hat ,lebt anders . Manche haben fast gar keine schmerzen ,andere wieder mehr. Es gibt auch welche wo die Endo mit Pille oder anderen Therapien weg geht ,so wie bei Anna zum Beispiel und sie darf sie glücklich schätzen denn bei mir ist es nicht so.
Es gibt viele Frauen die mit Endo noch Kinder bekommen ,also immer den Kopf hoch .
Wünsche dir alles liebe und gute Petra



Re: Endometriose mit 17
trang

liebe constanze

im jahre 1991 haben sie mir die schockoladenzysten operativ entfernen
müssen und das zwei mal. danach ist es mir viel besser ergangen, denn
die zysten haben sich zu allen übel um die eigenen achsel gedreht und
das war schmerzen pur. leider ist es ihnen entangen, mir aufzuklären was
eine endometriose ist und das mit der operation nicht der wurzel aller
übel weg ist.

die frage ist nun, ob du rechts und links schockoladensysten hast oder nur
auf einer seite. wenn auf alle beiden seite zysten sind, dann nehmen sie
dir alles weg und die möglichkeit auf kinder ist gleich 0. damals haben sie
mir die ganzen eierstöcke im rechten bereich entfernen müssen.

nun ist es an dir zu überlegen was für dich in ordnung ist. ob du die
schmerzen noch ertragen möchtest oder sofort beenden tust und bitte,
danach immer regelmässig zum frauenarzt gehen. die endrometriose kann
immer wieder kommen.

die pille kann helfen die schmerzen ein bisschen lindern, so mein arzt und meine phisiotherapeutin.

wenn du noch mehr details haben möchtest, so schreib nur. gruss, trang.



Re: Endometriose mit 17
Constanze

Hallo,
vielen Dank für die Info . Also ich habe nur auf der rechten Seite eine Schokoladenzyste. Und ich wäre froh wenn sie draußen wäre.Aber wenn es sein kann, das ich dann mal keine Kinder haben kann muss ich die Schmerzen wohl oder übel aushalten müssen. Wenn ich sie nun doch entfernen lassen würde, könnten mir die Ärzte davor sagen ob ich danach Kinder haben kann, wenn die Zyste nur auf einer Seite ist und nicht auf beiden? Müssen sie von den Eierstöcken oder so immer einen Teil entfernen wenn sie die Zyste entferne oder nicht??? Liebe Grüße Constanze



Re: Endometriose mit 17
trang

heho constanze,
damals habe ich zu hören bekommen, dass ich immer noch kinder bekom-
men kann nach der entfernung der schockoladenzysten, sonst hätten
meine eltern nie die zustimmung für die operation gegeben (mit 14
habe ich dies durchmachen müssen) links sind ja noch eierstöcke vor-
handen. heute muss mein arzt wieder eine spiegelung durchführen um
zu sehen wie es innen nach aussehen tut...auch er ist der meinung, dass
es immer noch funktionieren kann....besprich es mal mit deinem doktor
was seine ansicht ist. ich weiss, die entscheidung ist sehr schwer. die
schmerzen sind kaum zu ertragen und man kann sich kaum auf die
arbeit/schule konzentrieren. hoffe sehr, dass dir meine worte bei der entscheidung helfen wird.

übrigens, haben mich zu dieser zeit vier spezialisten betreut und ihr wort
gegeben........

en gruess
trang



Re: Endometriose mit 17
Constanze

Vielen dank, ja es hilft mir echt, wenn mir Leute schreiben oder erzählen wie sie dieses durchstehen. Ich denk ich red jetzt mal mit meiner Ärztin drüber, weil ich wäre sehr glücklich wenn diese Zyste entfernt werden würde, wenn ich dann aber später keine Kinder bekommen kann werde ich sie nicht entfernen lassen. Aber vielen vielen Dank für die Infos.
Liebe Grüße Constanze



Re: Endometriose mit 17
Anna

Hallo Constanze,

die Frage, ob du eine (Endo-)Zyste hast, hat noch nicht direkt etwas mit der Frage zu tun, ob du Kinder bekommen kannst. Das gilt erst recht bei der Frage, ob du die Zyste entfernen lassen musst oder nicht.

Zysten können den Eierstock stören, so dass dieser keine Eizellen mehr produziert. Ausserdem können Verwachsungen entstehen, die dazu führen, dass die Eileiter undurchlässig werden. Diese beiden Komponenten sind die Ursache für die Kinderlosigkeit. Darüber hinaus natürlich, wenn Teile des Eierstocks entfernt werden müssen. Und davon hat man ja bekanntlich 2.

Zysten kann man operativ entfernen (punktieren z.B.) oder zunächst mittels Hormonen "austrocknen" lassen. Das geht auch schon mit der Pille. Grundsätzlich ist es gut, OP´s zu vermeiden, die nicht notwendig sind, denn jede OP bedeutet die Gefahr neuer Verwachsungen. Manche Zysten kommen und gehen auch wieder (allerdings nicht die typischen Endo-Zysten).

Du schreibst, dass Endometriose durch Ultraschall diagnostiziert wurde. Dies ist nicht möglich. Ob es sich wirklich um eine Endo-Zyste handelt, kann nur durch eine Bauchspielgelung mit Sicherheit festgestellt werden.

Ich würde mich an deiner Stelle einfach nochmal bei einem Spezialisten vorstellten und mit diesem alles weitere besprechen!

Liebe Grüsse, Anna



Re: Endometriose mit 17
Theresa

Hallo Constanze!
Ich bin 18 und bei mir wurde anfang des jahres eine Zyste am rehten eierstock entfernt ,mir ging es die nächsten monate gut bis ich nach den ersten zyklus mit der pille (Nach4Monaten)die pause von 7tagen machte seit dem geht es mir nicht mehr gut und mein Fa hat mir geraden eine weitere op machen zulassen .Also versuch die op so lang wie möglich rauszuziehen!
Das wäre mein tipp aber das musst du selber entscheiden denn jeder fall ist anders!

ich wünsch dir alles gute
Theresa



Re: Endometriose mit 17
trang

liebe constanze,
wie ist es dir in der zwischenzeit ergangen? immer noch die unerträglichen
schmerzen und immer noch die last der entscheidung zu tragen? dies ist
etwas, was leider niemand teilen kann. letzte woche mit dem arzt gesprochen, es ist möglich mit einem stock kinder zu erhalten und er ist
unabhängig mit all den doktor vorher. er ist gegen op's und ist der
meinung, dies nur als letzte möglichkeit in betracht zu ziehen. ist es dir
möglich, job und schmerzen zu vereinen? manchmal habe ich so starke
schmerzen, dass ich die zähne zusammen beissen muss und nicht einmal
mehr überlegen kann, zum glück sind noch keine zysten per ultraschal zu
sehen. auch regelmässig am schmerztabletten kauen? constanze, ich
wünsche dir noch einen schönen tag und hoffe bald wieder von dir zu
hören.
liebe grüsse
trang



Re: Endometriose mit 17
Constanze

Hallo Trang,
ist es möglich, das durch die Endometriose einem plötzlich ziemlich schlecht wird? Das ist bei mir grad so, plötzlich wird mir so was von schlecht,ich weiß auch nicht! Ja, bis jetzt hatte ich zum Glück keine so starken Schmerzen mehr, weil ich sie so stark meistens nur direkt vor der Regel habe, aber zwischendurch merk ich es auch ganz schön, ja,ich versuche keine schmerztabletten zu nehmen und meine Frauenärztin hat mir auch Homöopathische Mittel gegeben, und wenn die Schmerzen wieder anfangen versuch ich es erstmals so, naja, ich geh ja noch zur Schule und ich hatte so starke Schmerzen erst einmal in der Schule, zum Glück weil da bin ich wegen den Schmerzen grad Zusamengeklappt,und das ist nicht gerade so schön,ich warte jetzt meinen nächsten Termij beim Frauenarzt ab,und schau dann weiter.
Ich bedanke mich bei allen hier, die mir so viel über Endometriose erzählt haben und mir Tips gegeben haben. Vielen vielen Dank,ihr habt mir alle wirklich geholfen.!!!!
Liebe Grüße Conny



Re: Endometriose mit 17
trang

servus constanze,

das sich plözlich "schlecht" fühlen kann sehr gut mit der endometriose
zusammenhängen. zum teil ist mir die nahrung vom magen wieder hin-
auf gestiegen mitten in der nacht und dann habe ich den innhalt im
lavabo betrachten können, bon appetit! die ganzen verwachsungen
zusammen mit dem stieldrehung sind die ursache dafür gewesen, dies gemäss den ärzte. während diese zeit bin ich mindestens einmal im
monat für zwei bis drei tagen nicht in die schule gegangen und dies bevor
man die diagnose schokoladezysten sowie endometriose gestellt hat.

nach der op bin ich ziemlich lange ohne schmerzen gewesen, ungefähr
fünf jahre lang. danach sind die schmerzen wieder gekommen und weil
ich mein arzt gewechselt hatte, die neue ärztin nie meine unterlagen
forderte und mir bei schmerzen immer mich als weichei dargestellt
hat habe ich sehr starke medikamente eingenommen, drei bis fünf am
tag und dies natürlich ohne das wissen vom doktor....fertig machen lasse
ich mich doch von der nicht.

an meiner blutungen tut mir nicht nur der bauch sehr weh, nein der rücken
ist auch am leiden sowie mein magen. ich habe sodbrennen...du auch?
ab und zu auch das gefühl, dass der inhalt bald am hoch gehen ist.
muss mich sehr beherschen um nicht zu heulen. wie ist es bei dir so?

wünsche dir noch en schönen tag!
trang



Re: Endometriose mit 17
Constanze

hallo Trang,
also das mit dem plötzlich schlecht werden hab ich erst seit ein paar Tagen, und ich denk auch immer, das es mir gleich hoch kommt, das schlimme ist, das es bei mir beim reiten immer passiert, da hab ich dann den geschmack von Galle im Mund, und das ist echt schrecklich, zur Zeit ist es echt schlimm. Also, ich bin mit meiner Ärztin sehr zufrieden, war zwar erst einmla bei ihr, aber sie ist sehr nett und wenn ich fragen habe soll ich mich an sie wenden. Ja, wenn ich meine tage bekomme, könnt ich auch immer heuelen,und die Leute um rich rum denken dann auch, so schlimm kann es doch nicht sein, also meine Freunde wissen alle was ich hab und können mich verstehn, weil ich dann echt nicht weiß was ich tun soll, weil die Schmerzen so stark sind!!! Jetzt hab ich Schmerztabletten bekommen,aber ich hoffe das ich sie nie nehmen muss. Ich hab noch eine Frage: Endometriose kann man nur durch eine Bauchspiegelung feststellen, könntest du mir vielleicht sagen wie so was abläuft,oder jemand anderes hier im Forum, weil ich würde gerne wissen ob es wirklich Endomtriose ist,auch wenn meine Ärztin meinte das ich es sehr warscheinlich habe. Liebe Grüße Conny
PS: Trang, vielen vielen Dank!!!!



Re: Endometriose mit 17
Nicky

Hallo Constanze,

ja, es ist richtig, Endo kann man nur durch eine BS feststellen. Es gibt fälle in denen die Herde so groß sind und günstig liegen, dass der Gyn sie ertasten oder per US sehen kann, aber das ist eher die Ausnahme. Ich bin beführworter der BS, aber auch da sind die Meinungen verschieden, denke aber wenn man Probleme hat, sollte man es machen, alleine auch darum, dass man weis woran man ist. Aber das muss wirklich jeder für sich selber entscheiden!

Zum Thema BS; die meisten sagen, ach das war nicht schlimm etc. Im Großen und Ganzen ist das auch richtig, im Prinzip ist es auch nicht schlimm. Du bekommst unter Vollnarkose drei kleine Schnitte (1-2 cm) zwei in der Schahmgegend und einen am Bauchnabel, dadurch wird Dir gas in den Bauchraum geblasen, dass die Sicht für den Operateur besser ist. Es gibt die BS heutzutage auch gaslos, damit kenn ich mich aber nicht aus. Danach wird mit verschiedenen Instrumenten in Deinen Bauch geguckt und wenn Endo da ist, dann auch gleich beseitigt (z.B. mit Laser). Das wars dan meistens auch schon wieder! Du kannst das ambulant oder stationär machen lassen. Bei mir war es stationär und ich lag danach noch 3,5 Tage im KH, Schmerzen hatte ich eigentlich nur am OP Tag und den Tag danach noch ein bischen, am ersten Tag waren es wundschmerzen und vor allem Schmerzen von dem Gas, dass drückt sich dann nämlich von innen im Körper rum, danach war es dann aber meist nur noch unangenehm, ich hatte 2 oder drei Wochen einen "dicken" Bauch und dann war gut, ich hab nichts mehr von der OP gemerkt. Die BS empfinden aber viele verschieden. Manche haben gar keine Probleme, andere dafür sehr viel mehr. ES kommt zum Teil auch darauf an, was dann innerhalb Deines Bauches gemacht werden muss, heisst wie stark die Endometriose bei Dir ist! Je nach dem wird Dir danach auch noch eine Nachbehandlung vorgeschlagen, aber das hängt dann voll von dem Ausmaß ab und auch vom Doc.

WAs ich Dir in jedem Fall raten würde, ist, dass Du die BS von einem Spezialisten für Endometriose machen lässt. Wenn sich nämlich der Verdacht bestätigt, ist es immer besser für Dich Du hast jemand der Ahnung davon hat, denn sonst kann echt einiges schief gehen und alles bleibt wie zuvor. Ich will andere Ärzte nicht schlecht machen, aber leider ist es so, dass viel Ärzte einfach nicht wissen wie sie mit der Endo umzugehen haben. Ich leg Dir das echt ans Herz, denn Endo kann ganz schön hartneckig sein.Von wo kommst Du denn???

Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen, hast Du noch fragen? Trau Dich ruhig sie zu stellen, es gibt sehr viele Frauen, die Dir versuchen werden zu helfen. Laß Dich nicht unterkriegen
LG
Nicky



Re: Endometriose mit 17
trang

hallo constanze,

ist keine ursache und ich freue mich doch von dir zu lesen, zumal es mich sehr stark an meiner zeit erinnern tut. zu wissen, dass man doch nicht
ganz allein mit dem problem ist und darüber mit anderen diskutieren kann
tut einem gut.

die bs haben sie mir damals bei der entfehrnung der schockoladezysten nebenbei durchgeführt und deswegen habe ich nie etwas mitbekommen,
nur davon beim durchlesen des austrittsberichtes wind bekommen. des-
wegen kann ich dir nicht sagen wie es gelaufen ist. mit 14 bin ich mit der
endometriose leider bei "kinderärzten" gelanden anstatt beim frauenarzt,
nicht gerade optimal.

stimme nicky voll zu mit dem "spezialisten" aufsuchen nach all meine er-
fahrungen die ich bis jetz habe machen können. vorallem nehmen sie dir
da nicht dinge heraus, die nicht nötig sind. lass dir zeit und lass dich gut
beraten, manchmal können fehler fatale folgen haben.

so, nun habe ich ein termin bei meinem arzt, vielleicht kann ich dir danach
mehr darüber erzählen. bis dahin, kopf hoch! kann nur besser werden.

liebe grüsse
trang



Re: Endometriose mit 17
Constanze

1) Nicky, vielen vielen Dank für diese Infos, die haben mir echt geholfen. Das stimmt, wenn ich das nächste mal zum Arzt gehe, was in den nächsten Wochen der Fall sein wird, werde ich sie auf das Thema BS ansprechen, weil sie hat mir beim letzten Termin auch gesagt, das man Endometriose nur wirklich durch eine BS feststellen kann,und ich mache mir deswegen sehr oft Gedanken,und wenn sie der BS zustimmt würde ich das auch gerne tun, weil dann weiß ich ob ich Endometriose habe oder nicht, und dann würde es mir auch besser gehen!!! Ja, das mit den Spezialisten kann ich verstehen. Ich komme aus Konstanz, das liegt am Bodensee,ich weiß nicht ob du das kennst. Ich glaube zwar eher nicht, das es hier Spezialisten in diesem Bereich gibt,aber ich werde dann meine Frauenärztin fragen! Ja, meine Ärztin meinte, und ich hab die Zyste auch gesehen, diese Schokoladenzyste, und sie will versuchen, sie durch die Pille austrocknen zu lassen,aber mir wäre es wirklich lieber wenn ich nach so einer BS genau wüsste das ich Endometriose habe,und mich nicht dauernd mit dem Gedanken quäle,und am Schluss ist es etwas ganz anderes, was ich leider nicht glaube, weil alle Symptome auf mich zutreffen, aber Hoffnung bleibt immer. Ja, sie hat mir auch erklärt, das diese Herde oft ziemlich klein sind, und man sie auch oft übersehen kann, aber ein Versuch ist es wert. Wird bei einer BS diese Schokoladensyte auch entfernt? ich kenne mich ja in diesem Thema gar nicht aus, deswegen stelle ich auch so viele Fragen und ich danke allen die mir diese Fragen beantworten. Danke Nicky, du hast mir wirklich weitergeholfen!
2) Trang: Ich hoffe dass dein Arztbesuch ok war!!!Es tut wirklich gut mit anderen darüber zu reden die das alles schon durchgemacht haben!Ja,ich werde mich bei meiner Ärztin erkundigen wegen dieser BS und den Spezialisten , weil in unserem Krankenhaus, wo ich das erste mal war wegen den Beschwerden dachten sie es wäre der Blinddarm, da er das aber nicht war,lag ich 4 Tage im Krankenhaus und die Ärzte haben keine Untersuchungen gemacht, sie haben es nicht einmal auf die Reihe bekommen einen Ultraschall zu machen und einen termin beim Gyn konnten sie im Haus auch nicht machen!!! Das sagt ja wohl alles,ob ich da die BS machen würde oder nicht! Auf jeden Fall viele vielen dank für alles!! Liebe Grüße Constanze



Re: Endometriose mit 17
Nicky

HAllo Constanze,

also, so speziell kenne ich jetzt auch keinen Spezialisten bei Dir in der Nähe. :o( Hab auch auf dieser Seite mal geguckt, aber auch nicht wirklich was gefunden. Käme es denn für Dich in Betracht etwas weiter von daheim hinzugehen? Ich kann Dir grad mal zwei Seiten empfehlen:

http://213.221.106.91/forum/forumdisplay.php?s=&forumid=20797

Das ist ein Forum von Endometriose betroffenen aus Deutschland, noch größer als dieses hier, es sind dort viele nette Mädels und alles sehr hilfsbereit, da hast Du oft schon nach kurzer Zeit Infos. DA kannst Du auch dirket mal nach einem Spezialisten fragen, der bei Dir in der Nähe ist. Die andere Adresse ist aus Österreich

www. endometriose-wien.at

Das ist im Prinzip das gleiche wie oben nur aus Österreich, allerdings nicht ganz so viele Mitglieder. Auch da kannst Du immer Fragen stellen.

Hab keine Scheu, die sind alle sehr, sehr nett und auch ich hab dort viel Hilfe und Erklärungen bekommen. Und ich hab "meinen" Spezialisten auch in dem Deutschen Forum gefunden :o)

Ja, bei der Bauchspiegelung muss eigentlich auch die Schokoladen-Zyste entfernt werden. Aber das ist eben ganu das Risiko was ich angesprochen hatte, viele Ärzte die auf dem Gebiet nicht spezialisiert sind, machen dann solche Sachen evtl. nicht und das ist halt echt fatal. Es ist schon gut, dass Deine Gyn die Schoko-Zyste erkannt hat, das zeugt von Ihr, ehrlich! Ich bin zig Jahre bei Ärzten gewesen und wurde als "simulantin" abgestempelt!!! Theoretisch muss alles entfernt werden was mit Endo zu tun hat, in manchen Fällen ist das wohl nicht machbar, bei mir z.B. ging nicht alles weg zu machen, da u.a. meine Gebährmutterbändchen so stark befallen waren, dass sie gerissen wären und die Lamgzeitstudien dazu nicht genau genug sind.

Die Idee mit der Pille ist im Prinzip nicht so schlecht, ich nehm auch die Pille jetzt, allerdings wurde ich erst nach der OP damit behandelt, damit die letzten Herde auch weg sind. Im Vorhinein find ich es nicht so Toll, da man es ja nicht 100 % weis, aber das ist auch Ansichtssache, bin ja auch (leider) kein Mediziner!

Hast Du denn sehr viele Probleme mit der Endo???

LG
Nicky



Re: Endometriose mit 17
Constanze

Hallo Nicky,
oh ja, ich hab viele Probleme mit der Endo. Ich hab vorhin auch mit meiner Schwester geredet,und sie meinte auch, das sie an meiner Stelle die BS machen würde, und meinte, das meine Mum das auch so sehen wird, seh sie aber erst heut Abend und dann rede ich mit ihr darüber, weil ich will sie machen lassen,damit ich endlich weiß ob ich Endo habe oder nicht, weil das ist mir sehr wichtig. Und danke für die Seite ,ich werde gleich mal schauen ob ich da was interessantes für mich finde. Vielen vielen Dank!!!! Liebe Grüße Conny



Re: Endometriose mit 17
trang

hallo constanze

ich finde es gut, dass du dich für die bauchspiegelung entschieden hast.
gewissheit über sich zu haben ist doch immer gut, nachdem ich mich hier
hindurch gelesen habe bat ich mein arzt so bald wie möglich die spie-
gelung durchzuführen. zwei stiche in der alte narbe sowie eins am bauch
unter voll narkose und die dauer ist ca. eine stunde, mit drei bis vier
tage im spital muss ich rechnen plus schmerzen...soviel habe ich nun von
ihm darüber erfahren können.

ein tag nach der bs, tut er mir die bilder genau erklären (wie die linken
eistöcke sind, ob die gebärmutter okay ist und wie die vernarbung der alten narbe aussieht). zu wissen, dass endometriose tatsächlich im
spiel ist, kann dein leben sehr verändern.

du nicky, ziemlich viel was du alles über die endometriose weiss. darf
ich dir auch eine frage stellen? wenn du gewissheit hast, endometriose
zu haben (ist ja eine chronische krankheit), würdest du die bs so schnell
wie möglich hinter dir bringen oder zuerst für längere zeit die pille ein-
nehmen?

wünsche euch noch einen schönen tag!!!!!

grüsschen,
trang



Re: Endometriose mit 17
Nicky

Hallo trang,

also, bei Dir wurde schon früher Endometriose festgestellt, Du bist deswegen operiert worden und jetzt hast Du wieder Beschwerden, sehe ich das Richtig? Mhm, komplizierte Entscheidung. Im Endeffekt musst Du die auch alleine treffen, kann Dir ja mal dazu schreiben, wie ich es sehe, ok?

Also, als erstes mal musst Du Dir selber darüber im Klaren werden...

-wie stark Deine Beschwerden sind,
-ob Du Kinder möchtest und wann

Wenn Du nämlich starke Beschwerden hast und Dir ein kind zum jetzigen Zeitpunkt wünscht, würde ich Dir schon dazu raten, dich operieren zu lassen. Es ist zwar in der Regel nicht so, dass Endo unfruchtbar macht, aber das Schwanger werden ist halt schwerer mit der Krankheit und wen gar nichts gemacht wird KANN es dazu kommen, dass man auch keine Kinder bekommen kann, muss aber NICHT! Wenn Du sagst, dass Du jetzt noch kein Kind möchtest oder halt gar keins, dann kannst Du auch warten und es erstmal mit der Pille versuchen. Allerdings musst Du halt auch abwägen wie stark Deine Schmerzen und Probleme sind. Ich wollte mich auch erst nicht operieren lassen, aber irgendwann war es dann so, dass mein Imunsystem immer mehr nachgelassen hat, eben weil der Körper die ganze Zeit gegen die Endo gekämpft hat, ich war ständig Krank, die Schmerzen wurden immer stärker und dann hab ich es halt machen lassen. Und es war eine gute Entscheidung, allerdings wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht, ob ich Endo habe!!! Nimmst Du denn jetzt schon die Pille? Wenn ja welche? Es muss halt darauf geachtet werden, dass sie Östrogenfrei oder -arm ist, z.B. Valette, Cerazette etc. Und Du solltest sie dann auch ohne Pausen durchnehmen. Das empfinde ich als wichtig um die Herde nicht jeden Monat neu "aufleben" zu lassen, wenn Du Deine Tage bekommst! Vielleicht kannst Du es ja mal probieren und wenn Du nach einiger Zeit keine Besserung spürst kannst Du dich operieren lassen. Das Risiko bei OP`s ist halt, dass dadurch immer wieder verwachsungen enstehen können, die dann auch wieder Probleme machen.

Das "Problem" bei Dir speziell ist ja nun, dass Du nur noch einen Eierstock hast, richtig? Da ist das Risiko natürlich größer rumzuexperimentieren! Du, schreibst, dass man jetzt keine Zysten an den Eierstöcken sehen kann, oder? Ist ja schonmal ein gutes Zeichen! Es ist halt so, dass bei Dir, wenn KiWu da ist, es immer ein Risiko ist, zu lange zu warten! Wie stark sind denn die Schmerzen derzeit? Sehr stark? Ist echt eine sehr schwere Situation, was sagt denn Dein Doc, würde er zu einer OP raten? Ich denke, dass entscheidende ist, wann Du Kinder haben willst! Wenn es erst später sein soll würde ich es vielleicht wirklich erstmal eine zeitlang mit der Piller versuchen, aber halt eine Endo-Pille", ich nehme die Cerazette und komme sehr gut mit ihr klar. Unterstützend kannst Du ja auf natur-Medizin zurückgreifen, da gibt es auch einiges was Dir helfen kann, in Verbindung ist das vielleicht ein Ansatz!? Aber ich bin halt kein Doc, auch nur Laie, also rede da auf jeden Fall ausführlich mit deinem Gyn drüber und hör Dir an was er dazu sagt, wie er das sieht etc. Notfalls frag einen zweiten Gyn dazu. Es gibt einige Gyns die auch per e-Mail auskunft geben, Dr. becherer in Wiesbaden, Dr. Ebert in Berlin oder Dr. Korell in Duisburg, alles Endo-Spezialisten, da könntest Du mal eine mail hinschreiben und Deine ganze Geschichte schildern, die werden Dir dann auch etwas dazu sagen können! Ist eine schwere Entscheidung bei Dir, wirklich!

Zwei Fragen hab ich noch, Wo wohnst Du denn? Und wie alt bist Du?

LG
Nicky



Re: Endometriose mit 17
Nicky

Hallo Constanze ,

hast Du mit Deiner Mom geredet? Was sagt sie dazu? Denke auch Du hast in Deiner Situation die Richtige Entscheidung getroffen. Hoffe die Seiten können Dir helfen einen Gyn zu finden, der darauf Spezialisiert ist, denn das ist wirklich wichtig! HAst Du Dich in den Foren mal umgeschaut? Hoffe sie gefallen Dir und Du findest Hilfe!

Drück Dich und lass den Kopf nicht hängen!

LG
Nicky



Re: Endometriose mit 17
Constanze

Ja, hab mit meiner Mum geredet,und sie denkt auch, das es wichtig ist zu wissen ob ich wirklich Endo habe, naja sie will sich noch bei ihrer Heilpraktikerin informieren,die ich überhaupt nicht leider kann, und sie kommt dann nächstes mal mit zum Gyn und dann sehen wir weiter. Ja,die Seiten sind gut, konnte nur kurz draufschauen,aber morgen hab ich mehr zeit. Vielen dank!liebe grüße conny



Re: Endometriose mit 17
Constanze

Hallo, hab heute meine Tage bekommen,und ich halt das echt nimmer aus, ich will einfach nur, das ich nicht mehr solche Schmerzen habe. Ich könnt den ganzen Tag nur weinen weil ich das nicht mehr aushalte. Ich muss echt zu meiner Ärztin wegen der BS weil so wie jetzt halt ich das nicht aus!!!!! Conny



Re: Endometriose mit 17
trang

salut constanze
hallo nicky

oh non, schmerzen zu haben ist sehr unerträglich. schon mittel gegen
diese eingenommen? an meinen tagen muss ich immer zwei tylenol
forte nehmen und mich zwingen die finger vom "mehr" zu lassen. die
angst zuzunehmen ist meine grosse last und deswegen bin ich ziemlich
hart im schmerzen aushalten.

1991 haben sie mir die schockoladenzysten, alle eierstöcke rechts und
eine gebärmutter (davon habe ich zwei) genommen sowie die diagnose
endometriose schwarz auf weis gegeben. in der zwischenzeit bin ich
nun 27 jahre alt und möchte gerne kinder haben.

bei menstration habe ich sehr grosse schmerzen, zum teil sitz ich am
arbeitsplatz, die zähne zusammenbeissend und die finger zu einem
festen faust gebalt und nicht mehr zu einem gedanken fähig. kollegen
und freunde sagen, dass ich weiss wie die wand bin.

ist die bauchspiegelung nicht für zu sehen, wo und wie gross die endo-
metriose ist, ob die gebärmutter sowie die eierstöcke in ordnung sind und
wie der allgemeine zustand ist? meinem arzt habe ich zu verstehen ge-
geben, dass ich nur alle die oben aufgezählten dinge herausfinden
möchte und sonst nichts unternehmen will. deshalb ist die dauer der bs
schätzungsweise eine stunde......

liebe grüsse
trang
p. s.: ich bin in der schweiz im kanton bern zu hause



Re: Endometriose mit 17
Nicky

hallo trang,

klar ist ein bs dazu da um zu sehen wo die herde sind etc. aber es muss dann auch gleich alles entfernt werden. sonst ist es ja fast überflüssig! es nützt dir ja nun nicht wirklich viel, zu wisen wo die herde sind, das muss ja auch beseitigt werden. deswegen sollte man ja auch in jedem fall zu einem spezialisten gehen!!! und gerade wenn du kinderwunsch hast ist das verdammt wichtig, denn meistens ist es so, dass man nach der "sanierung" am ehesten schwanger wird, eben weil die herde alle oder zum größten teil weg sind und somit nichts behindert wird. natürlich ist es auch wichtig zu gucken ob alles in ordnung ist und die eileiter durchlässig etc. aber wichtiger noch, dass die herde beseitigt werden und das möglichst organerhaltend. hast du einen renomierten doc i.s. endometriose? ich leg dir das echt ans herz, denn es ist super wichtig, gerade wenn du kinder möchtest! und da es ja im moment so ist, würde ich an deiner stelle eine bs machen, die chancen schwanger zu werden sind danach, wenn es "saniert" wurde einfach besser! Ich würde da nochmal mit deinem doc drüber reden, auf jeden fall! weis er denn, dass du ein baby möchtest? ganz ehrlich, wenn schon eine bs gemacht wird, dann sollte doch auch gleich was getan werden, dass du nicht danach wieder schmerzen hast, oder? es nützt dir doch sonst nichts!? du willst doch sicherlich auch mal ohne schmerzen leben oder zumindest mit weniger schmerzen, oder? bitte liebe trang, rede nochmal mit deinem doc, ok?

hab jetzt auch nochmal eine frage, du hattest zwei gebährmuttern? ist ja "verrückt", sowas habich noch nie gehört! hat dir das auch irgendwie probleme bereitet? musstest du danach eine hormonersatztherapie machen, eigentlich nicht, oder? du hattest ja noch eine! hattest du das von geburt an oder wie entsteht sowas? wurde das erst bei der bs festgestellt oder wusstest du das schon vorher?sorry wegen der doofen fragen, aber das find ich echt interessant!

LG
nicky



Re: Endometriose mit 17
Nicky

Hallo trang,

ich bin es nochmal, hab mich grad schnell kundig gemacht für spezialisten in der schweiz:

--------------------------------------------------------------------------------

Kantonsspital Schaffhausen

Prof. Dr. Mario Litschgi
OB Dr. Markus Eberhard

8208 Schaffhausen
Tel: +41 52 6343434

--------------------------------------------------------------------------------

Frauenklinik des Inselspitals

Schanzeneckstrasse 1
3012 Bern,

Tel 031 300 11 11
Notfälle tagsüber: Tel 031 300 14 21
Notfälle nachts: Tel 031 300 11 11

endometriose@insel.ch
http://www.insel.ch/frauenklinik/index.html

Mit Endometriose-Sprechstunde

--------------------------------------------------------------------------------

Frauenklinik Baden Schweiz

Kantonsspital Baden
CH-5404 Baden
Telefon 056 486 21 11
Fax 056 486 21 59

http://www.frauenklinik.ch/001kab_0404_de.htm

--------------------------------------------------------------------------------

Dr. med. Pierre Villars

Facharzt FMH für Gynäkologie und Geburtshilfe

Dufourstrasse 143
CH-8008 Zürich Switzerland

Tel: (+41) 01-389 22 11
Fax. (+41) 01-389 22 12
http://www.villarsgyn.ch
http://www.villarsgyn.ch/endo.htm

Ausführliche Endometriose Informationen auf der Website.
--------------------------------------------------------------------------------

Dr. med. Michael Singer

Spezialarzt FMH für Gynäkologie und Geburtshilfe

Schulhausstrasse 5
CH - 8002 Zürich, Schweiz
Tel. +41 (0)1 202 6440
Fax +41 (0)1 281 0440

http://singer.ch/
http://singer.ch/endometr.htm

--------------------------------------------------------------------------------
Dr. med. Peter Diego Hagmann

Facharzt FMH für Gynäkologie und Geburtshilfe

Ärztehaus zur Bleiche
Stockerstr. 42
8002 Zürich

Tel.: +41 1 201 76 66
Fax. +41 1 202 06 37
info@hagmanngyn.ch
http://www.hagmanngyn.ch/

--------------------------------------------------------------------------------

Zu Dr. med. Pierre Villars von dem habe ich auch mal was gehört, der soll selber sehr gut sein. kenne ihn aber natürlichnicht persönlich. Kenne mich beu euch mit den kantonen nicht so aus, deswegen hab ich dir mal alle reingeschrieben, vielleicht ist ja einer bei dir in der nähe!

LG
nicky



Re: Endometriose mit 17
trang

salut nicky

merci für dein ohr und deine geduld, die fragen sind kein problem. also,
mit 14 jahren endometriose und schockoladenzysten haben ist keine
gewöhnliche Sache, zudem zwei gebärmutter zu haben und dazu noch
nur eine niere, mein arzt ist aus dem staunen nicht mehr heraus ge-
kommen. anscheinend haben die kinderärzte zu der zeit keine ahnung,
was sie da herausgenommen haben und bei der untersuchung ist es
dann herausgekommen. was für ein glück dass noch eins vorhanden ist,
sonst wäre mein vater ihnen an die kehle gegangen und der wunsch
kinder zu haben ist vorbei. gebärmutter nummer 1 (nicht mehr vor-
handen) ist ein wenig kleiner als nummer 2, hatte von der endometriose
keinen schaden und ist eigentlich gesund gewesen. die schwangerschaft
wäre mit beidem normal verlaufen.

von all diesen sachen habe ich erst vor kurzen erfahren, haben alle nicht
mit mir darüber gesprochen weil ich eben noch so jung gewesen bin und
meine eltern haben immer im stillen gebeten, dass die geschichte nie
wieder geschehen tut. sofern nichts ist kann man sich ja keine gedanken
darüber machen und so habe ich die wiederkommenden schmerzen vor
sechs jahren niergends mehr zuordnen können.



Re: Endometriose mit 17
trang

sorry, falsche taste gewesen *smile*.....

merci für die info, habe auch schon in die insel geschrieben und muss
mal abwarten was für eine antwort sie mir geben.

ach was ich dir noch fragen wollte, wie lange haben bei dir die bs ge-
dauert? soviel ich von meinem arzt weiss, bin ich am donnerstag im
spital am mit ihm und dem assistenzarzt alles zu besprechen, am freitag
die bs und am samstag schauen wir zusammen die bilder an, mit
erklärung natürlich.

möchtest du auch mal kinder haben und wie alt bist du? ach ja, als ich
die schmerzen nicht mehr ertragen haben können bin ich in den insel,
leider nicht in die abteilung endo (hatte ja keine ahnung was los war)
und die haben mich in den regen gelegen. alles in ordnung, sie können
mir nicht weiter helfen. deswegen bin ich sauer und habe einen anderen
arzt aufgesucht, von dem habe ich alles erfahren von der endo.

kiss,
trang



Re: Endometriose mit 17
nicky

HUHU...

neee, denke auch nicht, dass so eine ausgeprägte Endo mir 14 mir sicherheit nicht normal ist! Dich hat das schicksal echt hart gebeutelt! wahnsinn, warum muss es einen immer so stark treffen und einen anderen dafür gar nicht? ich tat mir schon immer leid, aber das ist ja fast harmlos gegen das was du mitmachen musstest!

du brauchst dich weder für meine geduld noch für mein ohr zu bedanken, dafür ist doch so ein forum da, oder?

ich war auch froh als mich jemand ein wenig "unterstüzt" hat als ich das mit der endo erfahren habe, deswegen ist es für mich jetzt selbstverständlich dass ich auch versuche zu helfen oder zumindest da zu sein!

Es ist super, dass du an das krankenhaus geschrieben hast, goffe wirklich die können dir da helfen! ich hab leider mit den ärzten dort bei euch keinerlei erfahrung, konnte auch nur im I-Net gucken was ich finde. hoffe das sind auch menschliche ärzte dort! bin schon sehr gespannt was die dir dort antworten, hoffe du hälst mich auf dem laufenden.

ich bin gerade 30 geworden, fühle mich aber noch sehr jung, eher so wie anfang 20 :o) ich wünsche mir nichts mehr als kinder, das ist echt mein großer traum und ich hab tierische angst, dass die endo mir das mal kaputt macht. mein freund ist 9,5 jahre jünger als ich, er will jetzt noch keine, aber später in jedem fall. er kommt auch immer mit zum doc und stellt fragen auch bezgl. des kinderwunsches, was mich sehr beruhigt. hatte immer angst er nimmt das alles nicht so ernst!

also, deine damaligen ärzte ärgern mich wirklich! klar, du warst jung, vielleicht einfach in der falschen abteilung, oder so, aber ärgerlich ist es dennoch. hoffe diesesmal läuft es besser. aber wenn die schon eine endo-sprechstunde haben, müssen sie ja eigentlich was davon verstehen, also denke ich das es gut gehen wird. zum glück hattest du damals noch einen kompetenten arzt, der dir dann was darüber erzählen konnte.

wie lange die bs bei mir selber gedauert weis ich gar nicht. ich bin donnerstags morgens ins krankenhaus, um 11 uhr war dann die bs, ich bin so gegen 14 uhr aufgewacht, wenn ich mich recht erinnere. ich hab dann am sonntag darum gebeten, dass ich heim darf, mir ging es zwar noch nicht richtig gut, aber ich fühlte mich gut genug dazu zu hause zu liegen, und es ging ja auch gut. das gespräch mit meiner ärztin fand am freitag statt, die bilder habe ich dann aber erst später in der praxis mal gesehen. meine ärztin hat mich auch selber operiert. ich halte sehr viel von ihr und sie hat das auch alles recht gut gemacht, dennoch habe ich vor kurzem den arzt gewechselt und bin zu einem spezialisten gegangen, da ich dennoch ständig schmerzen hatte, besonders beim sex. er hat mir bisher auch recht gut geholfen und mir vorerst von einer erneuten op abgeraten. wie versuchen es jetzt auf dem naturheilweg, ich hoffe ich schaffe es recht bald ganz schmerzfrei zu sein und vor allem auch ohne op! dennoch würde ich, wenn es nicht anders mehr geht auf jeden fall wieder eine bs machen, allerdings in einem anderen krankenhaus und von einem spezialisten. nur um auf nummer sicher zu gehen. überlege jetzt zu oft ob es bisher alles richtig war was ich gemacht habe. es ist toll, dass dein jetziger arzt sich zeit für dich nimmt und die bilder mit dir durchspricht! hast du denn auch schon einen genauen termin?

LG
nicky



Re: Endometriose mit 17
trang

guten morgen nicky,
hallo constanze,

immer noch grosse schmerzen? schon ein termin für die bs erhalten? ich
hoffe, dass du bald aus dem gröbsten heraus bist. in jungen jahren
schockoladezysten und endometriose zu haben ist sehr schwer, man
muss auf so vieles verzichten! wegen den schmerzen ist oft gar keine lust
zum das wochenende geniessen und in den ausgang zu gehen, dann ist
leiden auf dem programm. wie oft habe ich weinen müssen? vergessen
kann man so was nicht.

wenn ich ganz ehrlich mit dir sein soll, habe ich das vertrauen an der insel
verloren. im mai dieses jahres habe ich angerufen und darauf bestanden,
dass sie mein austrittsbericht durchlesen, darin ist schwarz auf weiss die
diagnose endometriose und mitte juni hatte ich ein termin. überraschung,
meiner nahmen sich ein assistenzarzt und eine auszubildende an ohne
sich die unterlagen angesehen zu haben. ein ultraschal, ein kleines
gespräch, der abstrich und nach dem versprechen mich später anzurufen
bin ich nach hause gegangen. zwei wochen lang habe ich gewarten, keine
reaktion und weil ich in einer woche zwei mal um drei uhr morgens vor
schmerzen aufgeweckt worden bin, mehr als eine stunde lang nicht mehr
schlafen haben können sowie am nächsten morgen müde gewesen bin
nahm ich den höhrer und habe angerufen. die auskunft die sie mir gegeben
haben ist, alles ist in ordnung gemäss oberarzt und meine beschriebenen
schmerzen sind normal bei monatlichen blutungen. von welchem oberarzt
ist da die rede? habe gar keinen gesehen. sehr schade ist, dass ich nicht
die "alten" ärzten von damals getroffen habe. von einem habe ich sehr viel
gehalten, im jahr 1991 ist er ein assistenzarzt gewesen und diese hat mich
ernst genommen. zur anfang haben die ärzte auf den "oberen ränge" mein
leiden als simulation beschrieben und mich drei bis vier mal nach hause
verwiesen. dieser hatte angerufen und mich immer wieder zu herzen
gelegt zu kommen bei schmerzen. nach dem fünften mal ist es ihnen zu
bunt gewesen und so habe ich ein ultraschal machen dürfen. siehe da,
ist doch noch was gewesen und wie!!!!!!!!!!!! heute frage ich mich noch
sehr oft, was aus dem assistenten nun ist und er hatte mir von anfang an
gut gefallen *smile*.

von meiner physiotherapeutin habe ich dann die adresse meines jetzigen
doktor erhalten, mit dem bin ich sehr zufrieden und von ihm habe ich sehr
viel informationen über die endometriose bekommen, nie zu einer ent-
scheidung gezwungen, immer mit rat und tat mir zur seite gestanden, das ist immer gut. mein termin für die bauchspiegelung ist am 21.10.2004 im
salem-spital und danach hoffe ich, dass ich mehr über mich erfahren tu.
bist du berufstätig? sind dir durch die schmerzen auch viele fehler bei der
arbeit zu verschreiben? ich muss immer wieder danach alles korrigieren,
bin nämlich im lohnbuchhaltung/personaladministration und da muss man
sich schon sehr konzentrieren, leider. das ist so was von mühsam und da
ich nicht jedem von meinem leiden erzählen tu, halten mich ziemlich viele
für doof-)...nicht alle müssen davon wissen, vorallem mein chef und mit
dem habe ich so meine differenzen....

ich finde es schön, dass dein freund dir so viel unterstützen tut und zu
zweit ist alles viel besser zu ertragen. ach du, mit dreissig jahren ist man
noch jung!!!!!! auch ich bin davon nicht weit entfehrnt, fühle mich noch
gleich wie vor zehn jahre und optisch habe ich mich auch nicht viel ver-
ändert *smile*. leider bin ich ganz alleine, mein traumprinz noch nicht ge-
funden und das ist so schade. irgendwie sind die typen von heute nicht
mehr so romantisch wie vor langer zeit und das finde ich sehr schade.
dumm ist dazu, männer die ich cool finde wollen mich gar nicht und das
ist ein hindernis. auf jeden fall, halte ich dich und constanze auf dem
laufenden...unterhalte mich sehr gerne mit euch zwei.

so, ich muss mich wieder um meine arbeit kümmern, schauen mich alle
sonst noch böse an.......

küsschen,
trang



Re: Endometriose mit 17
Constanze

Hallo,
ich hab heute um 12.45 einen Termin bei meiner Ärztin. Meine Mum kommt ja auch mit, weil die sich das auch alles anhören will. Angst habe ich eigentlich keine, nur davor, das meine Ärztin mir die BS nicht erlaubt,aber darf sie das? Wenn es mein ausdrücklicher Wunsch ist, zu erfahren ob ich wirklich Endo habe und die Schokoladenzyste nicht mehr haben will, wird sie das auch sicherlich verstehen,oder? Und meine Mum wird das auch verstehn, weil sie hat mich gestern elebt,und es war so schrecklich! So einen Tag würde ich am liebsten nie nie nie wieder erleben.Und so wie es aussieht vertrage ich die Pille auch nicht, weil mir so schlecht davon wird,und bis ich die richtige gefunden habe, 3 Monate getestet habe und dann weiter schauen wegen der Zyste, nein, das halte ich wirklich nicht aus, deswegen hoffe ich das meine Ärztin nachher versteht, wenn ich eine BS haben will,und das glaube ich auch! Weil ich warte nicht ab, nein!!! Und dann erkundige ich mich wegen einem Spezialisten,und hoffe das ich einen finden werde.
Liebe Grüße Constanze



Re: Endometriose mit 17
Nicky

Hallo Constanze,

NEIN, deine Gyn darf dir die BS NICHT verbieten! sie kann dir keine überweisung schreiben, aber dann könntest du die dir von einem anderen doc holen. denke aber nicht, dass sie es machen wird. erklär ihr einfach warum du das willst und dann wird sie es mit sicherheit auch verstehen!!! wundert mich echt, dass sie dagegen ist, sehr merkwürdig! ich wünsche dir auf jeden fall ganz viel glück später!

hallo trang,

ja, ich hab auch oft fehler bei der arbeit gemacht, eben weil ich mich nicht konzentrieren konnte oder so! hab auch viele fehlzeiten gehabt vor der op, jetzt ist das alles aber viel besser! denke es ist normal, dass man sich nicht konzentrieren kann wenn man schmerzen hat! mein chef weis auch nichts genaues, was ich hab usw. aber er weis, dass ich deswegen regelmäßig bei erazt bin etc. für ihn ist das ok denke ich, wenn es mir sehr mies geht, lass ich mich heim schicken, kann ja nicht effektiv arbeiten unter starken schmerzen! das ist auch ok, so lange es nicht zu häufig ist natürlich!

LG
nicky



Re: Endometriose mit 17
trang

hallo ihr zwei

nein, dein doc kann dir dein wunsch nicht verweigern. nur, dir davon ab-
raten und danach muss ganz alleine du die entscheidung treffen. gemäss
mir ist es gut zu wissen, wo die endometriosenherde ist und wie gross
diese sind. gegen etwas unsichtbares zu kämpfen ist für mich sehr un-
angenehm und deswegen habe ich meinem arzt gebeten mir so schnell
als möglich einen termin für die bauchspiegelung zu organisieren, alles
zu meinem bedingungen natürlich. dafür bin ich ihm sehr verbunden und
wichtig ist, dass vertrauen zu dem arzt zu haben. ein unangenehmes
gefühl im bauch so wechsle, denn ohne gutes gefühl kann es nur schief
gehen. gut, dass du die unterstützung von deiner mutter hast und die
lässt sicher sicher nicht unter kriegen.

halt mich auf dem laufenden ja? auch ich finde es komisch, wenn sie dir
die bs verweigern will. ist ja praktisch die einzige möglichkeit heraus-
zufinden ob tatsächlich ein zusammenhang mit der endometriose bestehen
tut und es geht schliesslich um die gewissheit. lass dich nicht von deinem
weg ableiten, ja? schliesslich dreht sich hier alles nur um dich!

geniesst die sonne noch, geh jetzt in den mittag. habe so grossen hunger!

grüsse aus bern
trang



Re: Endometriose mit 17
Constanze

Hallo ihr zwei,
also ich war bei meiner Gyn und sie will die BS nicht,also sie hat mir davon abgeraten.Und ich konnte es nicht glauben,ich saß weinend in dem Zimmer,und hab gesagt, das ich solche Schmerzen nicht nochmal haben will.Sie meinte nach der OP hätte ich noch stärkere Schmerzen ,also wegen der Op,und wir sollen es erst nochmal anders versuchen.Und meine Mum fand das auch ok! Ja,dann hat sie gemeint das die Zyste nicht mehr da ist,aber das was mitr meinem Darm nicht ok ist,es könnte auch der Blinddarm sein.Das war ein schrecklciher Arztbesuch,und jetzt wollen wir nochmal schauen!!!Liebe Grüße Constante



Re: Endometriose mit 17
trang

liebe constanze,
salut nicky,

gemäss mir ist es nicht richtig von deinem arzt und ich an deiner stelle,
würde noch einen zu rate ziehen. erzähl deiner mutter von mir, fünf
mal in die insel notfall und alle male von ärzte als simulant abgestempelt
worden, diese zeit ist sehr heavy gewesen. meine eltern sind hartnäckig
geblieben, liessen die ärzte keine ruhe und schlussendlich haben sie nicht
länger warten können mit der operation.

die diagnose mit dem blindarm haben sie bei mir als erstes befürchtet,
nach langen hin und her ist diese aber ausgeschlossen. als dann die
richtige diagnose gestellt worden ist, hiess es, dass ich mein leiden nicht
richtig beschrieben habe und deswegen kein arzt darauf gekommen ist.
ist das nicht unlogisch? ich kann meine schmerzen nur so beschreiben,
wie es nach meinem gefühl ist und die fachlichen ausdrücke können die
sich schenken, ich bin ja schliesslich kein arzt!

mein rat an dir constanze, rede mit deiner mutter und sag ihr klapp und
klar warum du für eine bs bist. als erstens ist da die gewissheit, die dir
sicher weiter helfen kann und als zweites sind die schockoladenzysten,
hätten die ärzte damals drei monate vorher auf meine krankheit im
zusammenhang mit endometriose festgestellt, so haben sie bestimmt nicht
meine ganzen rechten eierstöcke herausnehmen müssen. schlussendlich
habe ich für diesen fehler büsen müssen und niemand anderes! ich glaube,
deine mutter ist nie richtig über die Endometriose informiert worden und
daher das einverständnis mit deinem arzt.

ist gemäss ultraschall die diagnose keine zysten mehr? ist von denen
keine mehr in sicht, heisst es aber nicht, dass kein zusammenhang mit
endometriose sein muss und meistens wollen eltern überhaupt gar nicht
das ihre töchter so etwas haben. meine eltern haben es mir lange ver-
schwiegen, leider.

ich habe noch eine frage, habt ihr nach der menstration auch noch lange
so güsse und könnt keine weissen unterhosen tragen? die güsse sind
getrockenes blut, dass bröckelt und ständig müsst ihr auf das klo? muss
ich mich beunruhigen?

gruss
trang



Re: Endometriose mit 17
Carmen

Hallo Constanze,
auch ich hab, wie viele andere, die dir sicherlich geantwortet haben, Endometriose. Ich bin mittlerweile 23, hatte meine OP letztes Jahr kurz vor Silvester, weil ich auch eine sog. "Schokoladenzyste" hatte, die an Weihnachten geplatzt ist und ich ziemlich starke Schmerzen hatte, die ich aber ignoriert und mir haufenweise Dolormin reingezogen habe! Natürlich hab ich es dann nicht mehr ausgehalten und bin dann endlich zum Arzt, der mich gleich ins Krankenhaus schickte und die mich am nächsten Morgen operierten und zuerst meinten, so eine Zyste sei ja nichts Schlimmes. Als ich schon ein paar Stunden aus der Narkose aufgewacht war, stand der Chefarzt neben mir, mit ein paar Farbfotos von der OP und zeigte mir die Endometrioseherde, die sich in meinem Bauchraum angesammelt haben und erklärte mir, dass ich bestimmt schon mindestens 8-10 Jahre Endometriose habe und sie mir einige Herde mit dem Laser entfernten und ich mir überlegen sollte, welche Therapie ich denn nach der Entlassung aufnehmen wolle und wie ich es denn mit den Schmerzen ausgehalten hätte etc. Ich wusste zuerst gar nicht, wie mir geschieht, dann sagt mir diese "taktvolle" Arzt auch noch, dass ich nicht mehr viel Zeit hätte, um Kinder kriegen aber ich das alles mit meinem Gynäkologen besprechen solle und schon war er aus der Türe raus!
Gott sei Dank ist mein Gynäkologe superklasse, der mir die unproblematischste Lösung vorschlug, nämlich wie Du die Pille zu nehmen; und zwar ohne Pause! D.h. ich bekomme meine Tage nicht mehr, bzw. sehr selten. Dies muss ich auf Grund dessen tun, weil eben während der Pillenpause und meiner Tage die Schmerzen aufgetreten sind und die Endometrioseherde mitgeblutet haben und so das Risiko groß ist, wieder eine Zyste zu bekommen. Ich bin bisher zufrieden damit, weil ich mit meinen damals 22 keine "Lust" auf Hormontherapie hatte. Manchmal "wehrt" sich mein Körper und ich bekomme trotz Pille meine Tage und muss währenddessen, auch so wie heute, Schmerzmittel nehmen. Ich hab "Naproxen" vom Arzt verschrieben bekommen. Ich weiß nicht, welche Du bekommen hast, aber ich bin sehr zufrieden damit.
Aber um besseres und genaueres Infomaterial zu bekommen, ist es natürlich am Besten, dich mit deinem Gynäkologen genau darüber zu unterhalten! Er wird Dir die Möglichkeiten genauer erklären können und er sollte es ja eigentlich am Besten wissen.
Aber nur damit Du weißt, dass viele mit Dir fühlen, für Dich da sind und sich in Dich hineinversetzen können!
Ich hoffe, ich und viele andere konnten Dir helfen! Ich hab meine E-Mail Adresse dazu geschrieben. Evtl. möchtest Du Dich oder andere mal bei mir melden...
Mach es gut! Lass Dich nicht unterkriegen!
Carmen



Re: Endometriose mit 17
Nicky

hallo constanze,

warum will sie denn keine bs machen? denn, wuch wenn es der blinddarm ist. müsste er doch auch raus, oder? bei mir war auch erst der verdacht auf blinddarm, wars aber dann doch nicht. durch einen entzündeten blinddarm können auch herbe verwachsungen entstehen!!! die können auch probleme bereiten, wenn sie massiv sind, also ich verstehe das alles nicht so, was deine gyn so sagt. aber gut, sie ist die ärztin und weis es vielleicht besser. wie sollst du denn jetzt weiter vorgehen? sollst du die pille durchnehemn oder hast du eine pille bekommen die man ohne pause nimmt? hast du schon damit angefangen? beobachte deinen körper einfach mal genau und guck wie es sich dann unter der einnahme weiter entwickelt! viele frauen machen das ja so!

was ist denn mit deinem darm nicht ok? es kann übrigens auch endo am darm enstehen!!! nur so zur info, hatte ich nämlich auch! aber es ist wie jede endo im ultraschall kaum zu erkennen! dass deine zyste weg ist ist schonmal gut, denn dann war es zumindest keine endo-zyste, sondern eine einfache wasserzyste, was jede frau oftmals im leben hat! übrigens kann es auch sein, dass diese dir beschwerden gemacht hat, wie sieht es denn jetzt aus mit den schmerzen? aber wie trang schon sagt, es heisst nicht gleich, dass du keine endo hast, das hängt gar nicht zusammen irgendwie! also es kann sein, muss aber nicht, darüber gibt die (ehemalige) zyste keinen aufschluss!

hallo trang,

also, diese ausflüsse kenn ich nicht so in der art, kenne ich mich auch leider gar nicht mit aus! könnten einfach nur getrocknete reste sein oder sowas in der art wie schmierblutungen oder so, aber wie gesagt ich kenn das nicht! würde das auf jeden fall beim gyn ansprechen!!! dann weisst du auch gleich was es ist und musst dir nicht unnötig gedanken machen!

Lieben gruß
nicky



Re: Endometriose mit 17
nicky

Hallo Constanze,

hab gerade bei Dr. Nagele eine Antwort gefunden, die eine Frau gestellt haben, bei der "nur" der Verdacht auf Endo war und die keine BS gemacht haben wollte. Ist zwar nicht genau wie bei Dir aber dennoch ähnlich! Vielleicht zeigst Du das Deiner Gyn mal, denn so falsch lieg ich anscheinend nicht! Dr. Nagele ist ein sehr renomierter und erfahrener Spezialist für Endometriose in Österreich, er antwortete darauf:

Liebe Katharina !

Bevor Sie irgendwelche Hormone oder andere Medikamente nehmen ohne zu wisssen was Ihnen eigentlich fehlt, sollte man der Ursache doch auf den Grund gehen. Man würde auch niemanden Insulin verschreiben ohne die Zuckerkrankheit bestätigt zu haben.
Eine Bauchspiegelung ist eine einfache Routine-Operation die primär den Zweck hat, Krankheiten auszuschließen-vielleicht haben Sie ja keine Endometriose und auch dieser Befund ist wertvoll und würde Sie beruhigen.
Etwas mehr gute Information über die Art und Weise wie eine Bauchspiegeklung duchgeführt wird würde Sie wahrscheinlich beruhigen und Ihre Entscheidung zur OP leichter machen. Sprechen Sie mit Ihrem Frauenarzt!
Liebe Grüße !

F.Nagele

Quelle: www.endofem.at

Liebe Grüße
Nicky



Re: Endometriose mit 17
trang

salut constanze
hoi nicky

schon etwas unternommen um gewissheit zu bekommen und mit deiner mutter
einen gemeinsamen nennen erhalten? am donnerstag und am freitag sind meine
schmerzen sehr heftig gewesen, meine eltern sind vor sorgen ganz betroffen. sie
sind auch eh gegen eine bauchspiegelung, ist für sie wie unter das messer gehen
und nachdem sie gesehen haben wie sehr ihre tochter leiden hat müssen haben
sie endlich mir die wahl überlassen. es tat so weh, dass ich mich richtig zusammen
nehmen haben müssen um nicht nur zu heulen und dazu bin ich so müde gewesen.

im übrigen...nach vier wochen haben die blutungen endlich aufgehört, bin ich froh!
nun muss ich mit meinem arzt noch abklären ob dies eine nebenwirkung der pille ist,
noch einmal so lange meine tage zu bekommen und so viel schmerzen zu haben
möchte ich nicht noch einmal erleben. es ist horror, dies möchte ich nicht einmal
meinem ärgsten feind wünschen. habt ihr euch auch schon die frage "warum ich"
gestellt und nie darauf eine antwort bekommen? andere frauen möchten keine kinder
sind aber fruchtbar und tun alles um dies zu verhindern, das ist doch unfair? mit
endometriose ist es schon schwer ein kind zu bekommen und so kann uns der herr
gott die schmerzen schenken!

wie sieht es so mit dir aus nicky? geht es dir etwas besser und wie gehst du mit
all dem um? du spendest mir und constanze trost, ein klagen ist aber nicht zu
hören. wie haben sie eigentlich die endometriose bei dir festgestellt?

ein schönen tag noch (bei uns ist es am regnen, so dumm).
trang



Re: Endometriose mit 17
imke

hallo constanze,
ich bin mit 14 das erste mal wegen endometriose operiert worden und seit dem noch weitere 4 mal. ich würde dir erst einmal raten ruhe zu bewahren und abzuwarten. so eine bauchspiegelung wird zwar immer als harmlos beschrieben, und das ist sie ja erst mal auch, aber es können später ziemlich schlimme verwachsungen entstehen die dann auch sehr schmerzhaft sind, außerdem ist eine vollnarkose immer ein risiko. falls du keine endometriose hast würdest du dich darüber dann richtig ärgern. ich rate dir die pille zum beispiel conceplan-m durchgehend zu nehmen, d.h. du machst nicht die übliche pause nach 21 tagen. das verhindert erstmal das du deine tage bekommst und auch nicht die damit verbundenen schmerzen außerdem gibst du der zyste die chance von alleine zu verschwinden.eine zyste bedeutet noch lange nicht das du endometriose hast. falls sie nach einigen wochen noch nicht weg ist bleibt dir die op wohl nicht erspart aber lass dich auf alle fälle von einem spezialisten beraten. die normalen frauenärzte haben oft keine ahnung. kann sein das du das privat bezahlen mußt aber das ist deine gesundheit auf jeden fall wert und so teuer dann auch nicht.
ich bin jetzt 25 und lebe seit über 10 jahren mit der krankheit und den schmerzen. ich denke das wichtigste ist sich gut beraten zu lassen, das zu tun was man dagegen tun kann und ruhe zu bewahren. ich kann nichts daran ändern das ich diese krankheit habe und sie ist auch nicht heilbar, aber ich kann mein leben dennoch genießen. wegen etwas was ich nicht ändern kann brauche ich mich nicht ständig fertig zu machen. falls du wirklich endometriose hast dann versuche dich nicht allzu fertig zu machen. man kann auch mit endometriose sehr gut leben.
ich wünsche dir viel kraft und natürlich das alles gut ausgeht.
liebe grüße
imke