Profile picture for user Ana

Ana

Endometriose IV-Adenomyose-Operation oder IVF?

Hallo,

ich habe folgendes Thema.
Ich habe Endometriose Stadium IV-Adenomyose und zur Zeit unter der Visanne Pille in Dauereinnahme.
Seit ich Ende 20 bin hatte ich zwei OPs (Laproskopien) wegen Endometriose. Seit 2015 ist aber Ruhe und ich bin mit der Visanne soweit gut eingestellt und vertrage sie sehr gut.

Seit zwei Jahren verfolgen wir das Thema Kinderwunsch.
Ich bin 41 und mein Partner 51.
Wir haben 4 IVF-Versuche hinter uns. Bei dem ersten Versuch wurde ich tatsächlich schwanger, allerdings ging es nach der 6 Woche ab.
Das IVF-Zentrum sagt uns, dass der Embryo soweit in Ordnung ist. Es hat sich mit dem Samen verknüpft und war im 8Teil-Stadium bei der Einsetzung.

Das Zentrum rät hier evtl. durch eine OP (Entfernung der Endometriose Herde Gebärmutter) hier das Millieu und Entzündungswerte herunterfahren könnte und sich somit der Embryo besser einnisten kann.

Jetzt ist meine Frage. Macht es Sinn, sich einer OP zu unterziehen und danach eine IVF zu starten oder sollte man besser im Ausland versuchen über andere Methoden/Genetik die Chancen zu erhöhen? Eine OP hat ja immer Risiken und danach hat man ja die Heilungsphase, etc. In Hinblick auf mein Alter ist nun die Frage was ich am besten tun sollte.

Danke für ihre Meinung und Rückmeldung.
Liebe Grüße
Ana

Sind deine Entzündungswerte…

Sind deine Entzündungswerte oder dein allgemeiner Endo-Status denn so schlecht, oder ist das einfach ein Schuss ins Blaue der Kinderwunschklinik? 

Ohne diese Info zu kennen: Wäre ich an deiner Stelle, würde ich mich vermutlich ans Ausland wenden. Du willst ein Baby und keine Superrasse züchten, da ist Präimplantationsdiagnostik und ein Blick in die Gene doch absolut okay. Dass sich die Zelle schon mehrfach geteilt hat, sagt ja leider nicht immer etwas darüber aus, ob das auch tatsächlich der Zellhaufen mit den besten Überlebens- und Austragechancen war (Zellhaufen ist ein schreckliches Wort, entschuldige, das soll nicht unromantisch rüberkommen).  

Und da du am Ende viel Geld ausgeben wirst: tu es dort, wo du die besten Startbedingungen haben kannst. Wenn dir bspw in der Tschechischen Republik nur die beste befruchtete Eizelle ausgesucht wird, während du in Deutschland den Blindflug startest... Ich säße im Auto Richtung Grenze, Ethik hin oder her.

Profile picture for user Ana

Ana

Hi Kate, Danke für deine…

Hi Kate, Danke für deine Meinung. Ja, ich tue mir auch schwer mit dem Rat einer OP obwohl es mir ja gut geht- außer unerfüllter Kinderwunsch. So eine OP hat ja immer auch Risiken. Welche Entzündungswerte meinst du konkret? Meine Blutwerte (großes Blutbild) sind völlig ok, außer der GammaGT der war jetzt bei 178 (Normal bis 40). Evtl. liegt das an den Medikamenten von dem IVF-Versuch? Kontrolle der Werte in vier Wochen steht aus. 
Ja, ich tendiere auch eher das Glück im Ausland zu versuchen. Denn ob es nachher tatsächlich an dem Endio Milieu liegt weiß man ja nicht. Er hatte sonst auch von einer Analyse des Endometriums gesprochen, wo man am 20. Zyklustag eine Probe des Endometriums gibt. Sollte ich das noch tun, gute Frage.

Die Frage mit den Werten…

Die Frage mit den Werten zielte eher in die Richtung, ob man an deinen Blutwerten etwas erkennen kann, was nicht der Norm entspricht und daher einen weitergehenden Behandlungsschritt erforderlich machen könnte. Oder eben einen Hinweis gibt, dass bei dir etwas im Argen liegt. Sagen wir so: das klingt für mich nach dem berühmten Schuss ins Blaue. Klappt es, fein für das Kinderwunschzentrum. Klappt es nicht? Dann hast du die OP ganz umsonst gemacht. Aber es macht halt alles in allem nicht den Eindruck auf mich, als würde man hier mit nem Plan auf dich losgehen. Eher, als würde man mal dies und jenes probieren und jedes Mal heimlich die Daumen drücken, dass man richtig lag. 
(Und ja, die Stimulation kann die Leberwerte hochschrauben, lass das wirklich kontrollieren.)
 

Ich würde nach wie vor eine andere Klinik aufsuchen. Da lässt du dich noch einmal neu beraten. Nimm an Unterlagen mit, was du hast. Und dann lass dir die Wege aufzeigen, die im Ausland für dich machbar wären. Sprich vielleicht auch die Ideen deiner Ärzte im Deutschland an. Ich wünsche dir, dass es bald klappt :-)

Profile picture for user Ana

Ana

Aus dem aktuellen Blutbild…

Aus dem aktuellen Blutbild lässt sich nur der erhöhte GammaGT aufweisen, Leukozyten sonst alles ok. Ich weiß aber nicht, ob man da noch andere Werte abrufen kann, die gezielt auf eine Entzündung bei den weiblichen Organen basiert? 🤷🏼‍♀️ 
Ja, für mich klingt es auch eher so, als ob man das mal “testen” könnte, ob es nach der Endometriose-OP dann klappt. Wenn nicht, ja keine Ahnung. Ich meine beraten lassen in einer Klinik bezüglich dessen kann man ja, allerdings wollen die wohl auch eher ihr Ziel verfolgen - also mehr OPs, bringt Geld und gute Statistik. Nur ob es mir was bringt?? 
Ich tendiere auch zu der Ausland Option und bin nun mit zwei Tschechischen Kliniken in Kontakt. Da ist die Auswahl an Diagnostik einfach der Wahnsinn. 
Mir fehlt es einfach an einer objektiven Beratung. Egal ob IVF-Klinik oder Endo-Krankenhaus- jeder hat sein eigenes Ziel. Weißt du was ich meine? 
Gibt es eine objektive Beratungsstelle?