"Schmierblutungen" 2 Monate nach OP

Hallo!

Meine Bauchspiegelung ist nun fast 2 Monate her. Seit mehreren Monaten nehme ich die Maxim im Langzeitzyklus und komme auch gut mit ihr klar. Kurz nach der OP hatte ich eine Pillenpause gemacht die aber jetzt auch lange schon wieder vorbei ist. Nun ja jedenfalls habe ich jetzt immer so ganz leichte - Schmierblutungen kann man dazu eigentlich gar nicht sagen. Es sind nur ab und zu so ganz kleine Schleimhaut/Blut...fäden...Pünktchen....denke dann immer es ist weg aber dann kommt wieder was. Es ist eigentlich harmlos, aber es irritiert mich, da ich das vor der OP nie hatte. Schmerzen habe ich auch noch, aber das kenne ich schon von der letzten OP dass das bei mir länger dauert....

Was meint ihr? Kommt das noch von der OP oder woher sonst? Wirkt die Pille nicht richtig?

Wenns anhält werde ich natürlich zum Arzt gehen... aber beim Kontroll-Ultraschall 1 Woche nach der OP war alles unauffällig...

Vielleicht hat ja jemand ne Meinung dazu.

Grüße!

DAs Problem mit ganz…

DAs Problem mit ganz leichten Schmierblutungen hatte ich auch mit der Maxim. Das war auch nicht am Anfang so, sondern kam erst nach einiger Zeit. Eine doppelte PillenEinnahme hat nichts gebracht. Nur eine Pillenpause die beim LZZ nicht so wirklich Sinn macht. Nachdem das nicht mehr aufhörte habe ich die Maxim dann ganz abgesetzt. Denke das sind NW des LZZ und haben nichts damit zu tun das die Pille nicht wirkt.

Hallo, ich nehme auch seit…

Hallo, ich nehme auch seit meiner ersten OP vor zwei Jahren die Maxim im LZZ. Hatte vor ein paar Wochen auch immer wieder Blutungen. Deshalb habe ich eine Woche Pillenpause gemacht und seitdem ist wieder alles ok und die Blutungen haben aufgehört.

Es heißt immer, dass es…

Es heißt immer, dass es mindestens 3 Monate dauert, bis sich mit einer neuen Pille alles eingespielt hat. Betonung liegt auf mindestens :) Da war irgendwo auch mal eine Antwort von Dr. Tinneberg im Experten-Rat dazu (hier auf der Domain). 

Vielleicht ist es auch der …

Vielleicht ist es auch der "Stress" der OP auf deinen Körper. Ich habe auch die Maxim genommen und bin super klar gekommen. Nach einer OP hatte ich dann auch Zwischenblutungen, obwohl ich normalerweise noch viel länger ohne Pause weiter gemacht hätte. Die Ärztin hat mir dann auch gesagt, es müsse meine Periode sein, sie könne sonst nichts feststellen. Nachdem ich dann die Woche Paus gemacht habe, war es wieder gut.

Aber wie Kate sagte, vielleicht braucht dein Körper auch einfach länger, um sich einzupendeln....

Danke für die Antworten…

Danke für die Antworten. Also entweder steht der Körper noch unter Stress wegen der OP oder die NW der Pille stellen sich jetzt erst ein.... hmm. Was habt ihr dann gemacht, Pille gewechselt? Und: Sind Schmierblutungen "gefährlich" aus Sicht der Bildung von Endometrioseherden?

Hallo

Guten Abend :)

ich hatte die Aristelle im langzeitzyklus nach meiner Bauchspiegelung im Juni. Habe auch nach 4 Wochen für sage und schreibe 4 Monate dauerblutungen gehabt, genau so wie du sie beschreibst, und mal wie eine richtige regelblutung. Der Arzt im Endozentrum meint allerdings, es lag an der Pille. Da ich auch immernoch mit starken Schmerzen zu kämpfen hatte nehme ich nun gut 6 Wochen die visanne, und nun haben wenigstens die Blutungen komplett aufgehört! Wäre das eine Option für dich? 
liebe Grüße,

looni