Endo selbst tasten?

Hi!
Ich habe seit einiger Zeit wieder vermehrt Beschwerden die ich der Endo zuordnen würde. Dadurch habe ich angefangen, mich selbst abzutasten da ich beim Arzt schlechte Erfahrungen gemacht habe (hat mir nicht geglaubt) und habe dabei ein paar stellen entdeckt die sich wie Knötchen oder Narben anfühlen. Einer sitzt hinter dem Muttermund rechts, einer mittig in der Scheide nach vorne Richtung Blase und einer in der Scheide Höhe der Beckenboden Muskulatur aber nach hinten Richtung After. Zudem Erbsgroße und kleinere Knubbel (die sich bewege lassen) im Gewebe oberhalb/hinter dem Gebärmutterhals. 
Hat jemand von Euch denn sowas bei sich selbst auch gefunden? Können das Endo Herde sein??

Nach dem Abtasten und Fühlen der Boppel hab ich ein allgemeines Schmerzgefühl im Unterleib...sehr unangenehm.

Danke für Eure Antworten.

Lotte 

Hallo,

Generell glaube ich dass es schwierig ist so etwas selbst zu ertasten. Denke nur rektovaginale Endo (also die in der Scheide, Douglasraum) ist durch einen kompletten Laien tastbar. 
 

Alle anderen Endolokalisationen sind so verteilt im kleinen Becken, dass sie meist vom normalen Gyn auch nicht ertastet werden können. Beim Experten konnte bei mir allerdings sogar das uterosacrale Ligament getastet werden... 

gerade das, was du beschreibst relativ mittig in der Scheide Richtung Blase ist eher sicher keine Endo. 
Wenn man bei mir die rektovaginale ertastet hat, bin ich außerdem fast vom Stuhl gefallen... sein kann natürlich alles aber ich denke du solltest das von einem Experten abklären lassen. Lg

Hi Anna, danke für Deine…

Hi Anna, danke für Deine Einschätzung. Ja, das werde ich machen habe im Januar einen Termin in einem Zentrum. Will dann nur gerne so gut es geht beschrieben können...
Konntest Du bei Dir die rektrovaginale Endo selbst tasten oder ging das Bein Dir gar nicht?
Und hattest Du den Eindruck dass es je nach dem wo Du im Zyklus stehst einen Unterschied gemacht hat?
Viele Grüße!
Lotte

Ich hatte

dort solche Schmerzen, dass ich mich, wo es akut war, nicht getraut hätte irgendwas einzuführen... Und ob ich selbst wirklich etwas gespürt hätte, ausser höllischen Schmerzen, glaube ich eher nicht. 
Generell hat frau viele Knubbel, Gewebe etc, was man schon mal missverstehen kann denke ich.

Ich nehme die Visanne, habe also keinen Zyklus mehr. Als es damals so schlimm war, hatte ich zyklusunabhängige Dauerschmerzen.